Social Media Links

Wellnessurlaub im Naturhotel Forsthoftgut in Leogang - Österreich

Sonntag, 22. Januar 2017

Anfang Januar haben ich und Matze einen kleinen Wellnessurlaub gemacht. Und das war mal dringend nötig, denn auch wenn wir über Weihnachten ein bisschen runter fahren und entspannen konnten. Zu Hause gibt es immer irgendetwas zu tun und man hat nicht so wirklich seine Ruhe. Deswegen haben wir uns umso mehr gefreut, als uns das Naturhotel Forsthofgut* eingeladen hat, ein paar Tage die Seele baumeln und uns so richtig verwöhnen zu lassen. Da Matze ja am 17.1. seinen 30 Geburtstag gefeiert hat, habe ich ihn mit diesem kleinen Trip nach Österreich überrascht und er war ziemlich verdutzt, als ich ihn mit den Worten: "Morgen Pupsi! Komm wir müssen packen!" geweckt habe. Also haben wir uns fertig gemacht, alles nötige zusammengepackt, haben uns ins Auto gesetzt und sind losgefahren. Er wusste bis zu unserer Ankunft nicht, wo es genau hingeht und was wir dort machen. Deshalb war er umso überraschter, als wir die Auffahrt zum Hotel hinauf fuhren und sahen, wo wir die nächsten Tage wohnen würden. Mal ganz abgesehen von der absolut unglaublichen Landschaft um uns herum.


OUTFIT:
olivgrüner Parka - Chicwish (ähnliche hier und hier)
weißer Strickpullover - H&M (ähnliche hier und hier)
denim Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
Schneeboots - Crocs (ähnliche hier und hier)


Wir stiegen also aus und gingen zur Rezeption. Hier wurden wir sehr freundlich begrüßt und bekamen warme Handtücher, um uns etwas zu erfrischen. Da unser Zimmer noch nicht ganz fertig war, konnten wir uns bei einer Tasse heiße Schokolade in die Lobby setzen und den Schneeflocken beim Rieseln zusehen. In den letzten Tagen hatte es nämlich unglaublich viel geschneit und es war alles mit einer dicken, weißen Schicht überzogen. Während wir warteten wurde unser Gepäck ausgeladen und unser Auto geparkt. Wir bekamen eine kleine Hotelführung und konnten schon mal einen Blick in das neue waldSPA werfen.
Danach ging es aufs Zimmer und wir konnten auspacken. Da uns der Spabereich so gut gefallen hatte, wollten wir gleich mal eine Runde schwimmen und auch einen Happen essen gehen. Also warfen wir uns in unsere Bademäntel und schlenderten in den Wellnessbereich, genehmigten uns ein Stück Quarkstrudel mit Vanillesoße und machten es uns auf einer der super bequemen Sofalandschaften gemütlich. Egal zu welchem Fenster man hinaus schaute, die Aussicht war gigantisch und einfach wunderschön. 


Zum Abend hin, gingen wir auf unser Zimmer, um uns für das Abendessen fertig zu machen. Wir hatten den Tag über nur eine Kleinigkeit gegessen und waren ziemlich hungrig. Wir bekamen einen Platz in einer der Stuben zugewiesen und durften uns am Vorspeisenbuffet bedienen. Ich wäre da eigentlich schon satt gewesen, aber auf uns warteten noch vier weitere Gänge! Unsere Kellnerin Monika, war so unglaublich nett, dass ich mich schon auf den nächsten Tag freute, um sie wieder zu sehen. Sie kümmerte sich sehr gut um uns und empfahl uns nur die besten Sachen. Hach, wenn ich an diese unglaublich leckere Orangen Limonade denke...

Nachdem wir uns ordentlich den Bauch vollgeschlagen hatten, wollten wir noch eine kleine Runde spazieren gehen. Wir erkundeten das Forsthofgut und bei Nacht und kamen durch Zufall am Hauseigenen Wildgehege vorbei. Nach nur ein paar Minuten kamen auch schon ein paar Hirsche an den Zaun, die wir mit ein paar Streicheleinheiten verwöhnten. Wir hatten Vollmond und konnten die gewaltige Kulisse der Leoganger Steinberge wunderbar vor uns sehen. Wie würde das erst bei Tagelicht aussehen? Das würden wir Morgen dann erfahren, aber jetzt ging es erst einmal ins warme Bett.


