Social Media Links

stay hydrated, stay genius - my aquabook

Freitag, 23. Oktober 2015

Kennt Ihr dieses alte Sprichwort: "Man sieht sich immer zweimal im Leben?" Ja, so war es auch bei mir und Felix, einem alten Schulfreund. Wir sind sogar zusammen in den Kindergarten gegangen. Und dann irgendwann, wenn man von der Hauptschule aufs Gymnasium oder die Realschule geht, verliert man sich aus den Augen.

To-Do-Block - odernichtoderdoch | Stifte Etui - Accessorize | Stift mit rosa Diamant - Accessorize | Brille - Firmoo | Laptop - Sony Vaio | Wölkchen Notizzettel - IKEA

Vor ein paar Wochen aber, blinkte eine Nachricht in meinem Facebook Posteingang und es war Felix! Er hatte einen sehr langen Text geschrieben und als ich mir alles durchgelesen hatte, musste ich grinsen. Denn Felix und sein Kumpel hatten eine geniale Idee, die sie in den letzten Jahren Stück für Stück aufgebaut haben und nun damit durchstarten wollen. Aus der Not heraus ist ein tolles Produkt geboren, das aquabook! Denn wie Felix mir erzählt hat, hat ihm die Beule in seiner Tasche durch eine normale Flasche extrem genervt! Deswegen hat er kurzer Hand etwas im DIN A 5 Format erfunden! 



Nach ein bisschen hin und her Geschreibe, beschlossen wir uns zu treffen und mal über die ganze Sache zu plaudern, denn ich fand die Idee des aquabooks einfach super! Felix erzählte mir sehr viel über die Entstehungsgeschichte, das Design, Höhen und Tiefen und natürlich hatte er auch ein paar aquabooks zum anfassen und anschauen für mich dabei! Ich verlor mein Herz natürlich sofort an das pinke Model! So ein Ding muss ich haben dachte ich mir, vorallem ist es echt praktisch für Schule, Arbeit und auf Reisen. Wir trinken wahrscheinlich alle viel zu wenig und wenn ich so ein buntes Trinkgefäß immer griffbereit habe, macht es mir mehr Spaß mal einen Schluck zu trinken!



Zudem ist das aquabook gut für die Umwelt, denn man muss keine Wasserflaschen mehr kaufen und kann einfach Wasser aus dem Hahn zapfen. Die komplette Produktion des aquabooks ist "MADE in GERMANY" und jeder kann sein aquabook ganz individuell gestalten. Denn der Grundkörper, die Kappe und das aufgedruckte Design kann man kombinieren wie man will. Das auqabook ist aus dem Kunststoff TRITAN® (Eastman Chemicals), einem BPS- und BPA-freien und recyclebaren Kunststoff gefertigt, der gewährleistet, dass das aquabook trotz seines leichten Gewichts extrem stabil ist. Was ich besonders cool finde ist, dass man in das aquabook sogar Heißgetränke füllen kann. Für mich als Teetrinker perfekt!



Felix und ich haben lange gequatscht, viele Ideen ausgetauscht und am Schluss stand fest, ich möchte Felix, David und Ihr Projekt "myaquabook" gerne unterstützen! Deswegen möchte ich Euch heute auf meinem Blog darüber berichten und bitten, die beiden auf ihrem Weg zu unterstützen und das aquabook zum Leben zu erwecken!
Der erste Schritt wäre nun das Startkapital auf Kickstarter zusammen zu bekommen, damit das aquabook in die Serienprodukiton gehen kann und ihr bald ein Exemplar in den Händen halten könnt! Ich will auf jeden Fall ein Pinkes haben und für ein selbst designtes aquabook habe ich auch schon eine Idee! Was sagt Ihr zu diesem Projekt und wie würdet Ihr Euer aquabook gestalten?

Noch mehr Infos, Bilder und Videos findet Ihr unter www.aquabook.com



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Hi,
    ich finde deinen Blog wahnsinnig toll und lesen schon eine ganze Weile.
    Also Kompliment für diesen wirklich wahnsinnig guten Blog :-)

    Nun zu meiner Frage, ich würde das Projekt gerne unterstützen, da meine Trinkflaschen auch immer zu groß für meine Taschen sind... Ich habe nur leider keine Kreditkarte, wie gefordert wird.
    Kann ich die beiden auch irgendwie anders unterstützen ?

