Social Media Links

happy feet - so machst du deine Füße fit für den Sommer

Donnerstag, 23. Juni 2016

Endlich ist der Sommer da und es wird richtig heiß! Lange genug haben wir darauf gewartet in luftige Klamotten zu schlüpfen und auch unsere Füße freuen sich, endlich keine geschlossenen Schuhe mehr tragen zu müssen. Hmm, aber sind denn Eure Füße schon fit für den Sommer? Eher nicht so? Das muss geändert werden! Natürlich kann man jetzt schnell zur Pediküre gehen, aber das geht zu Hause auch und kostet nicht mal was! Hier bei uns gibt es so etwas nicht, also einen Salon, wo man mal schnell vorbei gehen kann und sich die Zehennägel bzw. allgemein Füße, aufhübschen lassen kann. Und ich sehe es nicht ein jedes Mal eine Stunde irgendwo hin zu fahren. Da mache ich mir die Füße lieber daheim schön für den Sommer! Man braucht nicht viel Zeug und maximal eine halbe Stunde Zeit. Das sollte also wirklich jeder hinbekommen. Ich verpasse meinen Füßen und Beinen eigentlich jede Woche eine kleine Kur, wenn ich in der Badewanne liege. Da ziehe ich dann das volle Programm durch und verwöhne mich von oben bis unten. Meine Nägel lackiere ich aber meist nur in den Sommermonaten. Aber das ist ja Geschmackssache. Heute gibt es auf jeden Fall eine kleine Step by Step Anleitung für Euch, wie Ihr Eure Füße fit für den Sommer macht.


STEP 1 - FORM GEBEN
Als aller ersten Schritt gebe ich meinen Zehennägeln eine Form. Sie werden mit einer Feile gekürzt und an den Ecken leicht abgerundet. Dieser Step kommt bei mir immer zuerst, denn ich möchte den aufgeweichten Nagel nicht unnötig belasten. Natürlich kann man die Zehennägel auch mit einem Nagelknipser oder einer Schere in Form bringen, allerdings kann es dann sein, dass die Nägel splittern. Ich verwende also lieber eine Feile mit einer groben und feinen Seite.


STEP 2 - WEG MIT DER HORNHAUT
Im zweiten Schritt gehts der Hornhaut an den Kragen. Ich weiche die Füße vorher immer gerne ein oder erledige die Prozedur gleich in der Badewanne. Füße also 10 Minuten in warmen Wasser einweichen und dann alle abgestorbenen Hautzellen mit einem Bimsstein oder einem grobkörnigen Peeling entfernen. Anschließend mit warmen abwaschen und abtrocknen, wenn Ihr nicht in der Badewanne sitzt.



STEP 2 - PEEL IT BABY
Nun kommen die Beine an die Reihe. Auch hier gibt es erst Mal ein Peeling. So lösen sich Hautschüppchen und eingewachsene Haare werden gelöst. Ein Peeling könnt Ihr ganz einfach aus Kaffeesatz, Olivenöl und etwas Salz herstellen. Ich habe noch etwas Orangenöl mit eingemischt. Der Geruch und das Gefühl auf der Haut ist einfach toll. Massiert das Peeling einfach auf der nassen Haut ein und spült es anschließend mit lauwarmen Wasser ab. Das Peeling kann man übrigens für den ganzen Körper verwenden.



STEP 3 - JETZT WIRDS GLATT
Damit auch die Beine streichelzart werden, kommt jetzt der Rasierer, Epilierer oder das Wachs zum Einsatz. Ich bevorzuge einen Rasierer, da mir das Epilieren zu arg weh tut und es hier in der Nähe kein Waxxingstudio gibt. Da beim Rasieren die Haut zusätzlich gereizt wird, verwende ich die Daily Moisture Therapy Dusch-Creme von Physiogel*. Denn diese ist für sehr trockene und empfindliche Haut und perfekt für diesen Schritt geeignet. Einfach einen Klecks auf die Hand geben und auf dem Bein aufschäumen. Anschließend das Bein gründlich rasieren und danach mit alles lauwarmen Wasser abspülen. Ich verwende zum Rasieren am liebsten einen Männerrasierer, denn die sind meiner Meinung nach, viel schärfer und um einiges günstiger als die Damenrasierer.





STEP 4 - EXTRAPORTION PFLEGE
Wenn die Füße und Beine schön glatt sind kommt die Pflege ins Spiel. Das Peeling und die Rasur hat die Haut gereizt und ausgetrocknet. Mit der Daily Mositure Therapy Body Lotion von Physiogel* pflege ich die Beine und der Daily Mositure Therapy Intensiv Creme von Physiogel* die Füße. Ich creme alles gut ein und lasse es anschließend einziehen. Die Lotion und Creme ziehen schnell ein und hinterlassen keinen Fettfilm, das finde ich sehr wichtig. Auch der Duft ist super dezent und man nimmt ihn kaum wahr. Für Allergiker und sehr empfindliche Haut ist die Serie von Physiogel also bestens geeignet.



STEP 5 - FARBE AUF DIE NÄGEL
Um die sommerfrischen Füße perfekt zu machen, kommt jetzt noch etwas Farbe ins Spiel! Ich mag im Sommer am liebsten Rot- und Rosatöne, aber bei der Wahl des Nagellacks ist natürlich jedem selbst überlassen, für welche Farbe er sich entscheidet. Einfach die Lieblingsfarbe lackieren und bei Bedarf noch mit einem Top-Coat versiegeln. Jetzt sind die Füße fit für den Sommer und freuen sich auf schöne Sandalen und einen Spaziergang, barfuß am Strand.




Dieser Post ist in freundlicher Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline Consumer Healtcare GmbH & Co. KG* entstanden.



FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Super guter Post, macht richtig Lust das auch selbst gleich zu machen. Aber die Physiogel-Cremes sind ja relativ teuer... Findest du, das lohnt sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also für empfindliche Haut sind die Cremes wirklich super. Wenn man natürlich andere Sachen gut verträgt, kann man auch andere Cremes verwenden.
      Aber ich benutze grundsätzlich lieber Produkte, die nicht zu stark parfümiert und mit vielen Zusatzstoffen sind.

      Löschen
  2. Toller Post. Von dem Gel habe ich bisher noch nicht gehört, aber ich setze es mal auf meine "Probier-Liste" - muss ja echt gut sein das Zeugs ;)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    AntwortenLöschen
  3. Super informativer und toller Post. Die Bilder untermalen alles perfekt. Danke für die Mühe!

    Neri

    AntwortenLöschen
  4. Das Peeling für die Beine probier ich auch direkt mal aus!

    Liebst, Elisa von www.elisazunder.de
    P.S.: Bei mir laufen gerade 2 tolle Gewinnspiele

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns ist zwar immer noch kein Sommer in Sicht und die Füße sind leider immer noch in geschlossenen Schuhen unterwegs, aber für nächste Woche, muss ich mich dringend auch mal an eine Pediküre machen. Mein Bruder heiratet nämlich und ich werde, egal welches Wetter, offene Sandaletten tragen...
    Das selbstgemacht Peeling hört sich super an! Das werde ich auf jeden Fall mal nachmachen :)

    Liebste Grüße
    Katharina
    von http://somekindoffashion.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!