Am nächsten Tag ging es schon früh zum Frühstück, denn wir wollten so viel wie möglich vom Tag haben. Aber zuerst gab es ein ausgiebiges Frühstück, mit allem was man sich nur vorstellen kann. Ich war schon leicht überfordert, denn die Auswahl war wirklich wahnsinnig groß. Nachdem wir fertig waren, zogen wir unsere warmen Wintersachen an und machten uns nochmal auf den Weg zum Wildgehege. Wir stapften durch die wunderschön verschneite Landschaft und vor uns erhoben sich die imposanten Berge. Man bringt hier nur noch ein "WOW" heraus. Denn der Ausblick ist einfach unbeschreiblich. Am Wildgehege angekommen kamen auch schon wieder die Hirsche zu uns und freute sich auf ein bisschen Heu und erneute Streicheleinheiten. 

Vom Wildgehege aus, konnte man auch das Treiben auf den Skipisten beobachten und uns beiden kribbelte es in den Fingern. Leider waren wir aber fürs Skifahren nicht richtig ausgestattet und konnten uns keine Bretter unter die Füße schnallen und den Berg hinunter düsen. Aber das nächste Mal! Auch wenn wir diese Mal nicht Skifahren konnten, beobachtet wir die Minis, wie sie in der Skischule Skifahren lernten. Für uns ging es dann aber wieder Richtung Hotel. Denn wir wollten auch mal ins Fitnessstudio gucken und ein wenig im Spa entspannen. Außerdem wollten wir die Saune und den Whirlpool ausprobieren. Wir verbrachten den Nachmittag also im waldSPA, der Stadelsauna und im Whirlpool. Da baden ja bekanntlich müde und hungrig macht, zogen wir uns nach einer Weile in einen der Ruheräume zurück und machten es uns, mit ein paar Snack auf den Sofas gemütlich.


Ich konnte so unglaublich gut entspannen und mal richtig abschalten. Das hat wirklich so gut getan und war dringend nötig. Wir wurden absolut verwöhnt und haben uns super wohl gefühlt. Außerdem hat Matze seine Liebe zum Saunieren entdeckt und wäre am liebsten noch länger geblieben. Nach ein paar Tagen hieß es dann aber Abschied nehmen und sich wieder auf den Weg nach Hause zu machen. Aber eins wussten wir ganz genau, wir kommen wieder! Und das nächste Mal wohl mit Max, denn Hunde sind im Hotel ausdrücklich erlaubt!

Es war wirklich eine wunderschöne Zeit im Naturhotel Forsthofgut und wir diese kleine Auszeit sehr genossen. Jetzt möchte ich Euch noch ein paar mehr Informationen geben, damit Ihr einen Einblick in die verschiedenen Punkte bekommt.


HOTEL & UMGEBUNG
Das Naturhotel Forsthofgut liegt am Fuß der Leoganger Steinberge und feiert dieses Jahr sein 400 jähriges Jubiläum! 1617 wurde der einstige Bauernhof und frühere Forstwirtschaftsbetrieb gegründet und ist heute immer noch in Familienbesitz. Mit der Zeit kamen weitere Anbauten dazu und langsam wurde alles zum Naturhotel umgebaut. Die jüngste Neuerung ist das waldSPA, dazu komme ich aber weiter unten noch. Das Forsthofgut liegt direkt an der Skipiste und man kann sich quasi direkt vor der Haustür die Ski anschnallen und losfahren. Das Hotel ist wunderschön in die umliegenden Berge eingebettet und man hat rundherum ein atemberaubendes Panorama. Egal ob zu zweit oder mit der ganzen Familie, man ist im Forsthofgut perfekt aufgehoben. Alles ist mit sehr viel Liebe zu Detail eingerichtet und in einem modernen aber trotzdem traditionellen Stil eingerichtet.

Naturhotel Forsthofgut
Hütten 2
A-5771 Leogang
info@forsthofgut.at
www.forsthofgut.at


ZIMMER
Wir waren in der Natursuite Bergbalance für 2-5 Personen untergebracht und hatten eine unglaublich tollen Ausblick, direkt auf die Berge. Wenn man mit so einem Blick nicht gerne aus dem Bett aufsteht, dann weiß ich auch nicht. Die Zimmer sind wunderbar gemütlich eingerichtet und mit allem ausgestattet was man so braucht. Der kleine Balkon lädt zum Verweilen ein und man kann es sich in den Liegestühlen gemütlich machen. Auch das Badezimmer ist groß und hell und mit einer Badewanne, Dusche und Doppelwaschbecken ausgestattet. Praktisch ist auch die Panoramascheibe ins Schlaf/Wohnzimmer, denn so hat man auch beim Zähneputzen einen wunderbaren Ausblick! Unsere Zimmerkategorie kann sowohl für eine Auszeit zu zweit, als auch mit bis zu drei Kindern gebucht werden. Für einen Pärchen Urlaub würden aber auch die Naturzimmer: Landidyll, Berglust und Kuschelzimmer in Frage kommen. Wer es noch etwas komfortabler haben möchte oder mit ein paar Freunden reist, der kann auch eine der Suiten oder sogar das Luxus-Chalet buchen. PS: Bis 31.03.2017 gibt es 5 % Frühbucherbonus!


