Social Media Links

WM 2014 - Deutschland Dessert

Montag, 30. Juni 2014

Juuhuu, ich bin wieder zurück! Ihr habt mich wieder! Aber buhuhuuuu, der Urlaub ist vorbei... :( Naja, so ist das eben. Aber viel Urlaub war es ja nicht, denn wir haben weiter fleißig am Häuschen gearbeitet. Und natürlich haben wir auch WM geschaut. Private Viewing ist mir lieber, als Public Viewing. Deswegen gab es anlässlich des Spiels gegen die USA ein Fußball Menü! Als Hauptspeise gab es Bacon-Cheese-Burger und als Nachtisch ein Deutschland Dessert in Schwarz, Rot, Gold! Und es war soooo lecker! Unglaublich und dann haben wir auch noch gewonnen. Ein Perfekter Abend! Und da heute unsere Jungs gegen Algerien spielen gibt es heute das Rezept für Euch. Vielleicht wollt Ihr heute Abend ja auch diesen leckeren Nachtisch zaubern und eure Gäste damit überraschen? Mit dem tollen Dessert müssen die Deutschen doch einfach gewinnen oder?! Also Daumendrücken und Dessert essen!



Zutaten für 6 Gläser:
  • Pfirsiche
  • Erdbeeren
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Päckchen Paradies Creme Schokolade
  • Eat a Rainbow "Gold" oder gelbe Lebensmittelfarbe
  • Milch
  • 6 Gläser

Mascarpone und Quark verrühren und mit etwas Süßstoff vermischen. Einen Löffel Eat a Rainbow "Gold" darunter geben und alles gut verrühren, bis sich alles gold eingefärbt hat. Pfirsiche gut waschen, klein schneiden und unter die Creme heben.


Erdbeeren waschen und klein schneiden.


Die Paradies Creme nach Packungsanweisung aufschlagen.


Jetzt gehts ans Schichten. Zuerst gebt Ihr die goldene Schicht ins Glas und klopft die Luft heraus. Dann die Erdbeeren darauf geben und fest drücken. Danach kommt die Paradies Schokoladen Creme darauf und alles für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.


Lasst es Euch schmecken! Ole, Ole!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

What Ina Loves - Schnelle bunte Nudelpfanne

Sonntag, 29. Juni 2014



Hallo ihr lieben, die liebe Anni darf heute mal entspannen – so wie man das im Urlaub eben macht. Dafür springe ich (Ina) heute mal ein und bekoche euch mit einem Last Minute Nudelrezept. Bei mir muss es abends oft schnell gehen. Wenn man den ganzen Tag arbeitet und auf den Beinen steht, dann habe zumindest ich oft nichtmehr die Lust stundenlang an einem Essen zu kommen. Meiner Mama ging es da wohl ähnlich, denn Nudeln mit Ketchup war ein leckeres „zwischendurch“-Gericht, wenns mal wieder besonders schnell gehen musste.

Heute verrate ich euch, wie ihr dieses Gericht ganz einfach ein bisschen „aufpimpen“ könnt.

 
Ihr braucht:
Eure Lieblingsnudeln (Meine auf jeden Fall SPIRELLI!!!), gerne auch vom Vortag
Etwas gesundes Lieblingsgemüse (geviertelte Tomätchen, Pilze, Zucchini – in Scheiben gehobelt, Zwiebel – gewürfelt, Paprika – was immer ihr mögt)
Etwas zum Toppen (Ruccola, Feta, Parmesan, Basilikum …)
Ketchup (ich nehme auch so gerne den pastaketchup)
Und etwas frisch gehackten Knoblauch & Bruchettagewürz/Pastagewürz

 
Das Gemüse schneidet ihr klein und bratet es zusammen mit dem Knoblauch in etwas Öl bis es schön knackig. Dann kommt die gekochte Pasta dazu und ein ordentlicher Schuss Ketchup/Pastasoße. Das alles bei starker Hitze und ständigem Rühren kurz anbraten lassen und mit dem Gewürz abschmecken. Nun darf angerichtet werden. Bei mir kam in dem Fall zerbröselter Feta und kleingehackter Ruccola drüber, ihr könnt hier aber auch Parmesan und andere Kräuter verwenden die ihr gerne habt.



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

Quassel Jule - Summer Mint and Silver Sparkel

Samstag, 28. Juni 2014


Hallo ihr Hübschen!
Ich bin Julia vom Blog "Quassel Jule" und so wie letztes Jahr habe ich als "pensionierte Bloggerin" die Ehre die liebe Anni zu vertreten wenn sie ihren Urlaub genießt. Manchmal ist es im Sommer doch schwer ein schickes aber auch leichtes Outit zu kreieren ohne das man gleich zu einem Kleid greift. Wenn man mal lecker mit Freunden zum schicken Italiener geht, dann stellt sich oft vor dem Kleiderschrank die große Frage "Was soll ich anziehen?". Man möchte ja nicht gleich Overdressed wirken ;)


Bei schön gebräunter Haut, die grade eben von der Urlaubssonne geküsst worden ist mag ich die Farbkombination sehr. Das Mint verschmilzt mit dem Silber und gibt dem Outft ein ganz besonderen Glanz!


Oberteil, Kette: Zara; Shorts: H&M; Clutch: Pieces; Schuhe: Dorothy Perkins; Armand, Ring: Fossil

 
Mein Make-Up hab ich mit Türkis-Braunen Lidschatten und mit einem Rouge in Peach ergänzt. Dazu im Sommer einen schönen Lippgloss und schon hat man ein Make-Up das gleich frischer wirkt! Wenn die Temperaturen sehr hoch sind, dann bevorzuge ich es doch lieber ohne Schminke aus dem Haus zu gehen. Die Haut kann besser atmen und man vermeidet trotz Schweiß das sich vermehrt Unreinheiten bilden und die Poren verstopft werden. Falls man sich dann doch Abends hübsch macht, verwende ich gern ein Fixing-Spray damit das Make-Up auch dort bleibt wo es sein soll. Danach ist es aber ganz wichtig sich gründlich abzuschminken! 
 

So, nun bedanke ich mich das ich euch mit einem kleine Outfitpost inspirieren konnte! Ich würde mich freuen wenn ihr bei meinem Blog vorbeischaut und wünsche euch noch viel Spaß beim lesen der anderen Gastposts! 
 

Liebe Grüße, Julia von Quassel Jule!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

Glamourisious - DIY-Design Origami Lampe

Freitag, 27. Juni 2014

Wer schreibt denn hier heute einen Beitrag? Nein ich habe mich nicht verirrt, die Liebe Anni macht nur Urlaub den sie sich nach den anstrengenden letzten Monaten auch richtig verdient hat. Normalerweiße Blogge ich auf meinem Eigenen Blog "glamourisious.de" aber Heute gibt es hier einen Gastbeitrag.


Ich habe bereits vor einer Ewigkeit mal auf meinem Blog erwähnt das die DIY Lampe in unserem Schlafzimmer meinem Liebsten noch nicht so ganz überzeugt hatte, es musste also eine Alternative her. Zuerst wollte ich einfach nur eine Lampe von IKEA kaufen, nämlich diese hier. Mein Freund meinte ja im würde eine Lampe gefallen die ich einfach mit Muffinförmchen beklebe. Ich habe mir dann das ein oder andere Exemplar auf Pinterest angeschaut und musste feststellen das mir diese Version einer DIY Lampe nicht so ganz zusagt. Also blieb mir eigentlich nur die Variante einfach eine neue Lampe zu kaufen, bis ich dann diese Lampe aus Himmel und Hölle entdeckt habe. Im Kindergarten und der Grundschule haben wir das immer gespielt und die Idee daraus eine Lampe zu basteln hat es mir sofort angetan. Irgendwo hatte ich noch einen alten Papierlampion rum liegen den habe ich dann gleich hervor gekramt und mich damit beschäftigt aus normalem DIN A4 Druckerpapier, vier gleich große Vierecke aus zu schneiden. Dann konnte es auch schon fast los gehen mit dem Himmel und Hölle falten aber bei diesem Schritt habe ich fest gestellt ich hab gar keine Ahnung wie man so was eigentlich faltet. Die Grundschule ist schon einige Jahre her und kleine Kinder mit denen ich das hätte falten können gibt es auch keine. Also musste eine Anleitung her, die ich dank Google ziemlich schnell gefunden habe. Danach konnte es auch schon sofort los gehen mit dem Marathon Falten. Nach einer gefühlten Ewigkeit und schmerzenden Armen vom vielen Falten mussten die Himmel und Hölle Spiele nur noch an den Lampion geklebt werden und schon war das gute Stück fertig.



Wie heißt es immer, an Stücke in die man viel Blut und Schweiß gesteckt hat kann man sich besonders gut erfreuen. Bei dieser Lampe ist das ganz sicher nicht gelogen, mir gefällt die Lampe wahnsinnig gut und meinem Freund auch. Ich muss zugeben das meine DIY Projekte immer etwas ins Blaue hinein gebastelt sind weil ich vorher nie weiß ob sie meinem Freund wirklich gefallen. Seit die Lampe hängt konnte ich meinen Freund mehrmals dabei beobachten wie er ganz fasziniert die Lampe anschaut. Als ich vor kurzem aus dem Bad kam lag er im Bett und hat ganz verliebt mein DIY Projekt angestarrt :D


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 
Weiterlesen...

Rapunzel im Glück - DIY Tutorial: Vintage-Statement-Necklace

Donnerstag, 26. Juni 2014



Hallo Ihr Lieben!
Als die liebe Anni mich nach einem Gastpost gefragt hat, war ich total aus dem Häuschen und habe
sofort fieberhaft überlegt, was ich bloß für Euch posten könnte. Da habe ich mich an meine Flohmarktbesuche erinnert und eine Idee, die ich schon länger im Hinterkopf hatte. Denn ich habe in
letzter Zeit immer wieder tolle Knöpfe und Broschen entdeckt, aus denen ich noch etwas basteln
wollte. Eine Statementkette schwebte mir vor - Individuell, kostengünstig und schnell gemacht… und
hoffentlich das Richtige für Euch Statementketten sind ja momentan total angesagt und ich weiß auch schon gar nicht mehr, was ich ohne sie gemacht habe. Denn sie peppen einfach jedes Basic-Teil direkt auf und lassen sich sowohl für den Alltag als auch für den Abend perfekt stylen. Je nachdem wie auffällig Ihr es mögt, könnt Ihr Eure Kette ja mit kleineren oder größeren, glitzernden oder aber schlichten Buttons gestalten. Die Knöpfe und Broschen habe ich allesamt vom Flohmarkt. Wenn aber bei Euch keiner in der Nähe ist oder Ihr sie lieber im Internet kaufen möchtet, empfehle ich Euch mal bei dawanda vorbei zu schauen. Die sonstigen Utensilien bekommt Ihr günstig im Bastelgeschäft. Die Materialkosten ohne Knöpfe belaufen sich auf ca. 5 €. Bei den Knöpfen hängt natürlich alles von Eurem Verhandlungsgeschick ab! ;-)
Dann legen wir mal los…


Anleitung:
Das brauchen wir: Knöpfe/ Broschen, Filzmatte (Dicke ca.3 mm), Kettenglieder, Verschluss, Zange,
Heißkleber (besser Bastelkleber!), evtl. Nadel&Faden, (Stoff-)Schere, Kreide

Schritt 1+2: 
Als erstes nehmt Ihr Euch die Filzmatte und legt Eure Knöpfe zur Probe, überlegt Euch
welche Form die Kette bekommen soll und wie die Knöpfe ungefähr angeordnet werden sollen. 

Tipp:
Nehmt besser eine dickere Filzmatte, nicht den dünnen Filzstoff, damit das Ganze nachher stabil ist.
Die Knopfsammlung hat unter Umständen ein ganz schönes Gewicht und da sieht es nicht gut aus,
wenn der Untergrund durchhängt. Ich empfehle Euch die Knöpfe überlappend anzuordnen, dann sieht
man nicht so viel vom Filz. Wenn Ihr das gemacht habt, zeichnet Ihr die Form nach. Dafür eignet sich
besonders Schneiderkreide oder aber ganz einfach Tafelkreide.

Schritt 3: 
Als nächstes legt Ihr den Filzstoff doppelt auf der Hälfte Eurer Zeichnung und schneidet die
Form aus. So habt Ihr automatisch beide Seiten symmetrisch.

Schritt 4+5: 
Danach legt Ihr die Knöpfe auf Eurem Muster wieder in Form und klebt Sie fest. Ich habe dafür zunächst meinen geliebten Heißkleber verwendet, empfehle Euch aber besser Bastelkleber zu verwenden. Denn Heißkleber trocknet weiß, ist also möglicherweise in den Ritzen sichtbar und hält bei Metall nicht richtig :/ Wenn alle Buttons fest sind, schneidet Ihr einfach den überstehenden Filz zurück.

Schritt 6+7: 
Nun dreht Ihr Eure Kette auf die Rückseite und bohrt an den beiden Seiten jeweils ein
Loch für die Aufhängung. Dafür nehmt Ihr am besten eine dicke Nadel oder einfach eine kleine
Schere. Dann die Ösen durch die Löcher führen, zukneifen und fertig.

Schritt 8: 
Jetzt befestigt Ihr mit Hilfe Eurer Zange die Kette an den beiden Ösen. Für die richtige Länge
befestigt Ihr die Kettenglieder am besten erst an einer Seite, legt Euch die Kette zur Probe um, messt
die Wunschlänge ab und befestigt sie dann an der zweiten Öse. Als letztes öffnet Ihr die Kette auf der
Hälfte, fügt auf einer Seite den Verschluss hinzu und fertig ist Eure Button-Kette!



Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr einen Kommentar darüber hinterlasst, wie es Euch gefallen hat.
Fragen oder Anregungen sind natürlich auch Herzlich Willkommen. Wenn Ihr die Kette nachbastelt,
zeigt mir doch Eure Ergebnisse! Dafür könnt Ihr mich bei Instagram einfach mit dem Hashtag
„rapunzelimglueck“ verlinken oder mir aber Eure Bilder per Email an i_west@gmx.de schicken!
Liebe Grüße,
Eure Iris

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

Porec Kroatien Part III

Heute gibt es vorläufig den letzten Teil unserer Urlaubsbilder. Ich habe aber auch noch ein paar Videos gedreht, welche ich aber noch schneiden und hochladen muss. Wenn es Euch interessiert kann ich das auch gerne noch posten! :)



Auf der Insel St. Nikolai gab es sogar ein kleines Schlösschen bzw. Hotel. Hach...


Unglaublich wie klar das Wasser ist...


Die Vegetation auf der Insel war wirklich toll.
Ich hätte am liebsten sofort ein Lager gebaut! :D


Aussicht aufs Meer.
Matze ist sogar 3-4 mal von dem Pier gesprungen! :D









Wir mussten einfach etwas auf der felsigen Küste herum klettern!



Hihi, die Möwen hatten absolut keine Angst und man konnte wirklich ziemlich nah an sie ran.




Na, wer findet die Möwenbabys? :)


  
Sieht aus wie aus einem Märchen oder? Total verträumt...





Hach, der Aufgang ist einfach ein Traum!


Dieses kleine Schlösschen war auch ein Hotel. Da hätte es uns auch gut gefallen!





Wir wollten auch mal so ein Bild ausprobieren. Ist doch ganz schön geworden oder? :)



Die Altstadt war wirklich sehr schön. Und hat uns total an Venedig erinnert.



Über den Dächern Porecs. Der Sonnenuntergang war wirklich immer schön anzuschauen.


