Social Media Links

Mein erstes Mal - stricken!

Dienstag, 18. November 2014

Vor ein paar Wochen trudelten bei mir ein paar Holzstricknadeln, 2 Knäule Wolle und eine Strickanleitung für einen Schal von we are knitters ein. Ein Anfänger Paket. Gut für mich, denn ich habe noch nie gestrickt! Ja gut, häkeln kann ich und das geht auch ganz flott.
Die Anleitung ist für Laien, so wie mich, einfach etwas schwierig zu verstehen. Maschen anschlagen? Aja, genau! Ich hatte keinen blassen Schimmer wie ich Maschen anschlagen sollte. Also lud ich meine Mama auf einen Kaffee ein und fragte sie ganz lieb, ob sie mir „Maschen anschlagen“ könnte! Also hat sie mir Maschen angeschlagen. Bei meinem ersten Versuch, musste ich mir mit Joana (die an diesem Wochenende ja zu Besuch war) ca. 20 Mal das Video anschauen, wie man die Maschen strickt. Als wir dann jeder ein paar Mal versucht hatten es hinzubekommen gab Joana entnervt auf, aber mich hatte der Ehrgeiz gepackt. Also strickte ich – hochkonzentriert drauf los. Nach ein paar Reihen dachte ich mir… oh man das sieht irgendwie gar nicht so toll aus. Also habe ich alles nochmal aufgetrennt! Das ganze Spielchen habe ich dann 4 Mal gemacht. Bis ich beim 5ten Mal endlich alles gleichmäßig hinbekommen habe. Mittlerweile waren einige Stunden vergangen. Niklas und Matze waren schon ins Bett gegangen. Ich und Joana saßen noch vorm TV und es lief „Ich - einfach unverbesserlich 2“. Joana war Feuer und Flamme und ich immer noch mit meinem Strickzeug beschäftigt. Ich zeigte das schön gleichmäßig gestrickte Stück Joana, „sieht doch supi aus Anni!“ und schickte auch meiner Mama ein Foto. Sie war noch wach und schrieb zurück: „Das ist aber kein Perlenmuster! Du musst es nochmal aufmachen…“


Ich wusste nicht, ob ich weinen oder lachen sollte. Jetzt hatte ich doch endlich den Dreh raus und dann habe ich ein Rippenmuster gestrickt! Es sollte doch aber ein großes Perlenmuster sein! Wuuuusssaaaaa! Erst einmal einen großen Schluck Strawberry Chichi, ja wir hatten an dem Abend Cocktails gemixt, Gott sei Dank! Durchatmen! Und dann habe ich den hübschen Topflappen wieder, schweren Herzens aufgetrennt. Nach dem ich mir nochmal 10 mal die Videos angesehen hatte und immer noch nicht wusste wie ich weiter machen sollte, war der Film zu Ende und wir gingen ins Bett.
Am nächsten Tag kam wieder meine Mama vorbei und sagte, dass sie eine Arbeitskollegin hätte, die ein Strickass wäre und sie mal nachfragt, wie wir das große Perlenmuster stricken müssen!
Nach ein paar Tagen kam meine Mama wieder vorbei und hatte das erste Knäuel wolle komplett verstrickt! Der Schal sah wirklich toll aus und auch das große Perlenmuster war sehr gut zu erkennen! Halleluja!
Anscheinend gibt es zwei Möglichkeiten zu stricken und es kommt das gleiche dabei heraus. Nur das wussten ich, Joana und meine Mama nicht! Jetzt sind wir schlauer und ich habe mich auch nochmal an dem Schal versucht. Mittlerweile ist der Schal fertig und muss nur noch zu einem Loop Scarf zusammen genäht werden.


Wenn jetzt dann die Weihnachtszeit kommt, versuche ich nochmal ganz alleine etwas zu stricken. Dann habe ich die Zeit und Ruhe dafür. Denn ich muss mich noch ziemlich stark konzentrieren und immer wieder abzählen, welche Masche ich denn jetzt als nächstes stricken muss. Also meinen aller größten Respekt an alle die so toll stricken können! Hoffentlich kann ich das auch nochmal irgendwann so gut! Bis dahin übe ich fleißig!
Ansonsten kann ich sagen, probiert mal ein Set von we are knitters aus! Es gibt so viele Anleitungen und verschiedene Wollfarben. Da ist echt für jeden was dabei! Aber, wenn Ihr jemanden habt, der stricken kann, dann ladet ihn einfach mal zum Kaffee ein und lasst Euch etwas coachen. Schaden kann es auf keinen Fall! :)



Dankeschön an we are knitters für die Zusammenarbeit*

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Super geworden! Ich hab ja inzwischen auch mit Stricken angefangen! Es macht schon Spaß :-) UND ich endlich Armstulpen in jeder Farbe, die ich will :-)Ein Loop Schal fehlt mir aber noch

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich letztens an Häkeln versucht und mir ging es ca. so wie dir mit dem Stricken. Stricken kann ich dafür auch nicht. Es ist schon gut, wenn man jemanden "in petto" hat, der einem am Rande des Nervenzusammenbruchs dann Hilfestelung leisten kann ;) Die Farbe ist auf jeden Fall sehr schön und der Schal sieht doch schon super aus! GLG Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Stricken scheint gerade echt wieder in Mode zu kommen. Einige meiner Freunde lernen es auch gerade. Ich mache immer noch einen großen Bogen drumherum, weil es kompliziert scheint und ich total ungeduldig bin. Aber ich schaue mal auf der Website vorbei. Vielleicht packt mich ja doch das Fieber ;)

    Liebe Grüße ♥
    Anneeee
    http://blondundbruenett.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich find ihn sooooo toll! Das Perlenmuster sieht echt klasse aus. Ich kann ja nur das ganz normale und selbst da musst ich das Video sau oft wieder auf Anfang drehen :-D
    Ich muss mir das mal genauer anschauen und vor allem neue Wolle kaufen. Ich liebe stricken und wenn man halt mal angefangen hat kann man echt nicht mehr aufhören! Find auch die Farbe richtig toll! Daumen hoch an die Zusammenarbeit mit deiner Mum und ihrer Arbeitskollegin

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich will auch unbedingt Stricken lernen! Hab ich mir für diesen Winter fest vorgenommen. Ich finde, das sieht schon richtig gut aus und der schlimme Nervenverlust hat sich gelohnt. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ja respekt! Ich kriegs nicht hin. Das einzige was ich kann ist dreiecke häkeln (nicht mal da schaff ich die Endmaschen^^).

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  7. Das erste was ich gestrickt habe, war auch ein Schlauchschal. Jedoch in dunkelgrau und in einem anderen Muster (ich kann mir die Musternamen nie merken). Mir gefällt deine Farbe aber sehr sehr gut! So einen Schal brauch ich auch noch ;)
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  8. Meine Mama ist meine persönliche Strickgöttin. ^^ Die Strickt sogar Perlen mit in Stulpen ein. Theoretisch hab ich das Talent für Handarbeiten von ihr geerbt, jedoch hab ich keine Geduld.
    Anleitungen sind oft sehr kompliziert geschrieben und manchmal sogar falsch oder man sieht Nähte, etc.
    Richtig gemein wird es aber erst wenn man, so wie ich, Linkshänder ist, da muss man die meisten Vorlagen auch noch umdrehen.
    Loopschals würde ich persönlich jetzt eher Rund stricken, weil's einfach schöner aussieht und man sich das vernähen spart. Es gibt ja auch extra Rundstricknadeln, falls man mit 5 Nadeln etwas überfordert ist.

    Die Garnfarbe ist übrigens toll.

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  9. Ich musste beim ersten Mal stricken auch meine Oma zur Hilfe hohlen. Diese Anleitungen sind an sich immer sehr verwirrend und für Profis geschrieben. Aber es sieht echt schön aus!

    Liebe Grüße,

    Laura

    www.lauraliveshappy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Vorletztes Jahr hab ich auch versucht, mir das Stricken von einer Freundin beibringen zu lassen. Der Ehrgeiz hielt zwei Wochen an, dann gab ich entnervt auf. Wenn es um Präzision beim Hobby geht, verliere ich schnell die Nerven. Da finde ich häkeln leichter, bastel aber noch viel lieber!

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht aber für den Anfang wirklich toll aus! Ich hab auchmal angefangen zu Stricken und würde auh so gerne mehr machen, aber da ich Linkshänderin bin, ist es total schwierig jemanden zu finden der es mir beibringt. Meine Oma hat mit die 'Standards' einigermaßen gut vermittelt, aber bei allem was komplizierter wird verzweifelt auch sie. Und an die youtube Videos hab ich mich auch noch nicht wirklich rangetraut.. ☺️

    AntwortenLöschen
  12. Wie cool! Ich kann immer noch nicht stricken. Aber spätestens nächstes Jahr im Herbst wird es mir beigebracht. :D

    AntwortenLöschen
  13. Ja das mit dem Muster ist immer so ne Sache ;)
    Aber er sieht wunderschön aus!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!