Social Media Links

Cordon Bleu mit Kartoffelspalten und Eierstich

Mittwoch, 11. März 2015

Ich liebe, liebe, liebe Cordon Bleu! Am liebsten selbst gemacht und ganz frisch. Dieses Gefühl, wenn man den ersten Schnitt macht und der geschmolzene Käse heraus läuft….. lecker! Zuhause gibt es meist Backofen Pommes oder Kartoffelspalten dazu. Wenn wir gut bürgerlich Essen gehen, bestelle ich mir meistens ein Cordon Bleu mit Spätzle und Champignon Soße! Ja, ich weiß, ein Unding! Schande auf mein Haupt! Aber habt Ihr das schon mal probiert? Einfach göttlich! In die Kombination könnte ich mich reinlegen! 


Ich weiß noch genau, wie ich diese Zusammenstellung das erste Mal gegessen habe. Mit 16 habe ich am Wochenende in einer Gaststätte bei uns am Ort bedient. Es gab einen schönen Biergarten und meist war er an lauen Sommerabenden zum letzten Platz besetzt. Eines Tages kam eine Gruppe Radfahrer zum Essen und orderte Wiener Schnitzel und Cordon Bleu mit Spätzle und Champignon Soße! Zuerst war ich etwas verwundert, schrieb aber die Bestellung brav auf. In der Küche gab ich dann den Bon ab und meine Köchin fragte: „Die wollen das wirklich so?!“ „Ja, ich habe extra nachgefragt!“

Also die Bestellung dann fertig war, trug ich die Teller nach draußen und fand den Anblick einfach göttlich. Am Abend, nach getaner Arbeit, bestellte ich mir genauso eine Portion und von dem Tag an, bestelle ich so gut wie immer Cordon Bleu mit Spätzle und Champignon Soße, ab und zu nehme ich auch Pommes und Champignon Soße. So wie ich eben gerade Lust habe. Habt Ihr auch so kleine Geschichten oder Erinnerungen, zu bestimmten Gerichten oder Lieblingsessen?


Zutaten für 4 Portionen:
  • 4 Putenschnitzel
  • 4 Scheiben Kochschinken
  • 4 Scheiben Käse (Emmentaler)
  • 5 Eier
  • Mehl
  • Semmelbrösel (selbst gemacht)
  • Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch
  • 5 große Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Ketchup
  • Pommes Soße

Zubereitung: 
Am besten Ihr startet mit den Kartoffelspalten, die brauch etwas länger, also das Cordon Bleu. Kartoffeln sehr gut abwaschen und in Spalten schneiden, dann in eine große Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprika und frisch gehackten Rosmarin würzen. Alles gut vermischen und kurz stehen lassen. Ein Backblech mit Papier auslegen und die Kartoffel spalten darauf geben. Bei 180°C für mind. 30 Minuten goldbraun backen.


Putenschnitzel kalt abwaschen und trocken tupfen. Mit einem Fleischklopfer platt machen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauch gut würzen. Je eine Scheibe Schinken und Käse auf das Schnitzel legen und anschließend zusammenklappen und mit Zahnstochern feststecken. Jetzt bereitet Euch eine Panierstraße vor: 1. Teller Mehl, 2. Teller verquirltes Ei, 3. Teller Semmelbrösel. Stellt eine große Pfanne auf den Herd und lasst sie richtig heiß werden, dann gebt Ihr Butterschmalz in die Pfanne und lasst es schmelzen, hier nicht sparen, die Schnitzel müssen schwimmen! Gebt jetzt das Cordon Bleu in den ersten Teller und meliert es mit Mehl, danach ins Ei und zum Schluss in die Semmelbrösel. Drückt alles gut fest und gebt das gefüllte Schnitzel in das heiße Fett. Bratet alles auf höchster Stufe an und schaltet dann auf mittlere Stufe runter. Von beiden Seiten ca. 5-7 Minuten langsam braten. Wenn die Cordon Bleus fertig sind, könnt Ihr sie auf einen Teller geben und zum warm halten zu den Kartoffeln in den Ofen stellen. 


Wenn alles paniert ist, gebt die restlichen Semmelbrösel ins Ei und vermischt alles gut. Anschließend gebt Ihr den Eierstich ins heiße Fett und backt einen großen Fladen aus. Nachdem Ihr den Eierstich gewendet habt, könnt Ihr den Herd ausschalten und den Fladen fertig backen lassen. Währenddessen holt Ihr die Kartoffeln und die Cordon Bleus aus dem Ofen und richtet alles an. Dann den Eierstich in Stücke schneiden und dazu geben. Ketchup oder Pommes Soße auf den Teller und genießen! 

Eine Portion hat ca. 20 Pro Points


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Oh mein Gott wie ewig ist es her dass ich Cordon-Bleu gegessen habe, eeeeeewig! Als Kind hätte ich es am liebsten täglich verschlungen :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, dass sieht so gut aus. Hab gerade total hunger, da ist es echt gemein, sich das anzusehen :D

    www.thesmallnoble.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. oh, das ist gemein! Jetzt habe ich total hunger.
    Sieht super lecker aus :)
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mega lecker aus!
    Vor allem deine Kartoffelecken sehen großartig aus!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  5. Auch lecker: Cordon Rouge. Rumpsteak mit Käse und (Parma-)Schinken gefüllt!

    AntwortenLöschen
  6. Nice...muss ich auch mal wieder essen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh ich glaub ich muss mich hier zuhause auch mal so richtig an den Herd stellen und sowas leckeres zaubern.. in der Hoffnung, dass es dann nachher genauso lecker schmeckt, wie deins aussieht.. *-* :D
    Merk ich mir! :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!