Nach 5 Tagen ging es dann wieder nach Hause. Um ehrlich zu sein waren wir ganz froh, wieder nach Hause zu fahren. Denn wir waren uns einig, dass Porec nicht so unser Ding war. Und wir nächstes Jahr lieber wieder nach Italien fahren. Da fühlen wir uns wohl und kennen uns aus. :)

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

Porec Kroatien Part II

Mittwoch, 25. Juni 2014

Weiter geht es mit dem Reisetagebuch. Auf Instagram habt Ihr ja schon ein bisschen mitverfolgen können, dass der Urlaub nicht ganz so toll abgelaufen ist... Erst die Verletzung meines Freundes und dann hatten wir auch nach 2 Tagen nur noch schlechtes Wetter...


Unser Ausblick aus dem Hotel war wirklich schön! Die ganze Altstadt ist mit Fensterläden
 und kleinen Balkonen bestückt, auf denen viele Blümchen herunter wachsen.


Beim Bummel durch die Stadt, waren wir am liebsten
 ganz locker angezogen. Hauptsache bequem!


Das Essen im Hotel war so lala... wir hatten Halbpension, d.h. Frühstück und Abendessen. Das Frühstück war wirklich sehr lecker und es gab eine schöne Auswahl. Auch das Abendessen war wirklich reichhaltig und es wurde sogar live gekocht. Allerdings waren alle Speisen ziemlich fade und geschmacklos... was wirklich sehr Schade ist, vorallem für ein 4 Sterne Hotel.


Da das Wetter ja nicht so super war und es meistens bewölkt war, haben wir
ein paar schöne Spaziergänge gemacht und dabei die kleine Insel St. Nikolai abgelaufen.


Das Wasser war wirklich glasklar und man konnte jedes Steinchen am Boden sehen.
Es war super, die vielen Fische und Muscheln so deutlich sehen zu können.


Da Porec direkt am Hafen liegt, lagen jeden Tag viele Schiffe vor Anker.
Viele Ausflugsboote, aber auch ein paar beeindruckende Yachten!


Einfach wunderschön....


Ich kann mich an den tollen Bildern garnicht satt sehen. Ich muss jetzt ganz bald mal wieder ein Fotobuch gestalten! Von unseren Urlauben und auch von unserem Bau! Ich weiß nur nochnicht, ob ich die Bilder entwickeln lasse und dann einklebe oder, ob ich gleich ein Fotobuch online gestalte. Oder ich lasse mir eines der Bilder als Poster entwickeln. Ich habe mir vor längerem schon ein paar größere Bilder bzw. Poster dort entwickeln lassen und war wirklich sehr zufrieden. Natürlich muss aber auch das Format stimmen, sonst sieht so ein Poster ganz schnell total verpixelt aus. Also am besten nicht per Handy knipsen! Ich wollte eh ein paar schöne Bilder von Strand und Meer für unser Gäste WC haben und aufhängen. Mal sehen, wann ich dazu komme! :) Welches würdet Ihr denn entwickeln lassen? Oder sollte ich eine Collage erstellen?



Ein weiterer Blick aus unserem Hotel Zimmer. Auf den Dächern der Stadt haben
Möwen ihre Kinderstube eingerichtet und ziehen ihre kleinen Piepmätze auf.
Es war so schön den kleinen beim futtern, schlafen und herumwatscheln zu zusehen. :)


Am Hafen haben sich viele Verkäufer und Künstler getummelt und
einer hat uns diesen Scherenschnitt verpasst. Na? Sieht man die Ähnlichkeit?


Schnell in die Wanne und etwas entspannen.
Wenigstens hat sich bei dem schlechten Wetter die Badewanne rentiert! :)


Sieht das nicht super aus? Leider hat nichts
(außer die Früchte) davon nach etwas geschmeckt...



Woohooo! Eine riesen Ananas! :D


Auch in der Euphrasius-Basilika waren wir
 und haben ein Gebet gesprochen.


Yeah! Germany 4 : Portugal 0
War das ein Fest! :D

...Fortsetzung folgt...

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES