Social Media Links

so legst du einen Kräutergarten in der Küche an

Donnerstag, 6. April 2017

Was peppt jedes leckere Gericht noch mehr auf? Richtig, Kräuter! Natürlich am liebsten ganz frisch, direkt aus dem Gemüsebeet. Wenn es gar nicht anders geht, dann natürlich auch mal getrocknete Kräuter, aber hier sind die Aromen einfach oftmals nicht so intensiv, wie bei den Frischen. Schon als wir noch in unserer Wohnung, mit einem kleinen Balkon gewohnt haben, waren im Balkonkasten viele verschiedene Kräuter angebaut. Man konnte einfach schnell raus gehen und ein paar davon pflücken und zu seinem Essen geben. Jetzt haben wir einen Garten und ich kann nach Herzenslust Gemüse und Kräuter anbauen. Einiges habe ich schon angepflanzt und warte jetzt darauf, das alles gut wächst und wir bald etwas ernten können.


Viele haben aber den Luxus eines eigenen Gartens nicht, geschweige denn einen Balkon in der Wohnung. Aber auch hier ist das Anpflanzen von Kräutern gar kein Problem und ich verrate Euch auch warum. Denn ich darf Euch heute die Mini Kräuter von The Gardians* vorstellen. Sicher jeder von uns hat schon zig Kräutertöpfchen mit Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian, usw. im Supermarkt gekauft, die dann nach ein paar Tagen schon die Blätter hängen lassen und nach über einer Woche, nur noch ein Häufchen Elend und reif für den Biomüll sind. Selbst dann, wenn man sie regelmäßig gießt und gut pflegt. Irgendwie wird das nichts. Ich habe wirklich einen grünen Daumen und mir sind schon so viele dieser Kräutertöpfchen kaputt gegangen, was wirklich schade ist, denn die sind ja auch nicht gerade billig.



Deswegen solltet Ihr Euch unbedingt selbst einen kleinen Kräutergarten auf dem Fensterbrett anlegen. Und zwar mit Mini Kräutern, die Ihr selbst groß zieht. Ihr könnt sie hegen und pflegen und jeden Tag beim Wachsen zusehen. Auch ich habe mir einen Kräutergarten in der Küche angelegt, denn wenn man gerade kocht, kann man nicht dauernd in den Garten rennen und Kräuter holen. Man greift einfach zu seinem kleinen Garten auf dem Fensterbrett und pflückt sich die Kräuter, die man gerade braucht. Für einen Salat braucht man Petersilie oder Basilikum, bei einer leckeren Bolognese muss unbedingt Oregano mit rein, für Ofenkartoffeln ist Rosmarin ein Muss und für einen leckeren Cocktail ist Minze unerlässlich. Oder wie wärs mit ein paar Thymianblättern für die Grillmarinade? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, frische Kräuter einzusetzen, stöbert einfach mal ein bisschen in meinen Rezepten, vielleicht bekommt ihr ja ein bisschen Inspiration!


WIE FUNKTIONIERT DAS GANZE ALSO?
Nachdem Ihr euch überlegt habt, welche Mini Kräuter Ihr möchtet und diese bestellt habt, kommen nach ein paar Tagen die Sets mit insgesamt 18 Stecklingen bei Euch an. Je 6 Stück von 3 verschiedenen Kräutern. Falls Ihr am Tag der Lieferung noch keine Zeit habt, die Kräuter einzupflanzen, ist das gar kein Problem, denn die  Pflänzchen halten sich bis zu 5 Tage im Kühlschrank. Wenn ihr dann Zeit habt, um Euren Kräuter-Küchen-Garten anzupflanzen, könnt ihr direkt loslegen


SCHRITT 1
Besorgt Euch gute Erde zum Anpflanzen. Ich verwende zur einen Hälfte Humus, bzw. hochwertige Blumenerde und zum anderen Teil Kokosfasern Substrat. Das vermische ich alles gut und fülle die Erde in die Pflanzgefäße.

SCHRITT 2
Welche Töpfe und Gefäße Ihr zum Anpflanzen Eures Kräutergarten verwendet, ist Euch selbst überlassen. Für die Fensterbank bietet sich aber ein länglicher Kasten an oder ihr verwendet mehrere hübsche Töpfe und gebt jedem Kraut sein eigenes zu Hause.