    Viele liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anika,
      ich bin David, einer der beiden "Erfinder" des aquabook. Ich klinke mich hier einfach mal kurz ein.
      Danke für deinen Kommentar und wir freuen uns natürlich riesig dass du uns unterstützen willst.
      Du kannst uns mittlerweile auch ohne Kreditkarte unterstüzen, über dein ganz normales Bankkonto.
      Wenn du noch Fragen hast oder mehr wissen willst, schreib uns doch einfach eine kurze Email.
      Liebe Grüße,
      David

      Löschen
  2. Das find ich mal echt ein ganz tolles Produkt - die Wasserflasche nervt mich immer in meiner Tasche -.- !

    Ab in die Höhle der Löwen mit ihnen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra,
      danke für den netten Kommentar. Ich bin David, einer der beiden Gründer von aquabook.
      Deine Rückmeldung kriegen wir wirklich oft von Frauen - Flaschen nerven einfach extrem in der (Hand)tasche.
      Höhle der Löwen überlegen wir uns für nächstes Jahr ;)
      Jetzt erstmal auf Kickstarter den Anfang stemmen.

      Liebe Grüße,
      David

      Löschen
  3. Cooles Projekt! Die Idee find ich super! Manchmal passt auch einfach keine Flasche mehr in den Rucksack, ein Buch aber schon ... Dafür wäre das ideal.
    Viele Erfolg den beiden!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fiona,
      Ich bin David, einer der beiden Projektgründer des aquabooks.
      Danke für deinen Kommentar und die Erfolgswünsche. Genau für dein Probelm haben wir das aquabook entwickelt.

      Liebe Grüße,
      David

      Löschen
  4. Oh das sieht echt interessanz aus. Ich habe, wie so viele, auch immer das Problem, dass ich viel zu wenig trinke.

    Beste Grüße,
    Josi

    The big Mash Up

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie eine echt coole Idee...es gibt zwar auch wirklich stylische Flaschen derzeit auf dem Markt, aber die Form ist doch immer hinderlich, da hat Felix Recht!
    ich wünsche ihnen viel Erfolg mit ihrer Idee!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Anfangs war ich etwas skeptisch. Ich habe mich gefragt, ob man sowas denn braucht. Aber wo ich dann etwas weiter darüber nachgedacht habe, musste ich feststellen, dass ich selbst oft das Probleme habe, dass keine Flasche, selbst eine 0,5 l Flasche, kein Platz mehr in einer meiner Taschen findet. Deswegen gehe ich oftmals ohne etwas zu Trinken außer Haus und bereue das meist kurz danach schon. Dann wird halt etwas gekauft und unnötig Geld ausgegeben. Dafür wäre das Aquabook sicherlich eine Abhilfe und eine super Anschaffung! Leider habe ich keine Kreditkarte. Aber viel Erfolg den beiden!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Miriam, danke für deinen Kommentar. Ich bin David, einer der beiden aquabook Gründer und klinke mich hier einfach mal ein.
      Genau deinen Gedankengang hatten wir am Anfang selbst und so seitdem auch immer wieder gehört. Dieses Platzproblem wollen wir mit unserem aquabook lösen und ganz ehrlich, es sieht doch auch deutlich besser aus als jede PET Flasche.
      Über deine Unterstüzung für unser Projekt würden wir uns natürlich riesig freuen, das geht mittlerweile auch ganz normal über Dein Bankkonto, es wird also keine Kreditkarte mehr benötigt.

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Eigentlich eine super Idee - für mich kommt die Flasche trotzdem nicht infrage, weil man sie nicht richtig sauber spülen kann. Durch die schmale Öffnung passt keine Bürste, in den Rändern und Ecken setzt sich schnell etwas ab. Daher: Gute Idee, Hygiene zumindest fraglich...
    Beste Grüße
    A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi A., ich bin David, einer der beiden Gründer aus dem aquabook Team.
      Das Problem mit der Hygiene kennt jeder der schon einmal länger eine der üblichen Mehrwegflaschen benutzt hat. Deshalb war für uns von Anfang an wichtig, dass wir da auch eine echte Lösung parat haben. Wir bieten zusammen mit dem aquabook eine spezielle Bürste an, die durch die Öffnung passt und an jede Stelle im aquabook kommt. Ddie zweite Option für eine Grundreinigung sind unsere biologischen Reinigungstabletten, welche wir speziell für das aquabook, zusammen mit einem etablierten Hersteller entwickelt haben.
      Insgesamt haben wir bei der gesamten Entwicklung das Thema Hygiene immer im Hinterkopf behalten und sichergestellt, dass es im Inneren des aquabooks keine echten Kanten, Überhänge oder Ecken gibt sondern nur Rundungen. So bekommt Schmutz erst gar keine "Rückzugsmöglichkeiten".

      Löschen
  8. Interessante und praktische Idee. Aber irgendwie assoziiere ich die Form mit einem Flachmann ;-). Das würde zumindest im Büro schnell zu Gerüchten führen. Wobei - ein bisserl Spaß muss sein ;-).

    AntwortenLöschen
  9. Das ist sooo cool! Ich würde es sofort kaufen... :)

    AntwortenLöschen
  10. Finde ich eine tolle Idee und das Design ist so cool, allerdings passt für mich zu wenig Wasser rein, brauche immer 1,5 Liter :/

    Liebste Grüße

    Sandra ♥ von Sandra Felicia

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das so lustig. Vor einem Jahr haben mein Freund und ein Studienkollege exakt die selbe Idee gehabt. Aber leider ist es bei ihnen nicht zu mehr als ein paar Skizzen auf Papier gekommen. Ich hab das damals schon richtig cool gefunden & sehe das auch heute noch so.
    Ich wünsche Felix und seinen Kumpel viel Glück in ihrem Beruflichen Leben. Sie werden damit sicher viel Erfolg haben. Die Idee ist wirklich super!!

    Love, Kerstin
    www.missgetaway.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Idee auch extrem cool, grade weil ich IMMER bei absolut jeder Tasche Probleme habe, die Flasche wegen ihres Durchmessers noch unter zu bringen. Aber vom Inhalt her bietet mir das Aquabook leider viel zu wenig. Mindestens 1 Liter währe schon super, aber mit so wenig komme ich nicht mal durch einen halben Tag in der Uni. Ideal währe für mich ein 1,25l Aquabook. Das würde ich sofort kaufen

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde die Idee großartig und finde man sollte solche genialen Startups unbedingt unterstützen.
    Ich würde eines kaufen und auch wie du Werbung drüber machen, also bloggen etc..
    An die Höhle der Löwen habe ich auch schon gedacht ;)
    Sobald ihr da einmal im TV wart, boomt das Geschäft :D :D
    Ich drücke die Daumen, und bin sehr gespannt wie es weiter geht.
    Der Video-Clip ist auch ganz toll geworden!

    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen
  14. Eine großartige Idee! Problem erkannt, Problem gelöst. Perfekt!
    Ich habe oft das Problem, dass ich meine Handtasche nach meiner Flasche auswählen muss, denn sie passt einfach nicht überall rein. So könnte ich endlich die Tasche mitnehmen, die ich wirklich mitnehmen möchte ;)
    Das Projekt wird auf jeden Fall unterstützt.
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  15. Die Idee finde ich auch mal richtig genial, denn wen nerven diese runden Flaschen in den Taschen nicht? Absolut geniale Erfindung!!!

    AntwortenLöschen
  16. Richtig tolle Idee! Ich finde es auch gar nicht schlimm, dass "nur" 0,75 Liter reingehen, denn ich kann mir das aquabook ja an jedem Wasserhahn auffüllen (das mach ich mit normalen Wasserflaschen ja auch, da ich nicht so viel herumtragen will). Viel Erfolg euch beiden! LG, Anna

    AntwortenLöschen
  17. Toller Artikel über eine tolle Idee. So gut, dass ich die beiden Jungs gleich nach dem Lesen angeschrieben hab und ein Interview mit ihnen auf meinem Blog geführt habe.
    Außerdem habe ich deinen Artikel in meine Lieblings-Links Oktober aufgenommen, denn die Idee ist einfach genial.
    Schau ruhig mal vorbei:
    http://www.missdeclare.com/2015/11/01/lieblings-links/

    Lg,
    Maike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!