Social Media Links

Kleine DIY Geschenkeideen für Weihnachten

Freitag, 12. Dezember 2014

Weihnachtszeit ist Bastelzeit! Ich probiere immer wieder was neues aus und versuche meinen Lieben immer etwas selbstgemachtes mitzubringen! Marmeladen, Liköre, aromatisierte Zucker, Pflege für Haut und Haar und natürlich was zum naschen! Solche kleinen, schnell gemachte Geschenke kommen immer super an und machen etwas her!



Los gehts mit dem Glühweinzucker. Man kann ein Glas Rotwein in der Mikrowelle warm machen und zwei Teelöffel einrühren und schon hat man Glühwein! Oder man rührt es in Tee oder warmen Apfelsaft. Aber auch zum Plätzchen oder Kuchen backen kann man den Glühweinzucker prima verwenden. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie super weihnachtlich der Zucker duftet! Da bekommt man gleich Lust auf ein paar Plätzchen und Glühwein.



Zutaten:
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Zimtstangen ( ca. 6 cm lang)
  • 1/2 Messerspitze oder 2-3 Nelken 
  • 1 Päckchen Orangschat
  • 1 Messerspitze oder halben Sternanis
  • 600 g braunen Zucker
Zubereitung:
Die Zimtstange und Vanilleschote im  Mixtopf für 20 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und nochmal 20 Sekunden auf Stufe 8 vermischen.
Für alle die keinen Thermomix haben, geht es sicherlich auch mit einem Mixer oder ihr arbeitet mit Pulver und vermengt alles per Hand in einer Schüssel.
TIPP: Man kann den Zucker auch in Zellophantüten abfüllen und mit einem Etikett versehen, auf dem Inhaltstoffe stehen und Zubereitungstipps vorschlagen.




Von meiner Schwieger Oma bekomme ich immer wunderbar frische Eier aus bester Haltung. Die Dotter sind Sonnengelb, da die Hühner nur das beste Futter bekommen. Wenn Spiegeleier gebraten, Pfannkuchen gemacht, ein Kuchen gebacken wurde und dann immer noch Eier übrig sind, gibt es den weltbesten selbstgemachten Eierlikör (aus dem Thermomix)! Ich verspreche Euch, selbst die keinen Alkohol bzw. nur ab und zu mal ein Gläschen trinken, werden den vanilligen Eierlikör lieben! Und wenn man dann auch noch diese kleinen köstlichen Schokobecherchen hat! Hach!


Zutaten:
Zubereitung: 
Für alle die einen Thermomix haben, geht das Rezept ganz einfach und blitzschnell. Alle Zutaten in den Mixtopf und für 8 Minuten bei 70°C auf Stufe 4 vermischen. Für alle die es ohne Thermomix machen. Eier trennen und Eigelbe in einen Topf geben. Das Eiweiß könnt Ihr einfrieren oder für einen Kuchen hernehmen. Anschließend alle anderen Zutaten in den Topf geben und auf kleiner Stufe, unter ständigem rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen, sonst gerinnt das Eigelb! Wenn der Eierlikör fertig ist, einfach in Flaschen füllen und verschließen. Wenn man den Eierlikör kühl lagert, kann man ihn bis zu einem Monat trinken. Aber dank der vanilligen Note, wird er garnicht so lange halten, denn er schmeckt einfach super gut!



Wer eine Flasche Glühwein zu viel gekauft und somit übrig hat kann ihn super in eine Glühweinmarmelade verarbeiten. Noch ein paar Früchte und Gewürze dazu und schon ist die super leckere und weihnachtlich angehauchte Marmelade fertig.

Zutaten:
  • 1 Birne
  • 1 Apfel
  • 300 g Kirschen
  • 100 g Orangensaft
  • 500 g Glühwein
  • 500g Gelierzucker 2:1
Zubereitung:
Birne und Apfel vom Kerngehäuse befreien und im Mixtopf für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 10 Sekunden auf Stufe 3 vermischen. Für 14 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 kochen. Nochmal kurz aufmixen und anschließend in Twist-Off-Gläser füllen und gut verschließen. Alle ohne Thermomix machen einfach wie gewohnt die Marmelade im Topf. :)
TIPP: Lecker schmeckt die Marmelade auch zu einem weihnachten (Wild) Braten.

 

Ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn die Küche himmlisch duftet und ich das Ergebnis in ein Gläschen oder ein Flasche abfüllen kann. Diesmal habe ich Vanillezucker selbst gemacht und ich sage Euch eines, ich werde niiieeee mehr Vanillezuckerpäckchen kaufen. Denn es ist einfach, günstig und schmeckt viel besser. Man braucht nur 2-3 Zutaten, einen Thermomix oder Mixer und schon hat man selbstgemachten Vanillezucker!


Zutaten:
  • 500 g Zucker
  • Vanilleschote
  • 1/2 Messbecher bzw. 2gehäufte Esslöffel Milchreis
Zubereitung:
Zucker, Vanilleschote und Milchreis in den Mixtopf geben und eine Minute auf der Turbostufe zerkleinern. Der Milchreis sorgt dafür, dass der Vanillezucker nicht verklumpt.
In Gläschen abfüllen und fertig. Viel Spaß beim Kochen, backen und verschenken mit dem wunderbar aromatischen Vanillezucker.

 


Das Zuckerstangen Zucker Peeling ist ein absoluter Hingucker unter jedem Weihnachtsbaum! Es ist schnell und einfach herzustellen und der Beschenkte wird es lieben! Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen und macht die Haut streichelzahrt! Man kann das Zuckerpeeling natürlich auch mit anderen Farben einfärben und etwas experementieren!


Du brauchst:
  • 1 kg mittelkörnigen Zucker
  • 1 Flasche Babyöl
  • Lebensmittelfarbe
  • Parfümöl
  • kleine Gläser
Herstellung:
Den Zucker auf zwei Schüsseln aufteilen und mit Baby-und Parfümöl gut vermischen. Danach einen Teil mit der Lebensmittelfarbe vermischen und abwechselnd in das Glas schichten.
Ich habe noch eine Zuckerstange und einen Tannenzweig mit Paketband ans Glas gebunden und ein Etikett aufgeklebt. Fertig!



Meine Mutter schwört auf die Cubes und badet nur noch mit den Badebomben von mir, weil sie die Haut so schön weich und geschmeidig machen! Wenn man die Cubes ins Badewasser gleiten lässt fangen sie sofort an zu schäumen und das Wasser bunt einzufärben.
Bei Form und Farbe ist der Fantasie keine Grenze gesetzt und alles was gefällt ist machbar! Die Schneeflocken sind übrigens aus Esspapier. Eingepackt habe ich das Ganze in Tortenspitze mit einem kleinen Etikett versehen und mit einem Klammertacker zusammengeheftet.


Du brauchst:
  • 100g Zitronensäure (gibts beim Spülmittel und Reiniger)
  • 200g Natron (gibts bei den Tabletten und Vitaminen)
  • 100g Speisestärke (gibts bei den Backwaren)
  • 50-70g Kokosfett (Palmin)
  • Lebensmittelfarbe
  • Bade-und Duftöl
  • Glitter, Rosenblätter, usw.
  • Eiswürfelbehälter (Ikea) oder Pralinenformen
Herstellung:
Das Kokosfett schmelzen und mit dem Natron, der Zitronensäure und der Speisestärke gut vermischen. Jetzt die gewünschte Farbe, Badeöl, Duftrichtung oder Glitter und Rosenblätter zugeben und gut vermischen. Anschließend kann man die Masse in Eiswürfelbehälter oder Pralinenformen drücken. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit das Kokosfett aushärten kann. Dann aus den Formen auslösen und hübsch verzieren oder verpacken. Sollte die Masse etwas zu hart zum formen werden, einfach kurz in die Mikrowelle stellen, dann wird das Kokosfett wieder flüssig und die Masse lässt sich besser verarbeiten. Viel Spaß beim herstellen und anschließendem Schaumbad!