SCHRITT 3
Füllt die Erde bis knapp unter den Rand des Pflanzgefäßes und drückt mit dem Finger ein paar tiefe Löcher hinein. Jetzt setzt Ihr die einzelnen Stecklinge hinein und drückt sie gut fest. Pflanzt die verschiedenen Kräuter aber nicht zu dicht zusammen, denn sie werden ja noch ziemlich wachsen und sich auch ein bisschen ausbreiten. Also lieber ein bisschen Abstand halten oder gleich in je einen Topf pflanzen.

SCHRITT 4
Zum Schluss müsst Ihr Euren kleinen Kräutergarten nur noch angießen, damit alles gut anwächst. Je nachdem, wo hinein Ihr Eure Kräuter pflanzt, könnt Ihr verschiedene Bewässerungssysteme verwenden. Mein Pflanzkasten von Plantbutler, bewässert die Kräuter ganz selbstständig über einen Faden, der in den Wassertank hängt. Man muss eigentlich nur regelmäßig Wasser nachfüllen und muss nicht jeden Tag nachsehen, ob alles noch feucht ist. Kräuter brauchen viel Wasser und müssen fast jeden Tag gegossen werden, deswegen bietet sich so ein Bewässerungssystem an. Wer aber lieber selber gießt, muss täglich nach seinen Kräutern sehen. Kräuter am besten immer von unten gießen oder den Topf in Wasser tauchen. Von oben gegossen zu werden, mögen die wenigsten Kräuter.



SCHRITT 5
Natürlich ist auch der richtige Standort der Kräuter wichtig. In der Küche bietet sich das Fensterbrett natürlich perfekt an. Hier bekommen die Pflanzen genug Licht und man hat die Kräuter Jederzeit griffbereit, wenn man etwas leckeres kocht, sich einen Cocktail mixt oder einen Tee zubereiten möchte.

SCHRITT 6
Damit die Kräuter auch gut wachsen und lange schön bleiben, ist es wichtig, immer wieder mal zu düngen. Verwendet am besten Kaffeesatz oder einen Bio Kräuterdünger, den ihr mit ins Gießwasser gebt. So werden die Kräuter mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und können ihr volles Aroma entfalten.


Die Mini Kräuter gibt es in 4 verschiedenen Sets: Italienische Kräuter, mit Rosmarin, Basilikum und Oregano. Salat Mix, mit Basilikum, Petersilie und Oregano. Barbecue Mix, mit Rosmarin, Thymian und Oregano. Und den Tee-Mix, mit Minze, Melisse und Zitronen-Thymian. In den Packungen sind je 18 Stecklinge mit 3 verschiedene Kräuter enthalten. Ihr könnt also selbst entscheiden, welches Set Euch am besten gefällt, bzw. am besten schmeckt! Momentan sind die Mini Kräuter von The Gardians bei Baldur und dem Gärtner Poetschke erhältlich.

Jetzt könnt Ihr selbst los legen und Euch Euren eigenen Kräutergarten ziehen. Falls Euch mal die Kräuter, buchstäblich über den Kopf wachsen sollten, dann gefriert sie ein oder trocknet sie. So könnt ihr sie auch später noch gut verwenden. Was sind Eure Lieblingskräuter und was darf bei Euch in keinem Essen fehlen? Habt Ihr Tipps und Tricks, für den Kräutergarten in der Küche?





Dieser Post ist in liebevoller Zusammenarbeit mit The Gardians* entstanden.

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Wow, das ist ja eine tolle Idee! Das muss ich gleich nachmachen. Danke für den tollen Post und die super Tipps :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Ohja das mit den Kräutern aus dem Supermarkt kenn ich. Allerdings versuche ich sie wenigstens so lange am Leben zu halten bis sie abgeerntet sind. :D Die Idee mit dem selber gross ziehen ist toll wenn die dann wirklich besser halten als die anderen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at - Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meist hält ein Basilikum nur für ein paar Gerichte und dann ist er dahin! An den selbst gezogenen Kräutern hat man länger eine Freude! :)

      Löschen
  3. Sehr schöner Post und danke für die tolle Erklärung der einzelnen Schritte!

    Für mich kommt dieser Post genau richtig, denn ich habe weder einen Garten, noch einen Balkon. Gerade jetzt im Frühling ärgert mich das sehr, da ich frische Kräuter einfach liebe und selbst keine anbauen kann.

    Darf ich fragen auf welche Seite die Fenster ausgerichtet sind, wo du die Kräuter stehen hast. Ich habe nämlich das Problem, dass ich eine Dachgeschosswohnung habe und hier alle Fenster in den Süden gerichtet sind. Dh vor allem im Sommer brennt die Hitze sehr auf die Fenster, weshalb ich Angst habe, dass das den Kräutern zu viel Licht und zu viel Hitze wäre.


    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von conniemarrongranizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Connie, freut mich, wenn der Post genau richtig für dich kommt! :)
      Meine Kräuter stehen auch an der Süd Seite. Aber du kannst die Kräuter auch nicht direkt ans Fenster stellen. Sie mögen aber ganz gerne Sonne. Einfach regelmäßig gießen! :)

      Löschen
    2. Sehr gut! Vielen lieben Dank für deine Antwort!

      Dann werde ich ich das Projekt demnächst starten und ich hoffe die Kräuter überleben es (vergesse immer aufs Gießen 😃).

      Liebe Grüße und schönes Wochenende
      Conny

      Löschen
    3. Ja mach das auf jeden Fall! Einfach eine Gießkanne neben die Kräuter stellen und im Blickfeld behalten! :)

      Löschen
  4. OH wow das sieht toll aus. Das perfekte Ostergeschenk für meinen Neffen - der gärtnert sehr gerne. Danke für den TIpp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Als Geschenk eigenet sich sowas auch perfekt!

      Löschen
  5. Hallo liebe Anni, hab den tollen Beitrag über den Kräutergarten gelesen. Wollte jetzt nur fragen woher man die Töpfe von Plantbutler bekommt? Danke schon mal! Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,
      den Plantbulter bekommst du momentan nur online. Aber ich denke es gibt auch so ähnliche Systeme in allen Gartencentern. :)

      Löschen
    2. Ich finde leider keinen Plantbutler online zu kaufen. :-( Hast du einen Tipp?

      Löschen
    3. Ich sehs auch gerade. :( Ich werde nochmal nachfragen und gebe dir dann Bescheid! :*

      Löschen
    4. Ich habe eine Antwort bekommen. Der Plantbutler ist wohl noch in der Testphase und in Deutschland bisher nicht zu kaufen. Aber ab 2018 soll er auch in Deutschland bzw. online erhältlich sein! :)
      Es gibt in den Gartencenter aber vergleichbare Alternativen. Oder einfach selber bauen! :)

      Löschen
  6. Das sieht einfach wunderbar aus! Ich hatte schon öfters versucht Kräuter mit Samen groß zu ziehen, aber diese wollen einfach nie so richtig wachsen.. ich denke mit Stecklinge müsste es eigentlich ganz gut funktionieren :) Danke für den Tipp und die Vorstellung von The Gardians!
    Liebe Grüße, Anastasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, mit solchen Stecklingen gelingt das wirklich jedem! :)

      Löschen
  7. ico.leith@byom.de6. April 2017 um 18:26

    Why do not you use seramis? This is clearly less dirty

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank, das ist genau was ich gesucht habe. Aber so wie ich das verstehe, kann man diese Sets nur in Amsterdam, Essen und Stuttgart kaufen? Gibt es keinen Online Shop? Ich hoffe, ich habe mich einfach bloß verguckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, die Sets kannst du online bestellen, guck mal im unteren Abschnitt des Posts, da hab ich es verlinkt! :)

      Löschen
  9. Was für eine praktische Idee - ich bin mit einem grossen Garten aufgewachsen und vermisse das Privileg einfach mal schnell rauszugehen und nach Lust und Laune Kräuter zu sammeln sehr, weswegen ich mir dieses Frühjahr auch total gerne einen kleinen Kräutergarten auf der Fensterbank anlegen würde.

    Liebe Grüsse, Sonja
    www.littlewhitepages.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Garten zu haben ist wirklich soo schön! Ich möchte es nie mehr missen! :)

      Löschen
  10. wie toll! Die Kräuter werde ich mir auch direkt mal bestellen. Darf ich fragen, wo du den Plantbutler her hast?

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Plantbutler ist wohl noch in der Testphase und in Deutschland bisher nicht zu kaufen. Aber ab 2018 soll er auch in Deutschland bzw. online erhältlich sein! :)
      Es gibt in den Gartencenter aber vergleichbare Alternativen. Oder einfach selber bauen! :)

      Löschen

  11. This is a great idea! I have to imitate it. Thanks for the great post and the super tips.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES