Social Media Links

Tiramisu

Dienstag, 19. Januar 2016

Am Sonntag hat Matze seinen 29. Geburtstag und da haben wir natürlich ein bisschen mit Familie und Freunden gefeiert. Aber irgendwie konnte ich gar nicht so viele Fotos machen, wie ich gern gewollt hätte, weil viel zu tun war. Denn die Gäste wollen ja versorgt werden. Auf jeden Fall war es ein sehr schöner Tag und da das Geburtstag an diesem Tag ja die Ehrenperson ist, hat sich Matze Donauwelle und Tiramisu für den Kaffeetisch gewünscht. Ah, was für eine sehr gute Idee. Ich liebe Donauwelle und Tiramisu einfach und habe am Samstag gleich fleißig drauf los gebacken. Bei Snapchat „fashionkitchen“ habe ich Euch sogar mitgenommen und die Arbeitsschritte und Rezepte gezeigt. Ich habe mir aber gedacht, das Rezept für das Tiramisu schreibe ich Euch nochmal auf. Deswegen gibt es heute eine kleine Step by Step Tutorial für das leckere Tiramisu. Ich habe mich dieses Mal für eine leichtere Variante entschieden. Das schmeckt mir persönlich einfach besser und ist auch nicht so „schwer“ bzw. punktefreundlicher. Wer es etwas fruchtiger möchte, kann in das Tiramisu auch noch Kirschen, Himbeeren, Mandarinen oder sonstiges Obst mit einschichten. Vor allem im Sommer gibt es dem leckeren Dessert nochmal einen Frischekick!
Ich finde ein selbstgemachtes Tiramisu meistens um einiges besser, als das was man im Restaurant bekommt. Denn man weiß was drin ist und wie alt das Tiramisu schon ist (Salmonellen). Esst Ihr auch so gerne selbstgemachtes Tiramisu?





Zutaten:
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 80 g Puderzucker
  • Löffelbiskuits (gibt extra italienische für Tiramisu)
  • 1Tasse Kaffee
  • Amaretto (selbstgemacht)
  • Backkakao

Zubereitung:
Eine Tasse Kaffee oder zwei Espresso aufbrühen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und bei Seite stellen. Eigelb, Puderzucker, Mascarpone und Quark in eine Schüssel geben und gut verrühren, anschließend den Eischnee unterheben und zu einer glatten Masse vermengen. In einer Auflaufform (meine ist von Ikea) oder kleinen Schälchen einen Klecks Mascarpone-Quark-Masse geben und verstreichen. Darauf die Löffelbiskuits setzen und mit Kaffee und Amaretto tränken. Darüber kommt eine neue Schicht Mascarpone-Quark-Masse und Löffelbiskuits. Wieder mit Kaffee und Amaretto tränken und die restliche Mascarpone-Quark-Masse darüber verstreichen. Anschließend etwas Backkakao in einen Sieb geben und die Tiramisu damit bestäuben. Im Kühlschrank muss die Tiramisu jetzt für 2 Stunden kühlen und kann dann serviert werden.

TIPP: Wenn Ihr das Tiramisu gleich in eine Tupperdose zubereitet, könnt Ihr es sauber verpackt im Kühlschrank aufbewahren. Ein weiterer Vorteil, das Tiramisu in einer Frischaltedose zu machen ist, dass es sich so ganz einfach transportieren lässt, ohne etwas zu verkleckern.

Meine Auflaufform ergibt ca. 10 - 12 Portionen und hat 8 – 10 SmartPoints bei Weight Watchers.








FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Tiramisu ist einfach das Größte unter den Desserts.
    Die leichte Variante werde ich auch mal probieren. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oooh ich LIEBE Tiramisu <3

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  3. Sehr, sehr lecker!
    Freu mich, dich gefunden zu haben.
    Glg aus Österreich, deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin kein Kaffee-Fan, daher ist klassisches Tiramisu nicht so mein Ding ;) Aber ich liebe es mit Kaba oder Orangensaft =D

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Tiramisu sehr gerne. Die Idee den Mascarpone mit Quark zu strecken ist gar nicht schlecht dass muss ich beim nächsten Mal auch versuchen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab Tiramisu schon ewig nicht mehr gegessen und ehrlich gesagt auch noch nie selbst gemacht :D

    AntwortenLöschen
  7. OMG. das sieht so unglaublich lecker aus. ich habe es auch schon ewig nicht mehr gegessen und wenn dann auch nur im Café, weil so ein gekauftes davon bin ich kein Fan.. aber so ein selbstgemachtes ... ein Traum!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auf Snapchat fleißig deine Videos verfolgt und muss gestehen, dass ich noch nie Tiramisu gegessen habe. Es sieht aber einfach unheimlich lecker aus! Irgendwann komme ich bestimmt auch mal in den Genuss davon :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!