Social Media Links

Die 7 besten Tipps gegen einen Kater

Dienstag, 17. Februar 2015

Na seid Ihr schon wach? Nicht wirklich? Ihr habt noch kleine Augen, viel zu wenig geschlafen, einen Brummschädel, ziemlichen Durst und Ihr fühlt Euch wie vom LKW überfahren? Dann wart Ihr wohl gestern ausgiebig feiern und habt jetzt einen ziemlichen Kater! Ja, wusst ichs doch! Man möchte am liebsten sterben, der fade Geschmack im Mund, das blasse Gesicht, die Übelkeit, die langsam in einem aufsteigt, man schwört sich nie mehr einen Tropfen Alkohol zu trinken! Tja, leider ist es jetzt zu spät und eigentlich war die Party gestern ja auch ganz schön! Jetzt muss also der Kater bekämpft und der Kreislauf wieder in Schwung gebracht werden! Ich habe in meinem Bekanntenkreis mal etwas herumgefragt und die besten Tipps & Tricks zusammen gesammelt. Hier findet Ihr also 7 Tipps um einen Kater zu bekämpfen.


Tipp #1: Viel Wasser trinken
Viel Wasser trinken, aber am besten ohne Kohlensäure, denn kohlensäurehaltiges Wasser reizt den Magen nur unnötig. Also einfach eine Glas Wasser immer griffbereit haben. Wenn das Wasser etwas lauwarm ist, verträgt es der Magen noch besser! Eine Kanne Kräutertee füllt den Flüssigkeitshaushalt wieder auf und tut dem Magen gut. Wer schon am Vorabend vorbeugen will, der trinkt ein großes Glas Wasser mit einer aufgelösten Aspirin, der Gute-Nacht-Cocktail wirkt wahre Wunder. Auch Saftschorlen sind gut geeignet, um den „Brand“ zu löschen. Einfach selber mixen und so dosieren, wie man es gerne mag. Verzichten sollte man auf Orangensaft, der ist viel zu säurehaltig und greift den Magen an. Übermäßig viel Kaffee sollte auch vermieden werden. Ausnahme: Schwarzer Kaffee mit Zitronensaft, die Mischung hilft gut bei Kopfschmerzen!

Tipp #2: Kopfschmerzen vorbeugen und bekämpfen
Wer in der Nacht nicht schon vorgebeugt hat, greift jetzt zu einem großen Glas Wasser und einer Aspirin. So werden die Kopfschmerzen schnell bekämpft. Wem sehr übel ist, sollte mit Schmerzmitteleinnahme aufpassen und auf etwas anderes bzw. pflanzliches zurück greifen. Ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf Stirn und Schläfen einmassieren. Spannungskopfschmerz sollten so nach 10 bis 15 Minuten verschwinden. Eine Alternative ist  Tigerbalsam, dieser eignet sich auch gut dafür. Kälte hilft gegen die Kopfschmerzen auch sehr gut. Einfach einen kalten Waschlappen oder Kühlpad auf die Stirn legen. Für geschwollene Augen die Schlafmaske mit Kühlgel in den Kühlschrank legen, 10 Minuten warten und dann aufsetzen!

Tipp #3: Ein ausgiebiges Frühstück
Ein Katerfrühstück am nächsten Morgen kann helfen, den Kater zu bekämpfen. Es sollte viel getrunken (natürlich antialkoholisch!) und auf eine besonders fett- und eiweißreiche und salzige Kost geachtet werden. Also ist von Rollmops, Rührei, Speck, Essiggurken, Wurst, Brezn und Suppe alles erlaubt. Es sollte deftig sein und auf keinen Fall süß, denn Zucker begünstigt den Kater! Also Finger weg von süßen Brotaufstrichen. Ausnahme: Honig! Der Fruchtzucker beschleunigt den Alkoholabbau! Es ist wichtig, dass der Mineralstoffhaushalt wieder ins Gleichgewicht kommt und diese Lebensmittel können das bewirken. Allerdings sollte jeder– je nachdem wie man sich fühlt – selbst entscheiden, was und wie viel er isst. Als Getränke eigenen sich Kräutertees, Saftschorlen, Wasser, Kaffee mit Zitronensaft und Tomatensaft mit Salz. Vom Konterbier lieber die Finger lassen.

Tipp #4: Raus gehen und frische Luft schnappen
Um den Kreislauf weiter in Schwung zu bringen sollte man auch etwas nach Draußen gehen. Habt Ihr einen Hund? Perfekt! Geht eine Runde Gassi, das tut Euch gut und Euer vierbeiniger Freund freut sicher auch! Alle anderen gehen eine Runde ganz locker spazieren. Wenn die Sonne scheint, am besten eine Sonnenbrille aufsetzen und so die müden Augen schützen. Tief durchatmen und den frischen Sauerstoff in sich aufsaugen. Nach dem kleinen Spaziergang kann man sich dann auch wieder ins Bett oder aufs Sofa kuscheln und etwas schlafen und Ruhe gönnen.