Meine Family liebt die Chocolate Sticks über alles. Sie sind verdammt lecker schokoladig und perfekt für einen kalten Winternachmittag auf dem Sofa. Vorallem gibt es für jeden Geschmack den die passende Trinkschokolade! Man kann so viele Geschmacksrichtungen kreieren wie man möchte und etwas rumexperementieren bis man seine Lieblinge hat. Aber auch als kleine Geschenke und Mitbringsel sind die Chocolate Sticks einfach super und immer gern gesehen.


Du brauchst:
  • 200g weiße Schokoladen Kuvertüre
  • 200g zartbitter Schokoladen Kuvertüre
  • 200g vollmilch Schokoladen Kuvertüre
  • Haselnusskrokant, brauner Zucker, Cranberrys, Pistazien, Marshmallows, Ingwer, Zimt usw.
  • Orangen, Zitronen, Rumaroma,usw.
  • Holz-Eis-Stiele (gibts bei Tedi in der Bastelabteilung)
  • Plastik-Schnapsgläser
  • Zellophantüten
  • Geschenkband
Herstellung:
Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, währenddessen die Zutaten in die Schnapsgläschen geben und mit der Schokolade übergießen. Wer mag kann zusätzlich Oben auf die Schokolade noch Nüsse, Pistazien oder Zuckerperlen streuen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, was Ihr in Eure Trinkschokolade gebt. Dann die Schokolade kurz antrocknen lassen und je ein Holzstiel in die Mitte stecken. Jetzt die Schokosticks kalt (Kühlschrank) stellen und fest werden lassen. Nachdem alles ausgekühlt ist die Schnapsgläschen kurz in der Hand anwärmen, damit sich der Schokostick leichter auslösen lässt. Zum verschenken einfach ein paar Sticks in eine Zellophantüte packen und mit einem Geschenkband verschließen. Für eine heiße Schokolade gebt Ihr den Stick in eine Tasse warme Milch und lasst die Schokolade auflösen, der Holzstiel eignet sich hier super zum umrühren. Lasst es Euch schmecken!



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare :

  1. Tolle Ideen! Die Schokosticks werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Aber die anderen Sachen hören sich auch supertoll an.

    Liebe Grüße
    Ines von larubiaswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das Eierlikör-Rezept hab ich mir gleich mal abgeschrieben....ist ein super Mitbringsel für meine Schwiegereltern in Spé an Heilig Abend. Ich liebe generell selbstgemachte Sachen und hab mich dieses Jahr für meine kleine Maus (Nichte) an der Nähmaschine ausgelassen um ihr einen kleinen Hund selbst zu nähen.

    AntwortenLöschen
  3. Meeega tolle Ideen, da werd ich bestimmt was davon nachmachen :) Ich hab schon Toffifee-Likör gemacht für meine Mama und meine Schwester, aber die Glühweinmarmelade sieht auch toll aus :)
    Liebst, Carina

    Auf meinem Blog gibt es momentan ein Giveaway, ich würde mich total freuen wenn du daran teilnimmst :)
    www.golden-avenue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh was für schöne Ideen! Das Eierlikör Rezept speicher ich mir gleich mal ab!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Sachen, die Du uns vorgestellt hast. Vielen Dank! Ich habe auch einen Post für "heiße Schokolade zum Verschenken" gemacht. Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent.
    Liebe Grüße, Christine www.genussgeeks.de

    AntwortenLöschen
  6. Danke Danke Danke, das ist genau das was ich für Last-Minute Weihnachtsgeschenke brauchte! :) Nur eine Frage, kannst du mir verraten, woher du diese hübschen Gläschen mit Korkverschluss hast? Ob es die in einem Laden gibt..bestellen wird ja langsam ein bisschen knapp :)

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt die IceCube Badebomben. Aber wie viel Kokosfett verwendest du? Das steht leider nicht mit dabei :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah vergessen :) so ca. 50-70g lieber etwas mehr. :)

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!