Social Media Links

Fashion Kitchen und der Markenrechtsstreit: Wir haben gewonnen Teil 2 & was nun mit den Spenden passiert

Sonntag, 19. April 2015

Es ist geschafft! Ich darf es nun offiziell verkünden! Das ganze Thema zum Marken-, Patent- und Lizenzrechtstreit gegen meinen Blog Fashion Kitchen ist nun gewonnen und somit beendet! Ein riesen großer Stein fällt mir vom Herzen und die Erleichterung ist groß. Jetzt fragen sich sicher viele: „Hää, der Prozess war doch schon im November in Düsseldorf?!“ Ja, das stimmt, aber hier wurde nur der Markenrechtsstreit und nicht die Anklage wegen der Lizenzgebühren verhandelt. Dieser Prozess sollte eigentlich schon im Juni 2014 abgehandelt werden, allerdings hat die Gegenseite einen Tag vorher abgesagt und der Termin wurde verschoben. Jetzt ist es aber endlich offiziell und ich darf darüber sprechen und es mit Euch teilen! Ich, mein Blog und mein Anwalt gewinnen in allen Punkten und ich darf und werde natürlich weiter bloggen, so wie es mir gefällt!

Ich bin sehr froh, dass dieses äußerst belastende Thema vorbei ist und auch nicht mehr widerkehren kann. Außenstehende können sich nicht vorstellen, wie viele schlaflose Nächte ich und meine Familie hatten… Wie sehr wir uns über solch eine Dreistigkeit dieser Firma geärgert haben und wie viele Tränen vergossen wurden… Und das noch zusätzlich zu der Belastung mit unserem Hausbau. Die Nerven waren bis zum Zerreißen gespannt! So etwas wünscht man seinen ärgsten Feind nicht.
Aber wir haben es Gott sei Dank endlich hinter uns gebracht und das mit einem positiven Ausgang! Denn es hätte auch ganz anders enden können! Ich hätte meinen Blog schließen bzw. umbenennen müssen und hätte um die 20.000 Euro bezahlen müssen. Ich weiß nicht was schlimmer gewesen wäre und ich will es mir auch gar nicht überlegen. Ich bin einfach nur froh, dass dieses Thema vom Tisch ist! Danke nochmal an Jan, dem besten Anwalt überhaupt!
Wenn Ihr von dem ganzen Thema nichts mitbekommen habt, könnt Ihr die ganze Geschichte nochmals in meinen Posts nachlesen:

Keiner konnte und wollte verstehen, warum eine Firma so etwas macht, ohne Ankündigung oder Kontaktaufnahme. Denn man hätte diese Sache auch ganz anders (einvernehmlich) lösen können! Zum Beispiel mit einer Kooperation zwischen mir und der Firma. Man hätte mich anschreiben und mal nachfragen können, ob Interesse besteht. Ich denke, das wäre für beide Seiten eine gute Lösung gewesen.

Als der Fall dann im Gericht entschieden war, wurde von der Richterin gefragt, ob ich daran Interesse hätte mit der Firma jetzt zusammen zu arbeiten und sogar über bestimmte Themen nicht mehr zu berichten. Ich musste mich etwas beherrschen, nicht laut los zu lachen, denn nachdem was da abgelaufen war, kam das auf gar keinen Fall in Frage! Mein Anwalt hat das der Richterin und der Gegenseite so mitgeteilt und darauf wurde nur erwidert: „Ja, das haben wir uns schon gedacht.“
Naja, was haben die bitte erwartet? Friede Freude Eierkuchen? Nachdem Sie versucht haben, mir mein Blog und die damit (sehr hart) aufgebaute Leserschaft und Reichweite wegzunehmen, um sie für Ihre Zwecke zu nutzen? Nein, es wurde mit harten Bandagen gekämpft und meiner Meinung nach sehr kopflos vorgegangen. Einfach eine Abmahnung wegen Lizenzrechten zu schicken und auf eine Zahlung (sogar Rückwirkend!) zu bestehen! Zuerst denkt man da ja an Spam oder irgendwelche Betrüger, einfach eine Masche und Geldmacherei. Aber weit gefehlt! Denn die Firma meinte es wirklich ernst und kam dann nach einigem Schriftverkehr mit meinem Anwalt zum Entschluss mich vor Gericht zu zerren und Ihren Willen durchzusetzen! Denn die Firma fühlte sich die ganze Zeit im Recht; sogar noch im Gerichtssaal gaben Sie sich siegessicher (nachdem sie auch noch zu spät gekommen waren!) und haben mir ein hämisches Grinsen gezeigt. Ich habe mir immer wieder gedacht, warum haben die das gemacht, man hätte die ganze Sache so viel einfacher lösen können?


Warum betreiben Sie nicht ein wenig mehr Aufwand, um bei Google ein besseres Ranking zu bekommen, verteilen Flyer oder machen einfach mehr Werbung auf Facebook & Co. damit Sie mehr Likes und Follower bekommen? Denn auch ich muss bei Facebook dafür bezahlen mehr Leser zu erreichen, sogar die meiner Fashion Kitchen Facebook Page folgen bekommen nicht immer alle Post angezeigt! Das ist zwar eine Frechheit von Facebook, aber dagegen kann man leider nichts tun. Also muss man wohl oder übel, ab und an in den sauren Apfel beißen und Geld dafür bezahlen, damit alle Leser den neuen Post lesen und sich informieren können. Natürlich wächst bei mir das Geld auch nicht auf Bäumen (was natürlich sehr schön wäre!) und ich habe neben meinem Blog noch ein ganz normales Leben, welches auch Geld kostet und das nicht zu wenig! Die Raten für das Haus, Rechnungen, Versicherungen, Lebensunterhaltskosten usw. zahlen sich nicht von alleine.  Da muss jeder Cent zweimal umgedreht und erst einmal kalkuliert werden, bevor größere Anschaffungen möglich sind. 
 
Allerdings muss (so sehe ich das zumindest) man durchaus Geld investieren, um mehr Reichweite zu bekommen und einen bestimmten Grad an Bekanntheit zu erreichen. Wenn daran gespart wird, dann ist es auf gar keinen Fall eine Lösung, sich mit „fremden Federn“ zu schmücken, wie diese Firma es macht. Selber machen ist die Divise! So musste ich und jeder andere es nämlich auch machen! Niemanden fällt einfach so etwas in den Schoß und man kann sich auch nicht lange auf seinen Lorbeeren ausruhen. Das Internet ist so schnelllebig und temporär. Was vor einer Minute noch "in" war, ist in der Nächsten schon wieder "out"! Was ich damit sagen wil: "Klaut keine Ideen oder Konzepte, sondern seid kreativ und erfindet selbst etwas Neues! Das seid Ihr und das kann Euch (hoffentlich) auch keiner wegnehmen!"

Damals haben auch sehr viele Blogs und Online Magazine über meinen Fall berichtet und für sehr große Entrüstung in der Bloggerwelt geführt. Das Thema hat ziemlich große Kreise gezogen und wurde heiß diskutiert! Vielleicht wurden auch einige wach gerüttelt, was gewisse Vorsichtsmaßnahmen für den Blog angeht.


Aber jetzt kommen wir zum aller wichtigsten Thema überhaupt!!! Die SPENDEN! Manche konnten es ja nicht erwarten und haben in der Sekunde, als ich überglücklich auf Instagram und Facebook verkündet habe, dass wir den Fall gewonnen haben, sofort gefragt, ob ich das Geld schon gespendet habe!

Leute, jetzt mal bei aller Liebe:
1. Wie soll das zeitlich denn überhaupt möglich sein? Ich kann viel, aber zaubern gehört leider nicht dazu, was ich allerdings sehr schade finde.
2. Darf ich mich nicht mal ein paar Sekunden freue, dass wir den Fall gewonnen haben? Fragt Ihr bei der Beerdigung auch gleich, wieviel ihr erbt?
3. Ich habe es absolut nicht nötig, auch nur einen Cent von den Spenden für Private Zwecke oder gar unser Haus zu benutzen! Oder meint Ihr mit 1.000 Euro kommt man weit bei einem Hausbau?

Was wurde ich wegen diesem Spenden Thema beschimpft, angefeindet und gehasst! Es wurden Hater-Posts auf Twitter und Facebook geschrieben und sogar ein Thread in einer Läster Community über mich und meinen Blog aufgemacht. Und in diesem Forum gibt es fast über jede etwas erfolgreichere Bloggerin einen Thread, in dem so richtig vom Leder gezogen wird!
Zuerst hat das alles mich sehr getroffen und ich habe versucht mich zu rechtfertigen. Aber das hat absolut nichts gebracht. Denn diese Menschen haben sich Ihre Meinung dazu gebildet und egal was du machst oder sagst: Du kannst es Ihnen auf gar keinen Fall Recht machen!
Als Tipp von mir für Euch: Lasst Euch von Hatern nicht runter ziehen. Steht darüber und lasst es an euch abprallen. Diese Menschen haben anscheinend ein sehr langweiliges und trauriges Leben. Mussten vermutlich noch nie für etwas hart arbeiten oder es sich erst einmal verdienen, haben kaum Lebenserfahrung und sollten zuerst nachdenken bevor sie sprechen bzw. schreiben. Es macht Ihnen Spaß andere in die Pfanne zu hauen und sich anderen Schmerz zu ergötzen. Aber hey: „What comes around goes around!“ Irgendwann sind die Leute dann auch mal erwachsen und sehen vielleicht, was sie so für Mist gebaut haben. Oder vielleicht haben sie sogar selbst einen Bösen Kommentar von irgendjemanden bekommen und merken jetzt, wie unschön so etwas ist!


Lasst Euch von solchen Leuten nicht Eure Ideen kaputt machen und verschwendet nicht Eure wertvolle Zeit mit solchem Mist! Sperrt, ignoriert der löscht solche Menschen mit unqualifizierten Kommentare! Aus den Augen - aus dem Sinn!
Das musste jetzt einfach mal gesagt werden, denn ich habe wegen diesem Prozess schon so viel schlucken und mich beleidigen lassen müssen und durfte nichts sagen. Aber jetzt sage ich es! Denn es ist mein Blog, mein Leben und meine Zeit, die ich jeden Tag investiere; und das lasse ich mir von Niemanden verbieten!

Deswegen: Wenn jemandem mein Schreibstil, mein Blog, meine Nase oder mein Leben nicht gefällt: Dann bitte entfolgt mir, entabonniert mich und lest einfach  nie wieder meinen Blog. Es zwingt euch doch keiner! Oder schaut ihr euch Fußball an, wenn es euch nicht gefällt?! In diesem Sinne also Tschüss, Ciao und Bye bye!

Entschuldigung, ich bin etwas abgeschweift. Jetzt aber wieder zum eigentlichen Thema zurück: Den Spenden. Das gespendete Geld liegt seit über einem Jahr unberührt auf dem Paypal Konto und wartet darauf gespendet zu werden und zwar für einen guten Zweck! Wer jetzt sagt: „Nein, ich will mein Geld zurück, dann bitte schreibt mir  bis zum 30.04.15 eine E-Mail, dann überweise ich den Betrag zurück (abzüglich der Kosten für die Rücküberweisung bei Paypal). Ansonsten wird der gesamte Betrag von 923,88 Euro + einer zusätzliche Summe von mir persönlich, an einige ausgewählte Organisationen gespendet. Ich werde also auf 1.000 Euro aufrunden!
Ich habe schon einiges ins Auge gefasst, bin mir aber noch nicht zu 100% schlüssig, wo das Geld hingehen soll. Und da wäre es schön, wenn Ihr mir ein paar Organisationen nennen könntet, die auf solch eine Spende angewiesen sind bzw. sich über eine kleine Finanzspritze freuen würden! Um Euch zusätzlich auch nochmal zu beweisen, dass kein Cent das Konto verlassen hat, gibt es hier einen kleinen Ausschnitt vom Betrag, der zusammen gekommen ist. Aus Datenschutzgründen kann ich hier leider keine komplette Aufstellung auflisten.
An alle die damals gespendet haben Dankeschön! Es haben nicht nur Privatleute, sondern auch einige Firmen etwas gegeben und so versucht, mich und meinen Blog zu unterstützen!  

Ich möchte das Geld so schnell wie möglich weitergeben und so etwas Gutes tun! Also her mit Euren Vorschlägen! Ich suche dann einige Organisationen aus und werde das Geld dann dorthin überweisen, bzw. vielleicht sogar persönlich überbringen. Für welche Institutionen ich mich dann schlussendlich entscheide, werde ich Euch in einem extra Blogpost mitteilen und natürlich auf dem Laufenden halten.

Auch ein riesengroßes DANKE, an alle, die meinen Blog täglich lesen und mich immer unterstützen! Ihr seid die BESTEN! Natürlich möchte ich auch meiner Familie danken, die immer und überall für mich da ist, mich unterstützt und egal was ist, bedingungslos zu mir hält! Ich Liebe Euch!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Liebe Ann-Christin,
    ich folge deinem Blog seit deiner Veröffentlichung dieses Falls… Nicht weil ich irgendwie Interesse daran hatte dir blöde Kommentare oder ähnliches zu senden, sondern weil ich es einfach enorm mutig fand und es einfach großartig finde wie das Ganze nun ausgegangen ist! Ich ziehe wirklich meinen Hut vor dir!!! :)
    Und auch wenn ich selber nicht über Fashion blogge, bleibe ich dir erhalten. Dein Schreibstil gefällt mir und ich bin halt einfach doch auch ein Mädchen. ;)
    Bitte mach weiter so! Vor allem wünsche ich dir nun aber erstmal eine tolle Zeit des durchatmens! Da habt ihr wirklich gut gekämpft. :)
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Markenrecht ist immer eine kritische Sache! Aber das eine Firma gegen einen privaten Blogger vorgeht, der eine geschützte Marke Nicht kommerziell nutzt, finde ich wirklich schlimm!!

    Werde gleich mal im Markenregister nachschauen, ob ich auch gegen irgendetwas verstoße ^^

    Du kannst echt von Glück reden, dass du den Streit gewonnen hast, denn meist hat man als privater keine Chance. Das Markenrecht zieht halt, wenn's in der gleichen Warenklasse verwendet wird :(

    Find ich schön, dass du Fashion Kitchen bleibst :D

    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Endlich ist der Spuk wirklich vorbei und alles gut :)
    Ich finde es toll, dass du so engagiert und mutig vorangegangen bist - viele andere hätten sicherlich irgendwo auf dem Weg klein beigegeben.

    P.S.: Um niemanden einen Nährboden für Gemäkel zu geben, gleichst du am besten nochmal die Summe mit dem Screenshot ab, da hat sich ein Zahlendreher eingeschlichten ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es toll, dass du nun endlich mit dem Thema abschließen kannst! :)
    Zum Thema Spenden:
    Meine erste Wahl ist immer das Kinderhospiz Sternenbrücke. Seit mein Patenkind mit 6 Jahren an Leukämie gestorben ist, liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen!
    Aber letztendlich sollte es etwas sein, was DIR am Herzen liegt, dann triffst du die richtige Entscheidung :)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag! <3

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du es nun offiziel geschafft hast :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde du solltest es teilweise an ein örtliches Tierheim spenden. Da kommt das Geld direkt und nützlich an :)

    Ansonsten ignorier diesen Wank. Ich meine, wenn es sogar solche Läster-Plattformen gibt (kenn ich gar nicht) dann halt dich einfach von dort fern. Das Leben hat schon genug Ärger parat, da muss man sich den im Internet nicht stellen <3

    Liebe Grüße & ein schönes Restwochenende,

    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh Mann, das tut mir so leid für dich! Und der shitstorm wegen der Spenden ist für mich unfassbar!! Hätte ich das eher mitgekriegt, dann hätte ich sofort gespendet!!!
    Lass dich nicht unterkriegen!
    Ganz liebe Grüße von Frau P

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ann- Christin,
    erst einmal, herzlichen Glückwunsch auch für den zweiten gewonnen Prozess. Ich denke, damit fällt eine ganz ganz große Last von deinem Herzen und auch der von deiner Familie. Ich habe immer noch ganz großen Respekt vor dir, dass du all das so durchgezogen hast und natürlich letztendlich auch verdient gewonnen hast.

    Der Shitstorm wegen der Spenden ist wirklich unerhört. Ich kann sowas nicht verstehen. Wieso machen manche Leute so etwas? Wieso spenden sie dann überhaupt erst?
    Ich denke, du hast damals wirklich verständlich genug angekündigt dass du dies erst nach dem zweiten Prozess bekannt geben kannst und auch wirst.
    Lass dich bitte von solchen Leuten nicht unterkriegen. Die sind es nicht wert, das man sich über sie aufregt. Auf gar keinen Fall.

    Was deine Spende angeht, da hätte ich eine Idee. Aber davon bekommst du vielleicht im Moment mehr als genug zugesendet. Aber ich kann dir gerne mal eine E-Mail zukommen lassen, wenn du das möchtest. Du kannst dich da ja sehr gerne melden, auf meinem Blog, wenn Interesse besteht. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Geli

    AntwortenLöschen
  9. Ich kannte deinen Fall bislang nicht und habe diesen Artikel gerade auf Facebook entdeckt.
    Gerade habe ich die vorherigen Posts zu dieser Angelegenheit gelesen und bin entsetzt über diesen Versuch der Abzocke.
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sieg! Jetzt kannst du erstmal durchschnaufen.
    LG
    Sabiene

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    Die Spende isr eine super Sache. In Fürth gibt es Weihnachtskürbis ev - dort wird direkt und individuell Kindern und Jugendlichen aus Franken geholfen. ZB geht man mit ihnen Kleidung einkaufen usw. Ich fand die Idee ihr und direkt zu helfen super!
    Wenn das die Richtung wäre die dir zusagt, gibt's auch eine hp vom Verein.
    Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch!! Svenja


    AntwortenLöschen
  11. Anni, Herzlichen Glückwunsch! Endlich hat der Alptraum ein Ende!

    AntwortenLöschen
  12. Gratulation zu deinem Sieg. Ich bin durch diesen Fall Leserin deines Blogs geworden, es hat also auch positive Seiten ;-) Ich lese deinen Blog wirklich sehr sehr gerne. Ich mag die Abwechslung aus Fashion, Rezepten und allen anderen Posts. Ich würde mich über einen neuen Hausbaupost freuen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch und lass dich nicht ärgern :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ann-Christin,

    Glückwunsch zum gewonnenen Prozess!

    Ich bin bei Dir hier seit über einem halben Jahr stille Mitleserin und wohne seit fast einem Jahr im gleichen Ort wie Du. Ich bin über die NN auf Deinen Blog aufmerksam geworden.

    Für die Spende habe ich eine Idee. Kennst Du Herzpflaster (http://herzpflaster-ev.de/)? Der Verein hilft Kindern mit Herzerkrankungen und deren Eltern den oft langen Krankenhausaufenthalt zu verschönern. Der Verein ist aus Roth.