Tipp #5: Duschen statt baden
Auch wenn es in der Badewanne viel bequemer wäre, sollte man nach einer Partynacht kein heißes Schaumbad nehmen. Damit wäre der Kreislauf wohl endgültig im Keller. Besser ist es eine lauwarme Dusche zu nehmen und ein frisches, spritziges Duschgel zu verwenden. Limone oder Lavendel sorgen für ein belebendes Frischegefühl und einen kleinen Frischekick! Zum Schluss einmal mit kaltem Wasser von den Füßen bis zum Kopf kalt abduschen. Danach ist mit Sicherheit wach!
Wenn die Alkoholfahne und der Mundgeruch am Morgen, nach dem Zähneputzen, gar nicht weichen wollen, hilft Petersilie. Einfach ein paar Blättchen zerkauen und schon neutralisiert sich der Geruch. Schwarzer Tee hemmt die Bakterienbildung und bekämpft somit auch den Mundgeruch!

Tipp #6: Hausmittel gegen Übelkeit
Wem nach der Partynacht mit Übelkeit zu kämpfen hat, aber keine Tabletten schlucken möchte, sollte es mal mit Heilmitteln aus der Natur versuchen.
Frischer Ingwertee regt die Produktion von Magensäure an und wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Gegen Übelkeit hilft Apfelduft. Einfach an einem Apfelschnitz schnuppern und nach einer Weile sollte die Übelkeit verschwinden. Bei schlimmen Sodbrennen schafft eine roh gekaute Kartoffel Abhilfe. 

Tipp #7: Sich etwas Ruhe gönnen
Tu dir was gutes und leg eine entspannende Gesichtsmaske auf. Schmink dir rosige Bäckchen. Lackiere dir die Nägel. Hör Musik oder schau dir einen schönen Film an. Les ein gutes Buch. Zieh dir deinen neuen Jogginganzug/Onesie an und kuschle dich ins Bett oder aufs Sofa. Lass dich von deinem Schatz versorgen. Gönne dir einfach etwas Ruhe und morgen sieht die Welt schon wieder besser aus!
Tipp #1: Eine Grundlage schaffen
Bevor die Feier los geht, sollte man fettig-und kalorienreich Essen. Also lasst es Euch schmecken und verputzt eine Pizza oder Burger. Durch das Fett wird der Alkohol langsamer vom Blut aufgenommen. Auf der Party angekommen, greift ruhig bei zu Nüssen, Salzstangen und Käsehäppchen, die erschweren die Alkoholaufnahme ins Blut auch nochmal und man kann so dem Kater vorbeugen.

Tipp #2: Nicht rauchen
Am besten aufs Rauchen verzichten, denn das verstärkt die Kopfschmerzen am nächsten Morgen um ein Vielfaches. Nikotin senkt den Alkoholspiegel im Blut und vermittelt dadurch das Gefühl, noch mehr trinken zu können. Dieser Trugschluss erschlägt einen dann meist am nächsten Morgen.

Tipp #3: keinen Alkohol
Der beste Tipp überhaupt! Keinen Alkohol trinken und den Fahrer an diesem Abend machen! Ohne Alkohol geht’s auch, man kann trotzdem Spaß haben und am nächsten Tag geht’s einem 100% viel besser als den anderen! Denn ohne Alkohol auch kein Kater! ;)
Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Habe dich gerade erst entdeckt, aber dein Blog gefällt mir echt richtig gut <3 werde sicher öfters vorbeischauen <3

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gute Tipps!! Vor allem die Hausmittel sind ja super einfach und (hoffentlich^^) auch Hilfreich :)

    AntwortenLöschen
  3. Vorm schlafen gehen nochmal ein großes Glas Wasser (oder mehrere) trinken ist auch super... oder einfach während des Abends immer mal wieder eines dazwischen schieben ;)
    Ansonsten kann ich deinen Tipps nur zustimmen ;)

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  4. Alkohol zu vermeiden ist wohl der beste Tipp überhaupt gegen einen Kater.
    Komischerweise wende ich fast die Hälfte deiner Tipps genau entgegengesetzt an um mir zu helfen, denn damit habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mir bessr hilft. Warum auch immer.
    Mal ein etwas anderer Post, aber war trotzdem witzig zu lesen.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Super Tipps. Danke dafür, werde ich mir für die nächste Party auf jeden fall zur Seite legen. Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Super Tipps.. helfen mir auch immer schon gut, allerdings wird mir beispielsweise von Aspirin nur immer noch mehr schlecht.. :/ Das ist nicht so produktiv.. wenn ich vom Feiern komm, trinke ich mindestens 2 Gläser Wasser und wenn ich dann in der Nacht schon/noch iwas fettiges esse (Pizza, Pommes etc.) gehts mir am nächsten Tag perfekt.. Spiegeleier heflen dann auch sehr gut, wegen dem Eiweiß..
    Wer jetzt sagt, dass das ja total viele Kalorien hat bla bla, dem rate ich gar nicht erst Alkohol zu trinken - der hat nämlich noch viel mehr Kalorien..^^
    Naja.. auf Pfefferminzöl schwöre ich auch.. und frische Luft und Schlaf sind wahre Wunderwaffen.. joar :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ann-Christin,
    davor bin ich bis jetzt Gott sei Dank verschont geblieben ;-)
    Tolle Tipps.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!