Social Media Links

Wir bauen ein Haus: Geht nicht - gibts nicht!

Mittwoch, 23. April 2014

Es ist wieder soweit! Ein Hausbau Post! eigentlich würde ich gerne jede Woche etwas neues Posten, aber ich schaffe es zeitlich einfach  nicht. Deswegen gibt es heute wieder das geballte Programm! Mittlerweile liegt der Estrich in allen Etagen und wird sogar schon von der Fußbodenheizung beheizt! Auch die Verputzer waren nochmal da und haben so gut wie alle Decken und Dachschrägen im Dachgeschoss verputzt. Ja, eigentlich wollten wir die Rigipsplatten alle spachteln, verschleifen und dann tapezieren oder streichen. Haben uns dann aber doch anders entschieden, da das Holz vom Dachstuhl immer arbeiten wird und wir so früher oder später unschöne Risse in den Decken und Dachschrägen haben würden. Auch die Unterlattung und die Montage der Platten haben wir in kompletter Eigenleistung gemacht. Keine Aluprofile oder sonstiges. Sondern nur Holz und Verstand! ;) Danke hier an meinen Papa, der jedes noch so kleine Eck akribisch mit Rigips ausgelegt hat. Denn geht nicht, gibts nicht! 
Als dann alle Decken oben waren, kam die Frage nach dem Licht! Ja Anni mach mal. Also habe ich gemessen, gerechnet und schließlich auch angezeichnet. Mein Papa hat die Löcher herausgefräst und jetzt hoffen wir mal, dass alles so passt. Ist wirklich schwierig, denn man weiß ja nochnicht zu 100% wo mal was stehen soll.
Auch die Fliesenleger waren schon da und haben in der Waschküche angefangen. Am Freitag gehts weiter und dann kann auch schon Boden gelegt werden! Juuhuuu!
Nachdem wir den Keller komplett weiß gestrichen haben gings mit Farbe weiter. Flur, Treppenhaus, Garderobe, Kellerküche und Hobbyraum sind bereits fertig und mein Opa hat schon alle Taster und Steckdosen montiert. Gestern haben wir mit dem Wohn- und Esszimmer begonnen und ich muss sagen ich bin wirklich absolut zufrieden mit den bisher gewählten Farben (Obi).
Wir sind im Endspurt und haben schon unseren Umzugstermin im Kopf. Ich hoffe wir können das Datum halten, denn die Wohnung, Strom usw sind schon gekündigt! Mir graut es schon vor dem ganzen ein und ausgepacke! Aaaah!


Unser Schlafzimmer, frisch verputzt.


Die Zugtür im Flur ist jetzt auch mit Rigips eingebaut.


Die Unterlattung im Flur hat sich als extrem schwierig gestaltet...


Mein Opa, 84 Jahre jung und so gut wie jeden Tag auf der Baustelle. 
Er packt überall mit an und hat ein unglaubliches Wissen. Hier steht er neben seinem DIY Projekt. 
Er hat aus alten Paletten und Abschnitten von Rigipsplatten Kästchen für die Deckenspots gebaut, 
die von Oben auf die Spots gesetzt werden und so durch die Wärmeentwicklung nicht die Glasfaserwollen anschmoren könne.


Teil I - Planung und Vorbereitung:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Bauplan Notar Kaufvertrag Grundstück Vermessung und Gemarkung Grunderwerbssteuer Finanzierung Statik Bauunternehmer Bauplan eingereicht, ging nicht durch die Freistellung. Abweichungsantrag gestellt. Heizung und Wasserinstallationen im Plan einzeichnet Halbseite Straßensperrung für Kran auf Gemeinde beantragt ✔ 

Teil II - Rohbau, Dach & Fenster:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Dachdecker und Dachfenster vergeben Baustrom Elektrik vergeben Aushub Wasseranschluss für Bauwasser Dachstuhl vergeben Heizung und Sanitär vergeben Fundament und Bodenplatte Kellerschalung + Kellerbau Dickbeschichtung aufgetragen rosa Isolierplatten aufgeklebt Noppenbahn angebracht ums Haus herum Erdreich aufgefüllt und verdichtet Treppen schalen und gießen (Keller) teils Gerüst aufgestellt Fenster und Rollos vergeben Stützen aus Keller entfernt, Decke trägt jetzt von alleine Bodenplatte für Obergeschoss armieren und gießen (Erdgeschoss) Treppen schalen und gießen (Erdgeschoss) weiteren Teil des Gerüsts aufgebaut  Stützen aus Wohnhaus und  Garage entfernen Dachstuhl aufstellen Richtfest Fenster werden ausgemessen Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Keller) Baustelle geräumt (alle Dinge vom Bauunternehmen wurden abgeholt) Baustelle winterfest machen Anschlussraum verputzen und soweit fertig machen, dass Strom gelegt werden kann Satanlage aussuchen und besorgen, wird gleich beim Dachdecken befestigt Dachfenster eingebaut Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Erdgeschoss) erledigt Aufdachdämmung und Konterlattung drauf Fenster eingebaut Dachziegel aufs Dach gesteckt Zwischenwände im Obergeschoss ausgemauert Vorläufige Haustür eingebaut Schnäppchen Feuerschutztür (200€ auf 50€ reduziert) gekauft und eingebaut Betonstopfen mit Spezialkleber in Kellerwände geklebt Dach fertig gedeckt Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Dachgeschoss)  Wäscheabwurfschacht vergrößern Zwerchhaus Dreiecke verkleiden, dämmen und Putzplatte befestigen  

Wir haben schon:
  • Küche kaufen, bei IKEA gibt bis zum 7.12.2013 20% auf Faktum Küchen!!!
  • Strom und Licht im Keller
  • Kabel gezogen und kompletten Strom im Keller verlegt
  • Lampen im Keller, Garage und Carport aufgehängt
  • Spitzdachboden Giebel verputzt und Fensterbretter gesetzt
  • Miniofen an Kamin angeschlossen 
  • Wasseranschluss ist im Haus
  • Fensterbretter für Innen wurden pünktlich geliefert
  • Ikea Küche wurde pünktlich angeliefert und bei Oma zwischengelagert
  • Alu Fensterbretter für Außen abgeholt
  • Lichtschächte montiert
  • Zugtreppen für Dachböden montiert
  • Im Keller Bitumen-Bahnen auslegen und verschweißen
  • Treppenabmauerungen im Dachgeschoss
  • Leitung zum Revisionsschacht ausgraben, damit noch eine Wasserleitung angeschlossen werden kann
  • Stromkabel ziehen und Lampen, Schalter und Steckdosen anschließen (Erdgeschoss, Dachgeschoss, Garage)
  • Tür im Ankleidezimmer mit Rigipsplatte verkleiden
  • Treppenspots anzeichnen, Schlitze schlagen und Rohre verlegen
  • Wasserleitungen und Unterputzarbeiten
  • alles für die Innenputzarbeiten vorbereiten
  • alle Zimmer fotografieren und so die Stromleitungen dokumentieren
  • Verteilerkästen anschließen
  • Abwurfrohr für Wäscheschacht besorgen
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Telekom & Energie)
  • Abfangmauer für Hofeinfahrt einbauen lassen
  • Ums Haus herum auffüllen und verdichten
  • Abmauerungen in den Fluren und an verschiedenen Rohren
  • Spülkästen mit Rigips verkleiden
  • Dachschrägen und Zwerchhaus mit Rigips verkleiden
  • Badewanne und Träger bestellen
  • Baum gepflanzt (Ein Rotdorn, den ich von meiner Arbeitskollegin bekommen habe)
  • Cat 7 Netzwerkkabel (Internet) bestellt
  • Hauswasserwerk bestellt
  • Stromanschluss jetzt fest im Haus installiert
  • Badfliesen ausgesucht
  • Rigipsplatten an Dachschrägen (Dachgeschoss) anbringen.
  • Podest für Waschmaschinen mauern und verputzen
  • Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen
  • Kellerräume, Waschküche und Flur komplett weiß gestrichen
  • Wäscheabwurfschacht eingesetzt, ausgespritzt und eingeputzt
  • Fensterbretter innen montiert
  • Innenputzarbeiten
  • Isolierung und Trittschalldämmung für Fußbodenheizung verlegen
  • Switch für Internet bestellt
  • Vogelkasten aufgestellt (am nächsten Tag war das Häuschen schon bewohnt!)
  • Baum gepflanzt (Rotdorn)
  • Estrich komplett gelegt
  • Farbe für Wohnräume ausgesucht und gekauft
  • Fliesen für Kellerräume aussuchen und kaufen
  • Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen
  • Fußbodenheizung (Heizrohre verlegen und anschließen)
  • Innentüren aussuchen und anbieten lassen
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Kabel Deutschland)
  • Rigipsplatten und Holzfaserplatten bestellt und abgeholt
  • Rigipsplatten an Dachschrägen und Decke (Dachgeschoss) angebracht und Lichtauslässe gebohrt.
  • Hauswasserwerk eingebaut
  • Mosaikfliesen für Bad bestellt
  • Trittschalldämmung bestellt
  • Deckenspots und Leuchten bestellt
  • Wasserfilter bestellt
  • Fliesen für Bad und WC bestellt
  • Keller komplett gestrichen
  • Gartenmöbel von Balkon auf Logia gebracht.
Wir brauchen noch:
  • Laminat aussuchen und kaufen
  • Innentüren (warten auf Angebot)
  • WCs und Armaturen für Badewanne und Dusche bestellen
  • Rollos für Dachfenster aussuchen und bestellen
  • Außenfensterbretter werden von Fensterfirma montiert (zu 50% fertig)
  • Satanlage aufs Dach bauen und anschließen (das LNB ist wieder aufgetaucht!)
  • Treppenbeleuchtung (bestellt und da, aber nochnicht eingebaut) Papa hat Aufsatzringe gebaut
  • Treppe einputzen, wenn Holztreppe gesetzt ist
  • Küche aufbauen
  • Essecke aufbauen
  • Haustür aussuchen und anbieten lassen (wissen wie sie werden soll, warten auf Skizze)
  • Holztreppe (Angebot haben wir)
  • Haustelefon aussuchen
  • Kachelofen (warten auf zweites Angebot)
  • Bad-und Kloausstattung (Waschtische, Spiegelschrank, Armaturen gekauft, Rest folgt) ✘  
  • Sockelleisten aussuchen (Hamburger Profil)
  • Zisterne anschließen
  • Garten grob anlegen lassen und Terrasse abböschen
  • Kühlschrank und Spülmaschine ausgesucht (Beko), Backofen und Cerankochfeld brauchen wir noch
  • Podest für Waschmaschinen fliesen
  • Glasfaserwolle bestellt, DG Decke Dämmen
  • 50 Tonnen Natursteine und Stufen bestellt (werden in März/April geliefert)
  • Nebeneingangstür aussuchen und einbauen
  • Leitungen für Internet und TV ziehen (90 % erledigt)
  • Seiteneingangstür bei BGU bestellt, abgeholt, muss eingebaut werden.
  • Duschrinnen einbauen
  • Gäste WC, Bad, Keller, Treppe, Flur fliesen.
  • Studio Unterlattung und Rigipsplatten anbringen
  • Heizung einbauen und anschließen
  • Rollogurte einbauen
  • Badewanne und Träger bestellt und eingebaut, muss aber noch richtig gesetzt werden.


Auch das Bad ist verputzt und die Badewanne ist eingebaut.


So sieht die Waschküche mittlerweile aus. Die Fliesen sehen in Echt viel hübscher aus.


Auch in der Dusche ist schon zum Teil gefliest.


Tadaaaa, mein Bauoutfit! ;)


Das mobile Heizgerät macht jetzt schön warm! :D


Auch unser Hauswasserwerk ist schon da und fertig montiert.


Tadaaa unsere Taster und Steckdosenplatten sind auch schon zum größten Teil an der Wand.
Das System ist von Busch und Jäger und die Serie heißt Reflex Si in alpinweiß.


Wir haben uns im Hobbyraum für ein helles Grau entschieden,
dazu kommt dann ein schwarz-grauer Laminatboden.


