Social Media Links

Schoko-Cheesecake mit salzigem Brezel Crunch

Dienstag, 28. März 2017

Ja, ich weiß, es ist eigentlich Fastenzeit und da sollte man sich mit Süßkram usw. zurück halten. Aber ich kann euch diesen Schoko-Cheesecake mit salzigem Brezel Crunch einfach nicht länger vorenthalten! Deswegen gibt es heute das Rezept dafür! Aber Achtung! Absolute Suchtgefahr! Denn die Kombination aus der Süße der Schokolade, dem Salzigen der Brezeln und dem Crunch ist einfach himmlisch! Eigentlich fehlt jetzt nur noch Erdnussbutter, dann wäre es perfekt! Heute gibt es aber die Variante ohne Erdnussbutter für Euch. Falls ihr aber auch so gerne die Kombination aus Schokolade, Salzigem und Erdnussbutter mögt, probiert mal meine Brezel-Schoko-Tarte mit Erdnussbutter aus!



Aber jetzt zurück zum Kuchen! Ich bin ja eigentlich eher der Fan von trockenen  Kuchen und mag Torten nicht so gerne. Aber dieser Schokokäsekuchen ist nochmal etwas ganz anderes. Einerseits hat man diesen schokoladig-cremigen Boden und andererseits, die knackigen Streusel mit den knusprig Salzbrezeln. Diese Mischung aus süß und salzig macht den Kuchen richtig Besonders! Und für alle Fans von salted Caramel in Verbindung mit Schokolade, ist der Kuchen perfekt und ihr solltet ihn unbedingt nachbacken! Der Kuchen sieht zwar ein bisschen aufwändiger auf, aber er ist wirklich ganz schnell zusammen gerührt und schmeckt einfach fantastisch. Ich habe aus der 26er Springform 16 Stücke bekommen und da konnte man gut ein Stück essen, ohne pappsatt danach zu sein. Denn das ist ja die Gefahr bei solchen Cheesecakes. Da sie durch den Frischkäse und Quark etwas schwer sein können. Da aber Eischnee unter die Käsemasse kommt, wird das alles schön luftig und locker.
Wenn einigen von Euch jetzt schon das Wasser im Mund zusammen läuft, dann solltet Ihr sofort in die Küche huschen und anfangen, diesen leckeren Schoko-Cheesecake mit salzigem Brezel Crunch zu backen!






PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "justfashionkitchen" das Bolognese Gewürz gratis dazu. Der Code funktioniert bisher leider nur am PC/Laptop und nicht auf dem Smartphone oder Tablet. 

Zutaten Streusel:
  • 30 g Salzbrezeln oder Salzstangen
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Mehl
  • 1 EL Backkakao
  • 100 g Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
Zutaten Kuchen:
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse
  • 2 EL Backkakao
  • 90 g Speisestärke
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung:
Zuerst werden die salzigen Schoko-Streusel zubereitet und dafür wird Mehl, dem Kakao, Zucker und einer Prise Salz  vermischt. Nun nach und nach, in Stückchen die kalte Butter dazu geben. Das kann man mit den Händen oder einer Küchenmaschine mit Knethaken machen. Die Brezeln grob zerbrechen, die Zartbitterschokolade in Stücke hacken und beides mit der Masse verkneten und anschließend kalt stellen.

Für den eigentlich Kuchen wird nun die restliche Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle geschmolzen, eine 26er Springform eingefettet und mit Mehl ausgestäubt und die Eier getrennt. Das Eiweiß mit 50 g des Zuckers steif schlagen und bei Seite stellen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Päckchen Vanillezucker schaumig rühren. Anschließend den Frischkäse und Quark einrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Kakao und Stärke mischen und unter die Käsemasse heben. Danach die flüssige Schokolade unterrühren und nach und nach den Eischnee darunter geben. Die Schokomasse in die Springform füllen und glatt streichen. Zum Schluss die Streusel darauf verteilen und auf mittlerer Schiene bei 180°C für ca. 1 Stunde backen.

TIPP: Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen. Wenn er aber noch leicht lauwarm ist schmeckt er auch sehr gut. Wem der salzige Brezel Crunch nicht ausreicht, der kann auch noch etwas Meersalz darüber streuen!






FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Ui, das schaut richtig lecker aus. Die Kombination von Brezel und Schoki liebe ich ja, vielleicht sollte ich den Kuchen auch mal ausprobieren. Die Bilder sind jedenfalls 1A geworden! <3

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. I wonder if sugar and salt is a good combination of tastes. Must try to make it.

    AntwortenLöschen
  3. hmmm das sieht ja richtig lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott, was sieht der lecker aus.
    Den werde ich bald auf jeden Fall ausprobieren.
    Danke für das tolle Rezept, liebe Anni.

    Herzallerliebst,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Eine leckere Idee! Das wird erst einmal gespeichert!


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  6. Backst du bei Umluft oder Ober-/Unterhitze? :-)

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sind wirklich sehr lecker aus! Ich habe mir das Rezept direkt abgespeichert und muss es demnächst mal testen :-)!

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES