Social Media Links

Flammkuchen mit Speck und Lauchzwiebeln

Freitag, 8. Mai 2015

Sieht das nicht zum anbeißen lecker aus? Ich hätte mich wirklich reinlegen können in den Flammkuchen. Mein Freund war mal wieder einkaufen und hatte nach Lust und Laune geshoppt. Einige Schnäppchen gemacht und sich wie ein Schneekönig darüber gefreut. Nach dem aufräumen und verstauen der Lebensmittel machte er sich ans schnippeln und vorbereiten. Als ich gefragt habe, was er macht, meinte er: "Heute gibts Flammkuchen Schatz! Du kannst schon mal den Teig vorbereiten." Und ich sage Euch, der Flammkuchen ist super schnell gemacht und schmeckt sowas von frisch und lecker! Einfache Zutaten, einfache Zubereitung. So muss das sein! Einen Flammkuchen kann man im Grunde mit allem belegen, was einem schmeckt. Egal ob herzhaft oder süß. Im Prinzip fast so wie eine Pizza. Da wir den Flammkuchen so spontan gemacht haben, haben wir ihn auf einem Backbleck gemacht, noch besser wäre er natürlich auf unserem Pizzastein geworden. Ich glaube, da wird der Boden noch einen Tick knuspriger. Also unsere Pizzas werden darauf immer perfekt und schmecken fast so gut wie in Italien! Wir haben den Flammkuchen ganz klassisch mit Saurer Sahne, Frühlingszwiebeln und Speck belegt, also nach Elsässer Art.



Zutaten für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 120 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • etwas Zucker

Zutaten für den Belag:
  • 150 - 200 g Saure Sahne
  • 250 g Speck
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer



Zubereitung:
Wir haben den Teig wieder in unserem Thermomix zubereitet. In den Mixtopf Mehl, Olivenöl, Wasser, Salz und Zucker geben und auf Knetstufe für 3 Minuten durchkneten lassen. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln wasche und in dünne Ringe schneiden. Falls der Speck in einem Stück ist, auch hier Stücke oder Streifen schneiden. Wenn der Teig fertig ist, kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und anschließend auf die Größe eines Backblechs ausrollen. Dann auf ein Stück Backpapier legen und in das Backblech setzen. Jetzt den Teig mit Saurer Sahne bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und darauf den Speck und die Lauchzwiebeln verteilen. Jetzt kommt der Flammkuchen bei 210°C in den Ofen und wir für ca. 20 Minuten gebacken. Aber man sollte immer mal wieder in den Ofen gucken. Wenn der Rand leicht braun wird ist der Flammkuchen fertig und kann sofort gegessen werden.



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Sieht superlecker aus!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Lecker sieht der aus! :)

    Wir leben ja direkt neben dem Elsass und Flammkuchen gibt's hier an jeder Ecke...
    Bei der elsässer Art kommen aber eigentlich normale Zwiebeln drauf und keine Frühlingszwiebeln ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo dus sagst :)
      Nächstes Mal machen wir es komplett nach Elsässer Art :)

      Löschen
  3. Ich mag Flammkuchen total gern und esse ihn iwie viel zu selten.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann-Christin,

    ist das Rezept für 2 Personen?
    Lieben Gruß aus Mönchengladbach :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zwei Personenw erden davon gut satt.

      Löschen
    2. Super Danke :)

      Wird morgen getestet

      Löschen
  5. Mhm, wie lecker das aussieht! Ich mag Flammkuchen total gerne und mein Freund liebt das auch, nur machen wir ihn leider viel zu selten selbst. Jetzt wo ich aber ein Rezept habe und es nicht mehr alles nach Gefühl machen brauche, wird es wohl hoffentlich etwas öfter werden. Schwierig ist es ja zum Glück nicht :)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht mal richtig lecker aus mit den Lauchziwebeln. Das ist gerade zu der Jahreszeit schön frisch find ich! Ess Flammkuchen aber eh super gern!

    AntwortenLöschen
  7. Und wie sieht das mit den Punkten aus? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man sich anhand der Mengenangaben ausrechnen ;)

      Löschen
    2. Sonst stellst du die Punkte doch auch immer rein?

      Löschen
    3. Wenn ich Zeit habe ja, aber es kann sich auch jeder selbst die Punkte ausrechnen. Ist ja ganz easy.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!