Die Kellerküche hat einen zarten Beigeton bekommen, hier war die Farbe noch etwas fleckig,
aber nach dem trocknen sieht es super aus!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare :

  1. wow, viel Erfolg weiterhin!
    Und dein Opa ist wirklich zauberhaft!
    Unser Opa packt auch noch zu und hilft bei allem :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn. Da kannst Du wirklich stolz auf Euch sein! Und die "rote" Liste ist ja auch schon größten Teils abgearbeitet! Ich kann es Dir gut nachempfinden und die ganze Aussucherei...! Ich habe das ja auch gerade im "kleinen" also in einer Wohnung hinter mir.

    AntwortenLöschen
  3. Euer Haus sieht super aus, wenn ich das so sehe werde ich einfach mal so neidisch..
    Ich wollte auf nie eine Familie haben oder so.. aber mein Traum war immer ein eigenes Haus. :)

    In ein paar Jahren vl.
    und ich freue mich schon so auf weitere Posts von dir.

    xoxo, Daniela

    AntwortenLöschen
  4. WOW... euer Haus sieht super aus.. bin ganz neidisch.. ich wollte immer ein eigenes Haus haben.
    In ein paar Jahren vielleicht.

    Ich freue mich schon auf weiter Posts von dir.

    xoxo, Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Anni, wie süß ist denn bitte dein Opa??? Er kann sofort zu uns kommen. Ich habe mir immer einen Handwerksmeister-Opa gewünscht *** Toll, toll, toll! Den Umzug schafft ihr jetzt auch nicht.
    Liebe Grüße aus Münster,
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mein Opa ist wirklich der aller BESTE! <3 :)

      Löschen
  6. Ich folge dir jetzt schon eine kleine Weile und ich muss sagen, deine Posts über euren Bau finde ich wahnsinnige faszinierend. Weil ihr eben alles von selbst gemacht habt. Stein auf Stein und kein Fertighaus aufgebaut habt.
    Eine Freundin von mir, die haben ein Fertighaus aufgebaut und da war wirklich schon viel Arbeit aber, das hier stelle ich mir noch so viel schwerer vor und vor allem auch anstrengender.
    Also meinen ganz ganz großen Respekt an euch. Das ist echt WOW!
    Und es ist schön zu sehen wie alles schön langsam zu Zimmern wird und ihre Farbe bekommen :)

    Und dein Opa ist ja auch wirklich der Wahnsinn schlecht hin. Also vor ihm in seiner Altersklasse vor allem, muss ich wirklich den Hut ziehen. Dass er da immer noch so fit ist und jeden Tag auf der Baustelle ist, ist wirklich genial.
    Auf so einen Opa ist man doch wirklich sehr stolz :)

    Noch viel Kraft weiterhin für euren Hausbau :)

    LIebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch unglaublich stolz auf meinen Opa und natürlich alle anderen!
      Mein Opa hat uns auch die komplette Elektirk im Haus gemacht. Es ist einfach unglaublich wie fit er noch ist! Und immer einen flotten Spruch auf den Lippen! :D

      Löschen
    2. Angela, Fertighaus heißt nicht, dass es fertig ist und man direkt einziehen kann! :-) Es gibt auch die Variante mit offenen Innenwänden und Dach drauf, sonst ohne alles.

      Löschen
    3. bei einem Fertighaus ist man aber auch zum größten Teil sehr gebunden. Es wird einem ja so gut wie alles vorgegeben und wenn man etwas anders habn will muss man Aufpreis zahlen...

      Löschen
    4. Das ist so auch nicht ganz richtig. Man bekommt lediglich einen Grundriss vorgeschlagen, den man nach belieben (und Statik) ändern kann. Das einzige, was zusätzlich kostet ist zusätzliches Material für neue Wände, aber das ist ja klar. Man kann sich die komplette Innenausstattung selber aussuchen, genau wie bei einem Massivbau. Man kann auch frei die Klinker oder Putzfarbe wählen, die Haustür, die Fenster (Holz oder Kunststoff), Fensterfarbe, Türen, Türgriffe, Steckdosenrahmen etc.

      So haben wir es gemacht und ich fühlte mich da überhaupt nicht gebunden, da wir jederzeit alles nochmal ändern konnten, wenn uns irgendetwas z.B. plötzlich nicht mehr gefallen hat. Wir haben auch den vorgeschlagenen Grundriss verändert, ohne extra zahlen zu müssen.

      Löschen
    5. also wir haben uns auch ein fertighaus anbieten lassen und da war wirklich so gut wie alles vorgegeben. wie viele steckdosen, welche fliesen zur auswahl stehen usw. wenn man was anderes wollte hat das aufpreis gekostet. was will ich denn mit 2 steckdosen in der küche?! -.-
      konntet ihr euch dann alles auch selbst anbieten lassen?
      wir haben uns für selber bauen entschieden, weil wir handwerklich einfach viel selber machen können und es anders nur rausgeschmissenes geld gewesen wäre.

      Löschen
    6. Bei welchem Anbieter wart ihr denn? Uns wurden verschiedene Fliesen, Laminate, Badezimmeraustattung etc. angeboten, aus denen wir wählen konnten. Wenn uns etwas nicht gefallen hat, konnten wir das komplett streichen und haben dafür eine Gutschrift bekommen. Diese Sachen mussten wir dann selber kaufen. Haben wir z.B. mit der Badewanne, Waschbecken fürs Hauptbad und Elektro gemacht. Klar, die Anzahl der Steckdosen ist immer zu wenig, wars bei uns auch, aber wir haben die komplette Elektrik gestrichen und Kabel und Steckdosen selber besorgt.

      Wir haben ja auch selber gebaut. Es wurden lediglich die Außenwände und das Dach hingestellt. Den Rest haben wir selber gemacht. Wenn du magst, kannst du dir hier unsere Arbeit ansehen: www.keksdosenbau.blogspot.de

      Löschen
    7. vielleicht wollte der auch kein geschäft machen, keine ahnung. aber wir wollten von anfang an sowieso lieber mit poroton ziegeln bauen. ich glaube ich kann sagen, ich habe genug steckdosen. im ganzen haus werdens so um die 300 sein?
      ich guck gleich mal :)

      Löschen
  7. Hehe ich meinte natürlich... den Umzug schafft Ihr jetzt auch NOCH :**
    Fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe,
    da habt ihr schon einiges geschafft aber auch noch einiges vor euch. Dein Opa ist echt toll! Mein Opa hätte uns wahrscheinlich auch ein Haus gebaut, der hätte das gekonnt, nur leider lebt er nicht mehr.

    Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  9. Wollt ihr den Gipskarton dann gar nicht spachteln und schleifen? Oder sind die jetzt komplett verputzt worden? Ich habs nicht ganz verstanden :-) Setzrisse hat man immer, egal, was man macht, da sich das ganze Haus noch setzen wird, das lässt sich nicht vermeiden. Bisschen Acryl in den Riss, Farbe drüber und fertig :-) Halb so wild.

    Coole Idee von deinem Opa! Wir haben das Problem einfach mit Alufolie gelöst. Die verteilt die Wärme gleichmässig und wir haben noch Dampfsperrfolie über der Dämmung. Dämmwolle kann nicht brennen, daher wird da nie was passieren. Nehmt ihr LED oder Halogenstrahler für die Spots?

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wir lassen ja alles verputzen, da müssten wir ja alles doppelt machen. Auf die Rigipsplatten kommt ein Gewebe und so kann nichts reißen. Wenn doch muss der Putzer nochmal ran.
      Naja, man muss es ja nicht rausfordern :)
      Jetzt erst mal noch Halogen, da das LED nochnicht so ganz ausgereift ist. Mein Schwager ist da ein kleiner Freak und kennt sich voll aus ;)

      Löschen
    2. Da, wo das Gewebe sitzt reißt nichts, das kann ich aus Erfahrung bestätigen ! :-) Aber in den Stoßkanten der Ecken wird irgendwann das Acryl reißen. Habt ihr da Acryl drin oder werden die Ecken auch fest verputzt?

      Inwiefern ist LED noch nicht ausgereift? Wir haben alles mit LEDs ausgestattet....ahh...hoffentlich haben wir das richtig entschieden...

      Löschen
    3. das ist alles bis ins eck geputzt bzw mit so kanten gemacht. der verband zur wand ist nicht sichtbar. aber wenn da doch mal was reißen sollte kommt eben etwas farbe rein. in den ecken ist das nicht ganz so schlimm wie an den großen flächen!
      also mein schwager meinte, dass die led lampen für den preis noch viel zu wenig leistung haben und das in den kommenden jahren alles viel besser wird.
      wir haben jetzt halogenstrahler gekauft und können aber alles später mal auf led umrüsten. braucht men einfach nur ne andere fassung, ganz easy :)

      Löschen
    4. An den Flächen wird nichts reißen, nur an den Ecken, aber dann muss ein bisschen Acryl rein, um den Riss zu schließen und dann Farbe drüber.

      Interessant...so hab ich das mit den Lampen noch nicht gehört. Teuer sind die LEDs schon, aber man merkt es deutlich an der Stromrechnung :-)

      Löschen
    5. ich hab da keine ahnung, aber wenn die halogen kaputt sind kommen halt leds rein :)
      arm werden wir davon jetzt nicht.

      Löschen
  10. Da habt ihr aber schon viel geschafft. Freu mich schon auf die Bilder wenn alles fertig ist;)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  11. Das Bild mit deinem Opa ist wirklich süß! Ich hab meine Großväter leider nie kennengelernt.. Super, wie alle anpacken und wie kurz die Liste mittlerweile ist, mit den Dingen, die noch zu erledigen sind! :)

    AntwortenLöschen
  12. Wie weit ihr schon seid ist wirklich super.. ich bin begeistert und freu mich für euch.. :)
    Und omg dein Opa ist echt mega süß :D
    Viel Glück noch weiterhin!

    AntwortenLöschen
  13. Ich stelle mir so einen Hausbau total spannend vor, das ist bestimmt alles total aufregend. Dein Opi ist ja wirklich Süß, da muss ich direkt an meinen lieben Opi denken :)
    Liebste Grüße,
    Marina von Love and Passion

    AntwortenLöschen
  14. Wow, ich lese Deine Hausbau-Posts super gerne und bin immer wieder einfach nur beeindruckt, dass ihr so viel in Eigenarbeit leisten könnt. Ich bin fast ein bisschen neidisch ;) in meinem Umfeld haben alle 2 linke Hände, deshalb hab ich auch nie gelernt zu bohren usw. aber vielleicht sollte ich mich da einfach mal ran trauen ;)
    viel Erfolg weiter hin!

    AntwortenLöschen
  15. Awwwww, dein Opa, dass ist ja so wunderbar! :) Vor allem wie er sich freut auf de bild! :) Mein lieber Opi würde auch mitmachen und er hat auch so viel wissen, wahsinn! :)
    Ihr habt echt schon viel geschafft und könnt echt stolz drauf sein!

    AntwortenLöschen
  16. Mir gefällt die Wandfarbe in der Küche total! Deine Opa ist echt prima! Find es toll wenn man noch Großeltern hat die noch so fit sind! So ein Hausbau muss echt spannend sein, wenns auch sicherlich stressig ist. Noch viel Glück beim weiterbauen!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Anni,

    ich finde Hausbaugeschichten echt spannend! Und dein Opa sieht so herzig aus auf dem Bild, wirklich toll, dass er noch so agil ist und Spaß hat am Häuslebauen. Ich finde deinen Blog übrigens wunderbar und werde ihn gleich auch meiner Freundin ans Herz legen - denn die baut auch bald ein Haus und ist auf der Suche nach Anregungen. Die wird sie hier sicherlich finden.

    Alles Liebe
    Gio_rnalista

    AntwortenLöschen
  18. Dein Opi ist ja cool! :) Schön, jemanden zu haben, der immer da ist und mit Rat und Tat an deiner/eurer Seite steht! Ich freue mich für euch, dass es bald soweit ist. :)
    Liebe Grüße,
    Lynndgren Lynndström.

    http://www.lynndgrenlynndstroem.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. ach ich liebe diese posts einfach, ich finde das thema super spannend und finde es toll wie genau du alles dokumentiert.
    ihr kommt wirklich voran. und daumen hoch für deinen opa und dein bauoutfit :)

    liebe grüße anni h2o2
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!