    Bleib wie Du bist und genieße heute das schöne Wetter ;-)
    LG, Miri

    AntwortenLöschen
  15. Es freut mich sehr für dich, dass du endlich diesen Streit gewonnen hast!!! herzlichen glückwunsch auch von mir!!! Wenn ich es überhaupt vorschlagen darf, wohin du spenden könntest- http://www.dkms.de (Deutsche Knochenmarkspenderdatei, gegen Blutkrebs) oder andere Organisation, die gegen Krebs kämpft. Es gibt so viel Menschen, die im Kampf gegen Krebs jede Hilfe und Geld brauchen.

    GLG, Juli

    AntwortenLöschen
  16. Ich gratuliere dir ganz herzlich und freue mich total, dass du gewonnen hast. Lass dich nicht ärgern und mach weiter so! Ich finde Deinen Blog toll und lese immer gerne mit. Er war einer der ersten, auf die ich gestoßen bin.
    Liebe Grüße vom See,
    Ines

    AntwortenLöschen
  17. Wow.. ich lese mich erstmal ein, aber wünsche schonmal alles Gute, nur das Beste, denn sowas ist echt ungerecht und ich wünsche dir, dass es jetzt einfach vorbei ist!!

    AntwortenLöschen
  18. Lass dich jetz bloß nicht unterkriegen. Ihr beide habt so viel erreicht und zusammen durchgestanden. Hater gibt es an jeder Ecke und das ist echt eine Schande. Ich bin natürlich gespannt wohin das Geld gehen wird, bin mir aber sicher, dass du etwas zauberhaftes finden wirst. LG aus Langkofel

    AntwortenLöschen
  19. Wie krass das alles ist... aber noch krasser ist dass du so tough durchgehalten hast, Wahnsinn! Und wen interessieren da schon die Hater, du hast gewonnen! Juhu :)

    Ich hatte dich vor einiger Zeit mal angeschrieben weil eine Firma meinen Namen angemeldet hat, allerdings habe ich mich entschieden direkt aufzugeben (in Rücksprache mit einem Markenanwalt) denn Zeit, Geld und Nerven hab ich leider nicht... (zweites Kind unterwegs und so). Meinen neuen Blog hab ich gestern angemeldet, auch wenn ich nicht denke, dass jemand den Namen klaut (man weiß ja nie... hätte ich bei dem anderen auch nicht gedacht).

    Ich wünsche dir alles Gute und noch mehr Erfolg als ohnehin schon - verdient allemal!

    Ganz liebe Grüße, Frida

    AntwortenLöschen
  20. Ich hätte auch einen Vorschlag für einen Spendenbeitrag: https://www.facebook.com/princefluffykareem?fref=ts
    Diese kleine Organisation leistet ganz ganz tolle Arbeit und das ist in Kairo bestimmt nicht einfach.
    Schön, das du den Rechtsstreit gewonnen hast!!!

    AntwortenLöschen
  21. Endlich hat das Thema für dich ein Ende und du kannst wieder entspannt in die Zukunft blicken.

    AntwortenLöschen
  22. Es gibt Leute, die haben doch echt nen Schatten. -.-
    Ich freu mich total für dich, dass du gewonnen hast. Das ist echt ein Albtraum!

    AntwortenLöschen
  23. Endlich! Herzlichen Glückwunsch!

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  24. Hey :)
    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Erfolg!
    Ich weiß nicht ob du mittlerweile eine passende Organisation gefunden hast, an denen das Geld gehen soll, wenn nicht, dann kannst du dir ja vielleicht nochmal "Nyeri Kinderhilfe e.V." anschauen. (http://www.nyerichildsupport.de) Die Gründungsmitglieder kenne ich persönlich und würden sich mit Sicherheit über Unterstützung freuen :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Ich würde auch die DKMS vorschlagen. Die sind immer auf Geldspenden angewiesen und vielleicht animierst du so ja auch ein paar Leser sich selbst als Spender zu registrieren!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ann-Christin, du hast alles richtig gemacht.
    Glückwunsch zum Erfolg.
    Mach weiter so dein Blog, deine Art, dein schreiben ist einfach toll. Lg

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!