ESSEN
Auch beim Essen bleiben im Naturhotel keine Wünsche offen. Es gibt ein riesiges Frühstücksbuffet, mit Wurst-und Käsespezialitäten, Obst, Joghurt, Müsli, Gebäck, frisch zubereitete Omeletts, Eier und Pancakes, Marmeladen und sogar eine Honigwabe. Frischgepresste Säfte, Smoothies oder Kaffeespezialitäten. Ein absoluter Traum. Am Nachmittag gibt es eine Jause, also sozusagen eine kleine Brotzeit. Aber klein ist das bei weitem nicht. Es gibt verschiedene Kuchen und Desserts, aber auch einige warme Gerichte und Speisen. Perfekt für einen kleinen Snack zwischendurch. Am Abend hat man die Wahl zwischen der Grünen Haube Naturküche oder dem Fine Dining Restaurant "echt. gut essen.". Hier bekommt man gegen Aufpreis zu buchbar, exklusive Gourmet Menüs und erlesene Speisen. Das Restaurant hat unzählige Auszeichnungen und Awards erhalten und ist einen Besuch wert. In der Hauben Küche gibt es jeden Abend ein 5-Gänge-Menü, bei dem man aus verschiedenen Speisen auswählen und sich so sein ganz persönliches Menü zusammenstellen kann. Mein Tipp: Probiert unbedingt die hausgemachte Orangen Limonade!
Es wird sehr darauf geachtet, regionale Produkte zu verwenden und zum Beispiel kommen Eier, Fisch, Milch, Butter, usw. von umliegenden Bauern und Gehöften. Das ist wirklich super und das schmeckt man auch. Auch das Ambiente ist wunderschön und sehr heimelig. Die verschiedenen Stuben sind alle unterschiedlich eingerichtet und obwohl es sehr modern ist, ist das Traditionelle immer gegenwärtig.


WELLNESS & FITNESS
Egal ob man entspannen will oder ein umfangreiches Workout absolvieren. Es gib für jeden die richtige Wellness- und Fitnessmöglichkeit. Im Haupthaus gibt es das Familienspa waldWIRBEL. Hier kann die ganze Familie relaxen und entspannen. Im neuen Anbau gibt es das waldSPA mit einer Gesamtfläche von 3800qm. Dieses Spa ist nur für Erwachsene und sozusagen Kinderfreiezone. Auf drei Etagen verteilen sich verschiedene Ruheräume, Dampfbäder, ein Yogaraum, das Fitnessstudio, die Kräutersaune und Stadelsauna, der 25m Sportpool und der Whirlpool mit Felsendusche. Selbstverständlich gibt es hier auch verschiedene Massagen und Behandlungen, die man sich buchen kann. An der Vitaminbar gibt es eine kleine Auswahl an Getränken und Tee, Knabereien, Nüsse und Obst. Es werden täglich verschiedene Sportprogramme angeboten, zu denen man sich kostenlos anmelden kann. Das Fitnessstudio lässt keine Wünsche offen und ist mit den modernsten Geräten ausgestattet. Wenn man aber mehr entspannen möchte, sollte man das Dampfbad oder die Saune besuchen und danach eine Runde im Pool schwimmen. Die dritte Etage ist Textilfreie Zone man darf nur ohne Badehose oder Bikini in die Stadelsaune, den Whirlpool oder die Felsendusche.



FREIZEIT & AKTIVITÄTEN
Das Hotel liegt direkt an der Skipiste und diese führt auch direkt durchs Hotelgelände. Man kann sich sozusagen sofort die Ski anschnallen und losfahren. Auch verschiedene Rodelstrecken gibt es und man kann den ganzen Tag damit verbringen, die vielen Abfahrten hinunterzufahren. Wer es lieber etwas ruhiger angehen lassen möchte, der kann eine Runde mit dem Pferdeschlitten durch Leogang fahren oder dem Wildgehege einen Besuch abstatten. Einmal in der Woche findet sogar eine Fackelwanderung statt. Oder man verbringt den ganzen Tag ganz entspannt im Wellnessbereich und lässt die Seele baumeln. In den wärmeren Monaten kann man in den Bergen herrliche Wandertouren machen, Golf oder Tennis spielen oder mit dem Fahrrad eine Runde drehen. Auch ein Biobadesee steht zur Verfügung, in dem man sich an heißen Tagen erfrischen kann.


FAZIT
Das Naturhotel Forsthofgut punktet auf ganzer Linie und lässt keine Wünsche offen. Egal ob ein romantischer Liebesurlaub zum Entspannen, ein Familienurlaub mit Kids und Hund oder Sporturlaub zum Skifahren oder wandern. Im Forsthofgut ist man gut aufgehoben und fühlt sich rundum wohl. Wir kommen auf jeden Fall wieder!


Dieser Post ist in liebevoller Zusammenarbeit dem Naturhotel Forsthofgut* entstanden. 

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Wirklich ein toller Beitrag ������ Und ich finde die Länge gar nicht schlimm, da man einfach so viel darüber schreiben kann! Ich wollte da schon immer einmal hin um Urlaub zu machen ��
    Ganz liebe Grüße Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Du musst auf jeden Fall hin, es ist so schön!

      Löschen
  2. Das Hotel ist ein sicherlich ein Traum, aber die Landschaft ist einfach überwältigend. Danke für deine ausführliche Vorstellung.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Landschaft ist einfach nur WOW! Man kann es gar nicht beschreiben. :)

      Löschen
  3. Das sieht richtig schön idyllisch aus! Ich möchte auch bald Schnee hier haben :D. Das Hirschfoto ist der Hammer!!!!!
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hirsche waren so zutraulich, sind sofot hergekommen und wollten gestreichelt werden :)

      Löschen
  4. Wow die Bilder sind traumhaft. Der Kurz-Urlaub muss wirklich toll gewesen sein, vor allem vor dieser Kulisse. Da kann man richtig entspannen.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich so unglaublich schön und wir konnten wunderbar entspannen!

      Löschen
  5. Das Hotel hab ich jetzt schon öfters auf Blogs gesehen und ich muss sagen, das ist wirklich mega schön. Der Schnee macht das ganze natürlich noch perfekt.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

    AntwortenLöschen
  6. Super super schön! Allein die Landschaft ist ja total idyllisch, da kann man einfach mal abschalten und die Zweisamkeit genießen

    AntwortenLöschen
  7. Das Hotel sieht wirklich traumhaft aus. Aber wenn ich mir die Preise auf der Homepage so anschaue, wäre es mir einfach schlichtweg viel zu teuer für wenige Tage so viel Geld hinzulegen.

    AntwortenLöschen
  8. Leider geht auf Instagram nicht sichtbar hervor das du eingeladen wurdest vom Hotel.
    Hier steht zumindest "ist in Zusammenarbeit entstanden".
    Hab mich anfangs schon gewundert,dass du Sparfuchs dir das leistest.
    Aber mittlerweile hab ich schon einige Blogger in Verbindung zu diesem Hotel gesehen....
    Schade, ist Kennzeichnung so schwer??
    Was hast du davon wenn man auf den ersten Blick meint, du hättest hier aus freien Stücken gern geurlaubt?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      die Kooperation fand auf dem Blog statt. Und deswegen habe ich auf Instagram kein #sponsored oder #ad gesetzt, weil es nicht Teil der Vereinbarung war. Ich habe aus freien Stücken entschieden Bilder zu posten.
      Ich habe dort aus freien Stücken Urlaub gemacht, sonst hätte ich die Kooperation wohl kaum angenommen.
      Nein, Kennzeichnung ist nicht schwer und ich kennzeichne all meine Kooperationen. Wenn aber etwas nicht Teil einer Kooperatin ist, warum soll ich es denn dann kennzeichnen?
      Findest du meine Posts also weniger schön, wenn sie in Kooperation mit einer Firma entstanden sind, als wenn ich einfach so etwas poste?

      Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du jetzt von deinem Kommentar hast, aber wenn es dir irgendwie hilft. Bitte, gerne.

      Löschen
  9. Wow, also das sieht nach einem richtig tollen Hotel aus!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ann-Christin,
    sehr schöner Artikel und atemberaubende Bilder! Ich war diesen Winter selbst im Naturhotel Forsthofgut zum Skifahren und war begeistert. Das Hotel ist wunderschön eingerichtet und bietet das optimale Ambiente zum Entspannen. Ich kann es nur jedem empfehlen dort ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES