Social Media Links

Hähnchenbrust auf arabischem Bulgur mit Knoblauchspinat

Freitag, 21. Oktober 2016

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie lecker dieses Gericht geschmeckt hat. Eigentlich sind es ja ganz einfache Zutaten und gar nichts großartiges. Aber ein paar bestimmte Gewürze, die man vielleicht nicht jeden Tag verwendet, peppen dieses Gericht unheimlich auf. Getrocknete Datteln hatte ich bisher nur so genascht, jetzt habe ich sie aber mal in einem Rezept verwendet und auch ein orientalisches Gewürz, welches super zu Bulgur passt, hat mich total begeistert! Da ich momentan auch wieder sehr auf meine Ernährung achte, versuche ich sehr ausgewogen zu kochen und für die Woche schon einen kleinen Plan zu machen. Zwar klappt das dann doch immer nicht so, wie ich mir das vorstelle, aber ein paar Gerichte kommen schon auf den Tisch. Ich bin eh kein Fan mehr von super fettigen und ungesundem Essen. Klar, ab und an gönne ich mir auch mal ne Pizza oder fettige Pommes. Aber das sind Ausnahmen. Lieber esse ich etwas gesundes, was mich auch lange satt macht und nicht so schwer im Magen liegt und ich dann wieder Tagelang aufgebläht bin. Die Hähnchenbrust auf arabischem Bulgur mit Knoblauchspinat ist einfach super lecker, einfach zubereitet und man kann es sogar auf Vorrat kochen bzw. am nächsten Tag mit auf die Arbeit, Uni oder Schule nehmen. Das finde ich ziemlich wichtig, denn ich habe immer etwas für die Arbeit zu Essen dabei. Ich bin kein Freund davon, wenn man Mittags dann irgendwo hin geht und sich irgendetwas ungesundes in den Bauch stopft. Klar, ab und an Esse ich auch mal nen Döner, weil es mich so gelüstet, aber am Nachmittag liegt mir dieser dann ziemlich schwer im Magen und dann bereut man es wieder. Deswegen bereite ich mir zu 99% immer etwas vor und nehme meine Brotzeit mit. So kommt man auch nicht in Versuchung etwas ungesundes zu futtern. Wie macht Ihr das denn so? Nehmt Ihr etwas mit? Habt Ihr eine Kantine oder kauft Ihr euch jeden Tag etwas beim Bäcker? PS: Eine Portion macht wirklich super satt, auch wenn diese auf dem Bild nicht so groß aussieht.


PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro das Bolognese Gewürz dazu, wenn Ihr den Rabattcode "justfashionkitchen" eingebt. Der Code funktioniert aber nur am PC/Laptop und momentan leider nicht auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten für zwei Portionen:
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 getrocknete Datteln
  • Petersilie
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Dukkah Gewürz
  • etwas Öl
  • 120 g Bulgur
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g frischen Babyspinat

Zubereitung:
In einem Topf 150 ml Brühe und 100 ml Wasser mit dem Dukkah Gewürz aufkochen. Den Bulgur dazu geben und für 5 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Immer wieder umrühren, anschließend vom Herd nehmen und zugedeckt weitere 10 Minuten quellen lassen. Paprika und Datteln in Würfel hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten, nach ein paar Minuten auf einen Teller geben. Nun in der gleichen Pfanne mit einem Teelöffel Öl, die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in den vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C) für 8 Minuten zu Ende garen. Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden, Spinat waschen und trocken schleudern. Die Zwiebeln zu dem Bratensatz geben, nach einiger Zeit den Knoblauch dazu und immer wieder eine Hand voll Spinatblätter in der Pfanne zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Paprika und Dattelwürfel unter den Bulgur mischen und auch die gehackte Petersilie unterheben. Wer mag kann auch noch etwas Salz zugeben. Hähnchenbrust aus dem Ofen nehmen und in Stücke schneiden. Bulgur und Knoblauchspinat in einer Schüssel anrichten und die Hähnchenstreifen darauf setzen. Guten Appetit!

Eine Portion Hähnchenbrust auf arabischem Bulgur mit Knoblauchspinat hat ca. 11 Smart Points. Es kommt natürlich immer darauf an, welche Zutaten und Mengen man verwendet. Bei Bedarf können die Punkte auch individuell ausgerechnet werden. Einfach bei Weight Watchers anmelden, 35 Euro sparen und die überflüssigen Kilos verlieren! Abnehmen heißt nämlich nicht, dass man auf alles verzichten muss und nichts mehr essen darf! Ganz im Gegenteil! Man soll und darf alles essen, aber eben in Maßen. Denn so habe ich auch 15 Kilo abgenommen. Und ich fühle mich so gut wie nie! Mehr zum Thema Weight Watchers und meine Erfahrungen gibts HIER für Euch zu lesen.

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Oh das sieht wirklich lecker aus. Ich bin immer auf der Suche nach einfachen Gerichten die mal was anderes sind. :)

    Bulgur hab ich auch schon getestet und finde ihn eigentlich ganz toll...

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

    AntwortenLöschen
  2. Ich schaue auch drauf, dass ich mir entweder etwas vorgekochtes mit zur Arbeit nehme oder belegte Brote selbst mache und mit Gemüse zum Knabbern mitnehme. Gerade bei den belegten Sachen fahrt man besser wenn man es selbst belegt und so z. B. auf fette Wurst oder Aufstrich verzichtet.
    Ab und zu hole ich mir allerdings auch mal nen Döner Mittag.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!