Social Media Links

Wir bauen ein Haus: dämmen, tackern, streichen

Mittwoch, 2. April 2014


Puuh, was ein Stress! Der letzte Hausbaupost ist auch schon wieder drei Wochen her. Irgendwie verfliegt die Zeit. Aber es geht mit sehr großen Schritten voran und das ist auch gut so! Mittlerweile ist die komplette Fußbodendämmung verlegt, die Heizrohre darauf getackert und auch angeschlossen. Alles in Eigenarbeit! Vorgestern haben wir knapp 500m Rohr verlegt und bis 22 Uhr gearbeitet, denn heute kommt der Estrich für Erd-und Dachgeschoss! Im Keller liegt der Estrich schon eineinhalb Wochen drin. Wir haben knapp 1.700m Heizrohre für die Fußbodenheizung verbaut und um die 4.500 Tackerklammern in den Boden getackert! Fußbodenheizung verlegen ist wirklich nicht schwer, wenn man etwas den Kopf einschaltet. Allerdings hätten wir unseren Termin für den Estrich beinahe nicht halten können, da sich die Heizrohrfirma einfach mal gedacht hat die Rohre nicht zu liefern. Eigentlich sollten sie letzten Freitag schon kommen. Nach mehreren Anrufen und hin und her, ob eine Sonderfahrt gemacht werden könnte, die aber 150 Euro kosten würde, kamen wir zu dem Entschluss die Rohre selbst in Augsburg abzuholen. Allerdings ging dann niemand mehr ans Telefon. Etwas später erhielten wir einen Rückruf und uns wurde gesagt, dass die Rohre zu 100% am Montag zwischen 10-14 Uhr angeliefert werden. Montag um 14 Uhr rief mich meine Mam an. "Anni, es sind keine Rohre da, wo bleiben die?" Als ob Ichs nicht gewusst hätte, habe ich meinen Zettel gezückt und gleich mal die Spedition und Firma antelefoniert. Nach 5 vergeblichen Versuchen bei der Spedition haben wir es bei der Firma probiert. Da wurde man erst mal mit einem Hustenanfall begrüßt, der über das ganze Gespräch dauerte. So ging das 4 Mal, denn der Herr konnte nie eine richtige Aussage treffen und musste wegen jedem Pups nachfragen... -.-
Als es dann 17 Uhr war kam der Transporter! Wow, ganze 7-3 Stunden zu spät! Wie sich herausstellte, musste ein Rentner die Fahrt machen, da die Leute im Büro der Spedition einfach zu dumm sind die Fahrten zu planen. Egal. Das Kabel war endlich da und wir konnten loslegen! 
Über so etwas Bodenloses könnte ich mich extrem aufregen, was ich auch getan habe, denn wenn man nicht einmal informiert oder kurz angerufen wird, ist so ein Verhalten nicht tragbar und absolut unverschämt!
Dann können wir gleich zum nächsten Aufreger kommen: Kabel Deutschland, bzw. die Firma die den Übergabepunkt gebaut hat (hier die Vorgeschichte dazu). Eigentlich sollten die Arbeiten für den Übergabepunkt am Dienstag den 11. März stattfinden. Allerdings sind die Arbeiter schon am Montag den 10. März angerückt. Super oder? Und wieder keine Info vorher! Klar, lieber zu früh als zu spät, aber ohne Info geht sowas echt gar nicht! Gott sei Dank war mein Opa vor Ort und hat das alles überwacht. Da die Telekom uns ja schon ein Loch ins Haus gebohrt hat haben wir fest damit gerechnet, dass auch Kabel Deutschland dieses Loch benutzt. Auf Nachfrage bei dem nur niederländisch und englisch sprechenden Arbeiter (ja genau, frage den mal so ein Zeug auf englisch!) hat er uns dann mit Händen und Füßen erklärt, dass er jetzt gleich noch ein zweites Loch bohrt, da das erste 5 cm zu weit an der Wand ist. Da bin ich dann ausgeflippt und wollte schon KD anrufen, als auf einmal ein Vorarbeiter in den Keller kam und meinte, ach so ein Quatsch, da wird selbstverständlich kein Loch gebohrt! -.- Das Ende vom Lied war dann, dass die Arbeiter das Kabel in das bereits bestehende Loch gesteckt, an den Kasten angeschlossen und draußen wieder das Loch zugeschüttet haben. Bin ich froh, wenn endlich alle Handwerker aus dem Haus sind und wir auf niemanden angewiesen sind. Es ist wirklich schrecklich, wie sehr man sich rumärgern und alles doppelt und dreifach kontrollieren muss. Eigentlich geht man ja davon aus, dass derjenige seinen Job gewissenhaft ausübt, aber weit gefehlt. Natürlich gibt es aber auch Ausnahmen, die Ihre Arbeit perfekt erledigen und wir mehr als zufrieden waren! Aber jetzt genug aufgeregt.
Am Freitag und Samstag haben wir bis auf zwei Zimmer den kompletten Keller weiß gestrichen und auf Vordermann gebracht. In 2-3 Wochen können wir dann Fliesen legen und dann können schon die ersten Sachen umgezogen werden! Woohoo! Jetzt geht es dann wirklich an Boden, Fliesen und Wandfarbe für die Wohnräume und Bad aussuchen. Ich habe schon einiges im Kopf, nur noch die finale Auswahl fehlt. Allerdings haben wir aber auch noch etwas Trockenbau Arbeit vor uns. Die Decken im Dachgeschoss müssen verkleidet und verputzt werden. Ja, zuerst wollten wir alles spachteln und tapezieren, aber wir haben uns jetzt doch für Putz entschieden. Ist zwar teurer, aber es lohnt sich. Da dann nämlich "hoffentlich" nichts reißen wird und alles immer schön und sauber aussieht!


