Social Media Links

Kräuterfaltenbrot

Dienstag, 6. Januar 2015

Ich habe mir für dieses Jahr so viel vorgenommen und hoffe auch ganz fest es zu schaffen! Ich möchte dieses Jahr sehr viel mehr kochen und backen. Ja, das ist einer meiner guten Vorsätze! Und ich habe eigentlich noch letztes Jahr damit begonnen, denn für unser Silvester Raclett/Teppanyaki Grill Essen habe ich ein leckeres Kräuterfaltenbrot gebacken. Und es war der Knaller! Nach nur ein paar Minuten war die Auflaufform komplett leer und man hörte nur noch: Mhhhh lecker, boha ist das gut! Und ja, es war wirklich gut! Das Kräuterfaltenbrot passt eigentlich zu allem, wie z.B. Gegrilltem, Chili, Buffets, einer leckeren Brotzeit, usw. Ich denke, wenn man mit dem Kräuterfaltenbrot auf einer Grillparty auftaucht, ist man der Star! :D


Zutaten:
  • 750 g Mehl
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 0,5 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 5 EL Öl
  • 250 g Kräuterbutter
Zubereitung:


Schritt 1.
Ihr gebt alle Zutaten (bis auf die Kräuterbutter) in den Mixtopf und lasst alles für 2 Minuten auf Knetstufe verkneten. Da ich den Hefeteig mit dem Thermomix gemacht habe gebe ich Euch die Angaben so an. Wer eine normale Küchenmaschine hat lässt hier alles gut durchkneten oder vermengt alles mit dem Handrührgerät.


Schritt 2.
Jetzt gebt Ihr den Teig auf eine bemehlte Oberfläche und knetet ihn kurz durch. Anschließend gebt Ihr den runden Teigklumpen in eine Schüssel, deckt ihn mit einem Geschirrtuch ab und stellt ihn für eine halbe Stunde an einem warmen Ort zum gehen.


Schritt 3.
Nach dem gehen rollt Ihr den Teig auf einer bemehlten Oberfläche gut aus (ca. so groß wie ein Backblech). Der Fladen sollte ca einen halben Zentimeter dick sein, wenn Ihr fertig seid.


Schritt 4.
Dann gebt Ihr die weiche Kräuterbutter darauf und verstreicht sie über den kompletten Fladen. Am besten benutzt Ihr einen Spatel oder Teigschaber.


Schritt 5.
Wenn alles verstrichen ist, sollte es so aussehen. Falls die Kräuterbutter zu hart ist, gebt sie für 30 Sekunden in die Mikrowelle oder nehmt sie bevor Ihr das Kräuterfaltenbrot backt aus dem Kühlschrank.


Schritt 6.
Nun nehmt ein großes, scharfes Messer und schneidet den Fladen in ca. 3 cm dicke Streifen. Diese faltet Ihr zieharmonikaförmig, wie WWW und setzt die Streifen aneinander gereiht in eine feuerfeste Auflaufform. Das ganze ist etwas glitschig, aber nach und nach sollte es ganz gut klappen. Die Form müsst Ihr nicht ausfetten, denn die Kräuterbutter ist genug und läuft nachher beim Backen sowieso in jede Ritze.


Schritt 7.
Wenn alle Streifen in der Auflaufform aneinander gereiht sind, sollte das ganze so aussehen. Jetzt stellt Ihr die Auflaufform nochmals für 15-20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort zum gehen. Anschließend kommt das Kräuterfaltenbrot für 30 Minuten bei 180°C in den Backofen.


Schritt 8.
Das Kräuterfaltenbrot ist fertig und kann sofort gegessen werden. Am besten Ihr stellt die Auflaufform gleich so auf den Tisch und jeder kann sich mit den Fingern ein paar Falten herauszupfen!
Guten Appetit!



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Mhh, sieht super lecker aus! :) Das könnte ich sogar jetzt zum frühstück essen <3 :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Faltenbrot gibt es bei uns auch ganz oft, besonders zum Grillen. Es schmeckt auch sehr lecker mit deinem Lieblingspesto bestrichen :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, muss ich mir unbedingt merken! :)

    Liebe Grüße
    Lynndgren Lynndström
    www.lynndgrenlynndstroem.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Mhhhh....schaut super lecker aus! Muss ich mir merken!

    Visit me at ekulele

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube dir auf's Wort, dass die lecker sind - die sehen schon super aus! Das muss ich mir auf jeden Fall merken. Tolles Rezept!

    Liebe Grüße
    Romy

    ***
    Freue mich immer über Besuch:
    http://leichtlebig.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp, das werde ich mir merken :-) Deien Videos schaue ich ja auch immer sehr gerne :-) Und dein Brot ist genau das richtige für jemanden wie mich, der Hefeteig liebt :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich klasse aus, muss ich unbedingt mal probieren!

    Welche Kräutrbutter nimmst du? Die sieht so sehr grün aus :)

    LIebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die Kräuterbutter selbst gemacht. Das Rezept kommt demnächst auch! :)

      Löschen
    2. Toll, da freue ich mich schon drauf!

      Löschen
  8. Das sieht unfassbar lecker aus! Wird nachgebacken...!

    Neri

    AntwortenLöschen
  9. Das kenne ich ja gar nicht und hört sich ja megalecker an.
    Danke für das Rezept
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh *-* Das sieht ja wirklich richtig lecker aus.. muss ich mir unbedingt merken! :)

    AntwortenLöschen
  11. Mmmhh, das hört sich lecker an und sieht noch viel leckerer aus :) Wird definitiv nachgemacht, danke für das tolle Rezept.
    xoxo Carina von the golden avenue

    AntwortenLöschen
  12. Ohh das sieht klasse aus! Ich liebe selbstgemachtes Brot jeder Art! :)
    Was für Kräuterbutter hast du denn benutzt? Die sieht so grün aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die Kräuterbutter selbst gemacht. Das Rezept kommt demnächst auch! :)

      Löschen
  13. Wow, okay ich weiß schon was es im Sommer beim Grillen immer geben wird. Es schaut so lecker aus.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. oh sieht das lecker aus!
    Das werd ich definitv probieren!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  15. BOOOOOAH! Wie geil. Ich liebe ja so ausgefallenere Sachen und das sieht wirklich super lecker aus.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  16. oh wie lecker!
    danke für das tolle Rezept! ich habe auch einen Thermomix zu Hause, Aus welchem Rezeptbuch hast du denn das Rezept?
    Ich werde es definitiv bei nächster gelegenheit ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war in so einem Thermomixheftchen drin :)

      Löschen
  17. Das sieht ja echt total lecker aus! Sowas würde auch bei uns absolut gut ankommen, ich speicher mir das Rezept also direkt mal ab, danke :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht unfassbar lecker aus :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!