Social Media Links

Erdbeer-Joghurt-Torte mit Schoko-Keks-Boden

Sonntag, 8. Mai 2016

Alles Gute zum Muttertag Ihr lieben Mamis da draußen! Aber ganz besonders möchte ich heute meiner Mami Danke sagen. Denn Sie ist einfach die aller Beste! Sie ist nicht nur meine Mama, sondern auch meine beste Freundin. Ich kann mit ihr über alles sprechen und ihr alles erzählen. Das finde ich ganz wichtig. Ich bin ein Mensch, der über Probleme reden muss, um sie zu lösen. Ich kann nichts totschweigen oder so tun, als wäre nichts. Wir reden in unserer Familie über alles und so sollte es auch sein. So bin ich einfach erzogen worden und ich würde platzen, wenn ich mit niemanden über sprechen oder mich über Dinge austauschen könnte. Wenn man etwas erzählt hat uns sich von der Seele gesprochen hat, dann geht es einem ja auch besser. Klar streiten meine Mama und ich auch mal oder haben verschiedene Meinungen, aber danach haben wir ins sofort wieder lieb, denn ohne einander können wir nicht. Zwar sind wir schon sehr gleich, aber dann doch wieder sehr unterschiedlich. Manche Dinge habe ich von Ihr geerbt und manche eben von meinem Papa. Im Gesamtpaket habe ich von beiden die besten Eigenschaften und auch ein paar Marotten mitbekommen. Aber das ist wohl bei jedem so, hihi. 



Ich kann mich auf meine Mama immer verlassen, bei jedem Thema um Rat fragen und sie ist einfach immer für mich da. Ich bin zwar schon erwachsen und fast 30 Jahre alt. Aber ich bin und bleibe ihr Kind und bin froh, wenn sie mir eine Suppe und Blümchen vorbei bringt, wenn ich krank im Bett liege. Denn wenn es einem schlecht geht und man krank ist, dann will man doch nur von seiner Mama in den Arm genommen werden. Und dann sieht die Welt schon ein kleines bisschen besser aus. Manche Dinge können einfach nur unsere Mamas und deswegen lieben wir sie so sehr!
Und aus diesem Anlass habe ich für meine Mami eine Erdbeer-Joghurt-Torte mit Schoko-Keks-Boden zum Muttertag gebacken oder eher in den Kühlschrank gestellt. Denn die Torte muss nicht in den Backofen, sondern wird nur gekühlt. Die Torte ist super erfrischend und perfekt für den bevorstehenden Sommer! Wer keine Erdbeeren mag kann natürlich auch andere Beeren oder Früchte nehmen. Auch der Keksboden kann mit verschiedenen Keksen oder Schokolade gemacht werden. Man kann die Kühlschranktorte also so abwandeln, wie man gerne möchte. Letzten Sommer habe ich mich schon an einer Himbeer-Mascarpone Torte mit Schoko-Crunch Boden versucht und die war auch super lecker! Wer aber doch lieber Backen möchte, der kann seiner Mama noch einen Strauß Blätterteig Rosen backen, denn die gehen ganz schnell und sehen super schön aus!

Aber jetzt wünsche ich dir meiner aller liebsten MAMI einen wunderschönen Muttertag!
Danke für alles! Du bist und bleibst die aller BESTE!
 




Zutaten für den Boden:
  • 200g Butterkekse
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  •   50g Halbfettmargarine
Zutaten für die Füllung:
  • 700g Erdbeeren
  • 250g Puderzucker
  • 600g Joghurt 0,1%
  • 300g Frischkäse (leicht)
  • 12 Blatt Gelatine

Zubereitung: 
Für dem Schoko-Keks-Boden zerkleinert Ihr die Butterkekse in einer Küchenmaschine oder zerkrümelt sie in einem Frischhaltebeutel mit einem Fleischklopfer. Nun die Kuvertüre und die Margarine in einer Schüssel (Mikrowelle oder Herd) schmelzen und anschließend die Kekskrümel dazu geben und gut verrühren. Jetzt auf eine Tortenplatte den Ring einer Springform oder einen Tortenring setzen und den Boden der Tortenplatte etwas mit Pflanzenöl einpinseln. Die Schoko-Keks Masse in die Form geben und gleichmäßig festdrücken. Das geht am besten mit einem Trinkglasboden. Der Boden ist fertig und man kann mit der Erdbeer-Joghurt Masse anfangen.




Erdbeeren waschen, putzen und vom Strunk entfernen. In einem Mixer (Thermomix) pürieren. Von dem Erdbeerpüree etwa 100ml beiseite stellen und zum Rest den Puderzucker, Joghurt und Frischkäse geben und nochmal alles gut durchmixen. Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser kurz einweichen lassen. 4 EL des Erdbeerpürees in einem Topf erwärmen (darf nicht kochen!) und nach und nach die ausgedrückte Gelatine dazu geben. Den Herd ausschalten und so lange rühren, bis sich die Gelatine komplett aufgelöst hat. Nun 5-6 EL der Erdbeer-Joghurt Masse in das Erdbeerpüree geben und wieder verrühren. Jetzt die Gelatine Masse komplett in die Erdbeer-Joghurt Masse geben und nochmals gut durchmixen.
Mit einer großen Schöpfkelle nach und nach die Erdbeer-Joghurt Masse auf den Schoko-Keks Boden geben und anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Ich habe nach der kurzen Kühlphase mit dem übrigen Erdbeerpüree und einem Teelöffel, Herzen auf die Torte gezeichnet. Aber da sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt, welche Verzierung Ihr auf die Torte macht. Wenn die Deko fertig ist, kommt die Torte mindestens für 6 Stunden, aber am besten über Nacht in den Kühlschrank.
Nach der Kühlzeit den Tortenring abnehmen und an der Kaffeetafel servieren! Die Torte ist perfekt für warme Tage, denn sie ist total erfrischend und schon fast wie Erdbeereis mit etwas Schoko-Crunch! Die Mengenangaben sind für eine Springform mit Ø 26 cm und ergeben ca. 12-16 Stücke.

Ein Stück der Erdbeer-Frischkäse-Torte mit Schoko-Keks-Boden hat 11 Smart Points. Man kann natürlich die Kekse, Schokolade, usw. mit anderen, punktefreundlicheren Lebensmitteln ersetzen und so nochmal einige Punkte sparen. Aber dann müsst Ihr die Punkte pro Stück nochmal neu berechnen, da meine Smart Points genau auf dieses Rezept ausgelegt sind.




FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. ohhh
    der kuchen ist aber schön geworden!
    und echt schön dass du so ein gutes verhältnis zu deiner mutter hast <3

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte sieht köstlich aus!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte schaut toll aus. Die wird demnächst probiert :)

    AntwortenLöschen
  4. ist echt schön geworden! :)



    Liebste Grüße moni_♥

    monis-paradise ♥


    AntwortenLöschen
  5. Wie viel kcal sind 11 Smartpoints?

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mir dein Rezept gleich mal abgespeichert und werde es unbedingt ausprobieren. Ich finde es ja super praktisch, dass der Kuchen nicht noch in den Ofen muss :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie du es findest! Sag mir auf jeden Fall Bescheid!

      Löschen
  7. Oh, das sieht wirklich lecker aus! Das Rezept wird bei Gelegenheit sicher mal ausprobiert :) Ich finde, deine Fotos gelingen dir auch immer super!
    Und ich gebe dir voll und ganz Recht: Egal, wie alt man ist, Mama ist und bleibt besonders wichtig :)

    Viele liebe Grüße,
    Anke | cardigans-cupcakes.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!