Social Media Links

Rahm-Champignons mit Breznknödel

Mittwoch, 3. September 2014

So, jetzt liege ich endgültig flach und musste mich gegen meine Erkältung geschlagen geben. Eine schöne Grippe mit Halsentzündung und auch Nasen-und Stirnhöhlen sind mit entzündet. Ach ja und habe ich die Kopfschmerzen und den Augendruck erwähnt. Ich fühle mich einfach Hundeelend und total schlapp... Ja, heute jammere ich etwas! Mimimi! Aber, das muss eben auch mal sein. Die volle Packung eben. Aber ich kuriere mich jetzt gut aus und bleibe im warmen Bett. 
Letzte Woche hat mein Freund am Samstag ganz spontan Rahm-Champignons mit Breznknödel gemacht. Und ich sage Euch, die waren sowas von lecker und wirklich schnell gemacht. Momentan ist ja Pilzzeit und man bekommt auf Wochenmärkten tolle Produkte. Oder geht ihr vielleicht sogar selbst in die Pilze?




Zutaten für die Breznknödl:
  • 8-10 alte Brezn
  • 2-3 Eier
  • Milch
  • Petersilie
  • Salz
  • Mehl

Zubereitung Breznknödl:
Brezn in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Eier darüber schlagen und mit Salz und Petersilie würzen. Etwas Milch dazugeben und alles gut vermischen. Wenn der Breznteig zu klebrig ist, etwas Mehl hineinsieben und wieder vermischen. Diesen Schritt so lange wieder holen, bis der Teig eine nicht zu klebrig/zähe Konsistenz hat. Jetzt eine Schale mit kaltem Wasser füllen und die Hände darin nass machen. Nun könnt Ihr Knödel formen und auf einen Teller geben oder gleich ins kochende Salzwasser. Wenn alle Knödel drin sind sofort zurück schalten und nur noch sieden lassen. Alle Knödel sollten sofort an der Oberfläche schwimmen und nicht am Topfboden ankleben. Die Breznknödel bleiben jetzt für ca. 25 Minuten im Topf.





Zutaten für die Rahm-Champignons:
  • 500 g Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 250 ml Rama Cremefine / Sahne
  • 1 Päckchen Rahmsoße
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Gemüsebrühwürfel

Zubereitung Rahm-Champignons:
Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. In eine heiße Pfanne mit etwas Fett geben und glasig dünsten. Die Champions putzen und oder schälen, in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Wenn die Zwiebeln und Champignons glasig gedünstet sind kann die Sahne dazu. Anschließend die Rahmsoße einrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Brühwürfel würzen. Die Rahm-Champignons für ca. 10 Minuten köcheln lassen und am Schluss die Petersilie zugeben. Zum servieren die Rahm-Champignons auf einen Teller geben, den frischen Breznknödl darauf setzen und mit Petersilie bestreuen. Guten Appetit.









Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. This looks sinfully delicious!
    Xx
    Rhea
    www.fuss.co.in

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja lecker aus! Kommt gleich mal auf die Merkliste :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh das klingt verlockend. Ich würde es heut gern direkt für meinen Freund nachkochen ;), aber ich habe natürlich keine alten Brezn, die müsst ich generell erst kaufen. Ob das auch geht?

    Ansonsten wünsche ich dir gute und schnelle Besserung.. krank sein ist nämlich auch ganz schön anstrengend, so schön wie es auch im warmen kuscheligen Bettchen ist...

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Schwammerlsoße (so heißt das bei uns in Niederösterreich :) ) hab ich gestern auch gemacht, allerdings ein wenig anders als ihr: ich habe nicht gleich mit Schlagobers aufgegossen, sondern mit ein wenig Brühe. Wieder etwas köcheln lassen, etwas von dem Saft rausgenommen, mit etwas Mehl und Obers vermischt, das Gemisch dann wieder einrühren und nochmals aufkochen. Ist seeehr lecker geworden und benötigt keine Rahmsauce (ich steh nicht so auf Fertigsachen). Aber für den Rahmgeschmack könnte ich mir etwas Sauerrahm dazu vorstellen. Statt Breznknödl hatte ich Semmelknödel, die ich genauso mache wie ihr, nur halt mit Semmelwürfel ;)
    Das ganze gibts jetzt gleich als Mittagessen, freu mich schon drauf! ;)
    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  5. richtig bayrisch :D schaut sehr sehr lecker aus. ich bin aus einer kleinstadt in der nähe von bayern aufgewachsen und spätzle und soß gehörten auch für mich als griechin zum tagesprogramm

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das sieht so lecker aus!! Eine Rahmpilzpfanne mit selbstgemachten Semmelknödel gab es bei uns auch erst letzte Woche :) Das war sooo lecker. Wir hatten drei verschiedene Pilzsorten und noch etwas Speck mit drin. Mmh, ich krieg jetzt schon wieder Hunger wenn ich das seh :)
    Das mit der Grippe ist ja weniger schön :( Geht dieses Jahr bei dem Wetter leider schon früh los. Hoffentlich kommst du schnell wieder auf die Beine. Ich wünsch dir auf jeden Fall Gute Besserung! Ich hab übrigens nen kleinen Fehler in deinem Post entdeckt. Ist wahrscheinlich im Grippe-Delirium entstanden oder so (außer ich versteh den Satz nicht?). Im letzten Satz hast du nämlich geschrieben "Oder geht ihr vielleicht sogar selbst in die Pilze?" :) Meintest du da, ob wir selbst in den Wald zum Sammeln gehen? Hab nämlich bisher noch nie so große Pilze gefunden, dass ich da reingehen könnte :D Dein Satz hat mich auf jeden Fall zum Grinsen gebracht und mir den öden Arbeitstag versüßt :)

    Liebe Grüße,
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der Satz stimmt so.
      Bei uns sagt man, man geht in die Pilze :D weiß auch nicht warum.
      LG

      Löschen
  7. Das sieht richtig lecker aus. Werde ich demnächst auf jeden Fall mach ausprobieren. Bin sehr gespannt.
    LG, MilaLanusa

    http://milalanusa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Oh Anni, das sieht verdammt lecker aus!

    Liebste Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  9. ok danke. jetzt hab ich mega hunger auf ein gutes abendessen :D
    tolle fotos, die du machst. immer wieder ♥

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht so lecker aus! Werde ich mal nachkochen! :)

    Liebe Grüße
    Tina
    (tinschm.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  11. Das hat es heute gegeben, es war sehr lecker.
    Die Laugen hab ich selber gemacht, hab gleich das doppelte genommen so hab ich Morgen noch was

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!