Soe sieht die Styrophordämmung unter dem Rolljet aus. Die grüne Rolle ist der Randdämmstreifen.


Das ist die erste Schicht Dämmung, darauf ist dann nochmal eine nicht ganz so dicke Schicht gekommen und darauf kommt dann noch der Estrich.


Mami und Papi helfen natürlich immer und überall mit!
Was wären wir nur ohne Euch! :*


So, jetzt fehlt nur noch der Rolljet (unten rechts)
Die hellen Flecken an der Wand sind schon trocken, mittlerweile ist alles schneeweiß und trocken.


Das graue ist der Rolljet, darauf wird dann die Fußbodenheizung getackert.
Wenn man über das gedämmte läuft fühlt es sich so weich an wie eine Matratze! :D


Unser erster Raum mit Fußbodenheizung. Übung macht den Meister!


Das ist eine Hasple. So kann man das Fußbodenheizungsrohr ganz easy verlegen.
Ohne die Haspel würde sich das Rohr total verdrehen und nicht richtig auslegen lassen.


So sieht der Anschlusskasten für die Fußbodenheizung aus. An den roten Anschlüssen ist der Vorlauf (Heißes Wasser) und an den blauen Anschlüssen ist der Rücklauf (Kaltes Wasser), so ist der Kreislauf geschlossen.

Teil I - Planung und Vorbereitung:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Bauplan Notar Kaufvertrag Grundstück Vermessung und Gemarkung Grunderwerbssteuer Finanzierung Statik Bauunternehmer Bauplan eingereicht, ging nicht durch die Freistellung. Abweichungsantrag gestellt. Heizung und Wasserinstallationen im Plan einzeichnet Halbseite Straßensperrung für Kran auf Gemeinde beantragt ✔ 

Teil II - Rohbau, Dach & Fenster:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Dachdecker und Dachfenster vergeben Baustrom Elektrik vergeben Aushub Wasseranschluss für Bauwasser Dachstuhl vergeben Heizung und Sanitär vergeben Fundament und Bodenplatte Kellerschalung + Kellerbau Dickbeschichtung aufgetragen rosa Isolierplatten aufgeklebt Noppenbahn angebracht ums Haus herum Erdreich aufgefüllt und verdichtet Treppen schalen und gießen (Keller) teils Gerüst aufgestellt Fenster und Rollos vergeben Stützen aus Keller entfernt, Decke trägt jetzt von alleine Bodenplatte für Obergeschoss armieren und gießen (Erdgeschoss) Treppen schalen und gießen (Erdgeschoss) weiteren Teil des Gerüsts aufgebaut  Stützen aus Wohnhaus und  Garage entfernen Dachstuhl aufstellen Richtfest Fenster werden ausgemessen Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Keller) Baustelle geräumt (alle Dinge vom Bauunternehmen wurden abgeholt) Baustelle winterfest machen Anschlussraum verputzen und soweit fertig machen, dass Strom gelegt werden kann Satanlage aussuchen und besorgen, wird gleich beim Dachdecken befestigt Dachfenster eingebaut Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Erdgeschoss) erledigt Aufdachdämmung und Konterlattung drauf Fenster eingebaut Dachziegel aufs Dach gesteckt Zwischenwände im Obergeschoss ausgemauert Vorläufige Haustür eingebaut Schnäppchen Feuerschutztür (200€ auf 50€ reduziert) gekauft und eingebaut Betonstopfen mit Spezialkleber in Kellerwände geklebt Dach fertig gedeckt Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Dachgeschoss)  Wäscheabwurfschacht vergrößern Zwerchhaus Dreiecke verkleiden, dämmen und Putzplatte befestigen  

Wir haben schon:
  • Küche kaufen, bei IKEA gibt bis zum 7.12.2013 20% auf Faktum Küchen!!!
  • Strom und Licht im Keller
  • Kabel gezogen und kompletten Strom im Keller verlegt
  • Lampen im Keller, Garage und Carport aufgehängt
  • Spitzdachboden Giebel verputzt und Fensterbretter gesetzt
  • Miniofen an Kamin angeschlossen 
  • Wasseranschluss ist im Haus
  • Fensterbretter für Innen wurden pünktlich geliefert
  • Ikea Küche wurde pünktlich angeliefert und bei Oma zwischengelagert
  • Alu Fensterbretter für Außen abgeholt
  • Lichtschächte montiert
  • Zugtreppen für Dachböden montiert
  • Im Keller Bitumen-Bahnen auslegen und verschweißen
  • Treppenabmauerungen im Dachgeschoss
  • Leitung zum Revisionsschacht ausgraben, damit noch eine Wasserleitung angeschlossen werden kann
  • Stromkabel ziehen und Lampen, Schalter und Steckdosen anschließen (Erdgeschoss, Dachgeschoss, Garage)
  • Tür im Ankleidezimmer mit Rigipsplatte verkleiden
  • Treppenspots anzeichnen, Schlitze schlagen und Rohre verlegen
  • Wasserleitungen und Unterputzarbeiten
  • alles für die Innenputzarbeiten vorbereiten
  • alle Zimmer fotografieren und so die Stromleitungen dokumentieren
  • Verteilerkästen anschließen
  • Abwurfrohr für Wäscheschacht besorgen
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Telekom & Energie)
  • Abfangmauer für Hofeinfahrt einbauen lassen
  • Ums Haus herum auffüllen und verdichten
  • Abmauerungen in den Fluren und an verschiedenen Rohren
  • Spülkästen mit Rigips verkleiden
  • Dachschrägen und Zwerchhaus mit Rigips verkleiden
  • Badewanne und Träger bestellen
  • Baum gepflanzt (Ein Rotdorn, den ich von meiner Arbeitskollegin bekommen habe)
  • Cat 7 Netzwerkkabel (Internet) bestellt
  • Hauswasserwerk bestellt
  • Stromanschluss jetzt fest im Haus installiert
  • Badfliesen ausgesucht
  • Rigipsplatten an Dachschrägen (Dachgeschoss) anbringen.
  • Podest für Waschmaschinen mauern und verputzen
  • Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen
  • Kellerräume, Waschküche und Flur komplett weiß gestrichen
  • Wäscheabwurfschacht eingesetzt, ausgespritzt und eingeputzt
  • Fensterbretter innen montiert
  • Innenputzarbeiten
  • Isolierung und Trittschalldämmung für Fußbodenheizung verlegen
  • Switch für Internet bestellt
  • Vogelkasten aufgestellt (am nächsten Tag war das Häuschen schon bewohnt!)
  • Baum gepflanzt (Rotdorn)
Wir brauchen noch:
  • Laminat aussuchen und kaufen
  • Farbe für Wohnräume aussuchen und kaufen
  • Fliesen für Kellerräume aussuchen und kaufen
  • Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen
  • Außenfensterbretter werden von Fensterfirma montiert (zu 50% fertig)
  • Satanlage aufs Dach bauen und anschließen (das LNB ist wieder aufgetaucht!)
  • Treppenbeleuchtung (bestellt und da, aber nochnicht eingebaut)
  • Fußbodenheizung (Heizrohre verlegen und anschließen)
  • Treppe einputzen, wenn Holztreppe gesetzt ist
  • Innentüren aussuchen und anbieten lassen
  • Haustür aussuchen und anbieten lassen
  • Holztreppe (Angebot haben wir)
  • Haustelefon aussuchen
  • Kachelofen (warten auf Skizze und Angebot, wollen noch ein zweites Angebot einholen)
  • Bad-und Kloausstattung (Waschtische, Spiegelschrank, Armaturen gekauft, Rest folgt) ✘  
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Kabel Deutschland)
  • Estricharbeiten (im Keller ist verlegt, EG und DG fehlen noch)
  • Rigipsplatten und Holzfaserplatten bestellen
  • Garten grob anlegen lassen und Terrasse abböschen
  • Kühlschrank und Spülmaschine ausgesucht (Beko), Backofen und Cerankochfeld brauchen wir noch
  • Podest für Waschmaschinen fliesen
  • Glasfaserwolle bestellt, DG Decke Dämmen
  • 50 Tonnen Natursteine und Stufen bestellt (werden in März/April geliefert)
  • Rigipsplatten an Dachschrägen und Decke (Dachgeschoss) anbringen, lassen doch alles verputzen.
  • Leitungen für Internet und TV ziehen (90 % erledigt)
  • Seiteneingangstür bei BGU bestellt, abgeholt, muss eingebaut werden.
  • Duschrinnen einbauen
  • Gäste WC, Bad, Keller, Treppe, Flur fliesen.
  • Hauswasserwerk einbauen
  • Heizung einbauen und anschließen
  • Rollogurte einbauen
  • Badewanne und Träger bestellt und eingebaut, muss aber noch richtig gesetzt werden.
  •  

Ausblick aus unserer Keller-Party-Küche. Seht Ihr unseren Baum und den Vogelkasten? :)


So sieht unsere Waschküche aus. Auf das Podest kommen die Waschmaschinen und vielleicht mal ein Trockner.


Das ist unser Wäscheabwurfrohr. Das geht vom Dachgeschoss bis in den Keller!


Der Bauherr beim Malern! :D


Alle sind am streichen und pinslen.


Ausblick von unserem Party Keller auf die Terrasse und in den Garten.


Tada, der Estrich ist drin.


So wird wohl mal unser Boden im Wohn-und Esszimmer.


Kleine Auswahl an Böden und Farben. Mal sehen für was wir uns entscheiden.


Auch die Badewanne steht schon an ihrem Platz! Juuhuu!


Jetzt sind wir Profis im Fußbodenheizung verlegen, aber jetzt sind wir schon fertig!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare :

  1. Das wird so ein Traumhaus! Der Ausblick ist so toll, und ich bin soooooo in love mit den Fenstern und der Badewanne <3<3<3 alles richtig gemacht Anni! Wir suchen auch noch ein Haus für uns, aber ist ganz schön teuer und wir sind handwerklich eher so zwei linke Hände :D
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, es wird absolut unser traumhaus :) und ich freue mich schon soo sehr endlich drin wohnen zu können! <3

      Löschen
  2. Die Holzböden ♥ Der rechte und linke gefallen mir am Besten :)
    Ich finde es so krass, wie schnell das alles geht und wie viel ihr selbst macht. Ihr könnt echt stolz auf uns sein :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds ganz schön krass eigentlich, dass ihr ein haus baut. ich kenne niemanden so junges der das tut. aber ich finds mutig und total spannend! ich fange jetzt bald an eine altbau-wohnung zu renovieren und freue mich schon mega drauf! :D tapezieren, streichen, neues laminat gibts auch. ich hab mich für rot-stichiges entschieden, damit ich meine retro-möbel und dunkle wände kombinieren kann. ich kann erst am 15. loslegen und würde am liebsten jetzt schon was machen. :))

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Repekt! So ein Hausbau muss echt an die Substanz gehen....

    Es ist erst wenige Monate her, als mein Freund umgezogen ist. Und das war "nur" von einer Mietwohnung in die andere - und auch nur ein paar Straßen weiter. Wir mussten zwar grob renovieren und den Boden neu verlegen (letzteres haben Freunde von uns gemacht), waren aber völlig durchgestresst nach nur wenigen Tagen.

    Liebe Grüße zu euch - und weiterhin viel Elan,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  5. Wow!
    Ein Wäscheschacht, wie toll, sowas hätte ich auch gerne!!

    Hast du eigentlich mitbekommen, dass Ikea die Faktum Küchen aus dem Programm nimmt? Das neue Einbauküchensystem wird dann nicht mit Faktum kompatibel sein, aber es soll eine Nachkaufgarantie von ca 2 Jahren geben. Fiel mir nur gerade ein, als ich las, dass ihr eine Faktum Küche gekauft habt.

    Ich bin schon ganz gespannt, wie ihr das Haus einrichtet, aber nachdem was ich bisher so auf deinem Blog gesehen habe, wird es bestimmt sehr zauberhaft werden <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hab ich mitbekommen, aber die 2 jahre Nachkauf Garantie ist ja super und ich denke wir haben jetzt unsere Traumküche und das passt dann so :)

      Löschen
  6. Sieht wirklich schon toll aus! wahnsinn!
    aber blöde Frage, ist ein Keller nicht normalerweise unter der Erde, also unterm Erdgeschoss? Weil ihr da Terassentüren habt? dann ist es doch kein Keller? .. :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da unser Haus an einem Hang steht, ist ein Teil des Kellers an der frischen Luft :)

      Löschen
  7. Ich liebe deine hausbaueinträge! Die Böden sind richtig schön aber ich würd nicht zu dunkel gehn da man da den Staub besonders gut sieht. Bin schonextrem aufs Endergebnis gespannt! Wir legen gerade fliesen in Eigenregie da wir nur samstags werken können dauert das aber noch ein bisschen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh cool! Und wie geht euch das Fliesen legen so von der Hand? Wir wollen im Keller auch selber fliesen, bzw. es zumindest versuchen :)

      Löschen
  8. Schade, wie negativ Du über "die" Handwerker schreibst. Dieser Berufsstand hat definitiv viel mehr Respekt verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider haben wir bisher fast nur schlechte Erfahrungen gemacht. Das ist eben meine Meinung

      Löschen
  9. Wow wir seid ja schon richtig weit! Schade, dass ihr so schlechte Erfahrungen mit den Handwerkern gemacht habt...
    Ich freue mich schon aufs Endergebnis ;)

    Viele Grüße
    Fiona von worldwildfood

    AntwortenLöschen
  10. wie WaschmaschinEN? :D wollt ihr mehrere oder wie? :D

    AntwortenLöschen
  11. Hey, ich bin ganz begeistert von Deinen Wir-bauen-ein-Haus-Berichten, besonders seitdem klar ist, dass wir uns auch ein Haus kaufen werden (allerdings vom Bauträger). Jetzt kapiere ich endlich mal wie das mit der Fußbodenheizung funktioniert. Und die Böden, die ihr zur Auswahl habt, sind toll - könntest Du mir verraten wo Ihr die kaufen werdet? DANKE! LG Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 4 längeren sind von der BGU - Bau Geräte Union und die zwei kürzeren vom Obi :)

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!