Social Media Links

Drei Tipps für gruselige Halloween Kostüme

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Natürlich gehört zu Halloween auch eine gruselige, wenn nicht sogar horrormäßige Verkleidung! Letztes Halloween haben wir uns auch alle verkleidet, sogar mein Papa, der verkleiden eigentlich hasst. Aber wir haben ihn zu einem Zombie verunstalten können! Hihi. Manche haben ja wirklich die genialsten Kostüme und Ideen und bereiten diese Kostüme schon Monate vor der Halloween Party vor! Wir haben uns erst ein paar Tage vorher Gedanken gemacht und dann einfach ein paar Sachen zusammen gesucht, die wir schon daheim hatten. Natürlich waren das jetzt keine super coolen Kostüme, aber dafür Low Budget und selbst gemacht! Man braucht nicht viel für ein gruseliges DIY Halloween Kostüm. Das meiste hat man zu Hause oder kann man sich selber machen und ein paar Accessoires muss man sich eben besorgen.


Wer sich gerne verkleiden, es jedoch nicht übertreiben will. Für den habe ich ein paar coole Stücke rausgesucht. Mit denen man gut angezogen, aber trotzdem für Halloween gewappnet ist! Man will ja nicht als Spielverderber dastehen oder? Also für die, die stylisch Halloween feiern wollen, gibt’s hier meine liebsten Teile.



Aber natürlich gibt’s auch die Hardcore Halloween Fans! Die basteln sich alles selbst und sind wahre Schminkprofis. Gut, mit so einem Talent ist leider nicht jeder gesegnet. Deswegen gibt es für die, die es an Halloween richtig krachen lassen und auf der Halloween Party glänzen wollen, hier genau die richtigen Kostüme! Mein absoluter Favorit ist ja der Kürbis! So ein Kürbis Kostüm hatte mal eine Bekannte von mir auf einer Halloween Party an und ich sage Euch, sie war der Hit auf der Feier!




Jetzt aber zu den DIY Halloween Kostümen für den kleinen Geldbeutel! Da haben wir einmal den Zombie, das Mädchen aus der Adams Family und den Vampir! Seit Twilight möchte sich doch jeder gerne mal von einem gutaussehenden Vampir beißen lassen oder?! Hihi. Wie gesagt, Ihr braucht nicht viel dazu, das meiste werdet Ihr daheim haben und die Sachen, die Ihr besorgen müsst, sollte es in jeder Drogerie oder jedem gut sortierten Faschingsladen geben. Oder wühlt einfach mal ein wenig in der Karnevalsverkleidungskiste!

Das Mädchen von der Adams Family





Was du brauchst:
Für das Grufti Girl brauchst du eine schwarze Skinny Jeans, eine schwarz/weiß gestreifte Bluse, eine schwarze Bob Perücke, weiße Theaterschminke, schwarzen Lidschatten, Wimperntusche, dunkelroten Lippenstift und Kunstblut. Wer mag, kann natürlich auch Kontaktlinsen einsetzen.

Wie du es machst:
Mit einem Pinsel oder den Finger bringst du auf das gesamte Gesicht die weiße Theaterschminke auf und verblendest alles. Es soll bleich aussehen, aber nicht wie ein Clown. Also lieber erst einmal weniger Farbe auftragen. Danach kommen die Augen dran. Die Gesamte Augenpartie wird mit schwarzen Lidschatten schattiert und nach außen hin verblendet. Der Lippenstift muss nicht exakt aufgetragen sein und es sieht vielleicht sogar besser aus, wenn er zu ungenau aufgetragen ist. Das Kunstblut kann man direkt aus der Flasche auf das Gesicht auftragen. Wir haben damals selbst Blut gekocht, aber fragt mich jetzt nicht wie, denn das hat mein Bruder gemacht! Zum Schluss setzt Ihr die Perücke auf und zieht Euer Outfit an! Und fertig ist das Adams Family Girl! 
Mein Papa hat mich damals gar nicht gleich erkannt und dachte ich bin ein Party Gast und eine Freundin von mir! Hihihi.

Der Zombie







Was du brauchst:

Für den Zombie brauchst du eine Denim Jeans, ein weißes T-Shirt, eine Mullbinde, weiße Theaterschminke, eine Schere, Kontaktlinsen und Kunstblut.

Wie du es machst:

Als erstes wird das T-Shirt gestaltet. Leg es auf den Boden, am besten mit einer Folie oder Zeitungspapier darunter und schmiere das Shirt mit Kunstblut voll. Handabrücke sehen für den Zombielook am besten aus! Dann gut trocknen lassen und einige Löcher ins T-Shirt schneiden oder reißen. Während das Shirt trocknet, wird das Gesicht mit der weißen Farbe grundiert und im Anschluss alles gut verblendet. Hier gilt wieder, es soll eher blass und krank aussehen und nicht so angemalt wie ein Clown! Dann kommt die Mullbinde um den Kopf und mit Kunstblut werden Wunden im Gesicht geschminkt. Zum Schluss zieht Ihr das Outfit an und setzt Kontaktlinsen ein. Und fertig ist der Zombie!

Der Vampir






Was du brauchst:

Für den Vampir brauchst du eine schwarze Hose, eine weiße Bluse (am besten mit Rüschen), einen schwarzen Umhang, eine Brosche, weiße und schwarze Theaterschminke, roter Blush oder Lidschatten, Kontaktlinsen, Vampirzähne und Kunstblut.

Wie du es machst:
Das Gesicht wird mit der weißen Farbe grundiert und im Anschluss alles gut verblendet. Jetzt mit der schwarzen Farbe die Konturen setzen und verblenden. So kann man die Konturen sehr gut heraus arbeiten! Die Augen werden mit rotem Blush betont und die Augenbrauen mit der schwarzen Theaterschminke nachgezeichnet. Anschließend werden die Kontaktlinsen eingesetzt und an den Mundwinkeln und am Hals ein bisschen Kunstblut aufgetragen. Zum Schluss zieht Ihr Euer Kostüm und schon habt Ihr Euch in einen Vampir verwandelt! Wer Vampirzähne einsetzt, sollte das erst kurz vor der Party tun.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Super Looks! Danke für die Inspirationen :)
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Super Looks!
    Wir werden dieses Jahr auch Halloween bei uns feiern :)

    Sag mal wie gekommst du diese Schriften hin dass sie sich äändern wie z.b: bei "Der Vampir" ich bekomme das bei mir mit HTML einfach nciht hin ;(
    Kannst du mir da helfen und sagen wie du das gemacht hast ?

    LG Alex
    http://justaelex.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Schick mir doch mal ne Email, dann sende ich dir den HTML Code zu :)

      Löschen
    2. Erledigt! Mail sollte da sein :) Danke dir :* :)

      Löschen
  3. Das sind ja echt tolle Halloween Kostüme! Am gruseligsten fand ich den Zombie, uahhh. :D

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tollen Anregungen, bin ja eigentlich ein ziemlicher Verkleidundungsmuffel, aber vielleicht werde ich das heuer 'mal ändern, denn witzig ist es ja schon :-D Liebe Grüße, Eva

    http://siblingsscrapbook.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Ideen und sieht auch alles schön schaurig aus ;D Vielleicht werde ich heute Abend doch noch spontan zum Zombie ;P Ich finde die Low Budget - Kostüme eigentlich viel besser, immerhin zieht man sowas nur 1-2 Mal im Jahr an, warum also Unsummen dafür ausgeben?
    Liebe Grüße, Anke | cardigans-cupcakes.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!