Social Media Links

Around Esprit + ein kurzes Statement

Donnerstag, 27. März 2014

Als wir letzten Samstag unser Blogger Treffen in Nürnberg hatten und durch die Einkaufsstraße liefen, find Julia wieder an von Esprit zu schwärmen. "Anni, die haben sooo tolle Sachen, da musst du unbedingt mal gucken." Allerdings hatten wir vor Ort keine Lust mehr uns durch den Laden zu quetschen, deswegen habe ich mich dann zu Hause vor den Laptop gesetzt und mir alles mal angeschaut. 
Und ich war wieder erstaunt. Esprit habe ich irgendwie immer mit so Mama/Oma Mode in Verbindung gebracht, aber warum? Seit letztem Mal wusste ich doch schon, dass der Laden wirklich super schöne Sachen hat! Jetzt gibt es da sogar Kissen, Decken, Bettwäsche, Handtücher, Teppiche und sogar Tapeten! Ich finds voll super und dekoriere schon in Gedanken meine Gartenmöbel und verschiedene Räume im Haus.


alle Bilder via Esprit.de

Aber zu den Klamotten habe ich natürlich auch mal geschaut und prompt ein paar wunderschöne Outfits gefunden. Ich würde wirklich alles so wie abgebildet tragen. Hach, die Sachen sind wirklich sooo schön und es kribbelt einen schon in den Fingern. Aber nein, ich werde nichts kaufen, da ich mein lieber in mein Haus investeire. Da ich gestern ziemlich hart kritisiert und an den Pranger gestellt wurde. Als ich meine gesponserten Schuhe und Klamotten gezeigt habe. Ich würde Geld verprassen und um Spenden betteln damit ich mir Klamotten kaufen kann und mein Haus einrichten; ich hätte den Markenrechtsstreit nur inszeniert, um meinen Blog zu pushen. Noch einige solcher Anschuldigungen musste ich mir an den Kopf werfen lassen. Ich habe mich auch dazu geäußert, aber mir wird einfach das Wort im Mund herum gedreht und ich werde als schlechter Mensch hingestellt, der sich für etwas besseres hält usw.

Ich will zu dem Thema auch garnicht mehr viel sagen, da es sowieso sinnlos ist. Es hat jeder seine Meinung und die kann und soll derjenige auch vertreten. Aber solche Lästereien und Lügen finde ich schon wirklich sehr krass. Das grenzt ja schon an Cybermobbing (über das Thema hat Joana letztens erst geschrieben) und wenn man Lästern als Hobby bezeichnet würde mir das auch mal zu denken geben…

Wenn die Leute nicht mit der Tatsache zurecht kommen, dass ich mir auch mal Klamotten, Kosmetik oder etwas anderes von meinem eigenen Geld kaufe und nicht bis Ende des Jahres im Sackrupfen rumlaufen und bei Brot und Wasser leben werde, dann tut es mir Leid. Aber ich bin auch nur ein Mensch und ich werde mir von dieser Firma und diesen Personen nicht die Lebensqualität nehmen lassen.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare :

  1. Ui - dass Esprit wirklich schicke Sachen hat, hätte ich jetzt auch nicht gedacht!
    Und ich würde gar nicht so viel Energie auf solche Leute verschwenden - alle schreiben unter Anonym mit demselben schlechten Deutsch - wer weiss, ob da nicht sogar nur eine einzige Person dahintersteckt. Wenn Du auf Deinem Fashion Blog keine Fashion mehr zeigen darfst, macht der ganze Kampf ja keinen Sinn mehr ;-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es unfair und gemein. Und ich bewundere dich das du so stark bist und dir davon nichts kapputt machen lässt!
    Weiter so und ich denke, hier stehen genug Leute hinter dir!
    Liebe Grüße,
    Vici

    AntwortenLöschen
  3. Puh, ich muss sagen - ich habe dazu eine etwas gespaltene Meinung. Ich mag deinen Blog total gerne und es tut mir unendlich Leid, was Dir da gerade passiert. So ein Gerichtsprozess kann einen finanziell ruinieren und natürlich hat mahn davor Angst - gerade wenn man ein Haus baut. Ich war deswegen sofort dabei, als es um den Spendenaufruf geht. Und ich vertraue dir zu 100%, dass du das Spendengeld auch nur dafür verwendest.

    Trotzdem: Wenn jemand nach Spenden Fragt, dann gehe ich von einer Finanznot aus. Ich denke also, dass ich jemandem in finanzieller Not helfe. Wenn derjenige dann auf der anderen Seite fröhlich seine neuen Schuhe und Klamotten in die Kamera hält, dann geht das für mich nicht.

    "Wenn die Leute nicht mit der Tatsache zurecht kommen, dass ich mir auch mal Klamotten, Kosmetik oder etwas anderes von meinem eigenen Geld kaufe und nicht bis Ende des Jahres im Sackrupfen rumlaufen"

    Dagegen hätte ja niemand was, wenn du nicht offen nach Geld gefragt hättest! ICH habe z.B. gespendet und kann mir knicht mehrere paar neue Schuhe leisten. Da denke ich mir doch

    "hey, ich dachte sie wäre in Not, aber die kann sich ja immer noch mehr leisten als ich..."

    Es sei Dir alles gegönnt, aber für mich hat es leider auch einen sehr fahlen Beigeschmack, zum Spenden aufzurufen und auf der anderen Seite zu zeigen, was man sich so alles kauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kennzeichne all meine Posts in denen gesponserte Sachen enthalten sind immer mit einem Label. Und ich habe auch nirgends iwo geschrieben, das ich mir die Schuhe und Klamotten von meinem Geld gekauft habe.

      Löschen
    2. Du hast aber geschrieben "Wenn die Leute nicht mit der Tatsache zurecht kommen, dass ich mir auch mal Klamotten, Kosmetik oder etwas anderes von meinem eigenen Geld kaufe "

      Und mit dieser Tatsache kommen eben einige Leute nicht zurecht. Weil es nicht zusammen passt.

      Das hat auch überhaupt nichts mit haten und moben zu tun, sondern mit ganz berechtigter Kritik. Wenn man nach Spenden fragt, dann ist man an so einem Tiefpunkt (denke ich zumindest), dass man eben kein Geld mehr für Kosmetik, Schuhe usw. hat.

      Klar, das ist ein Fashion Blog - aber was hast du denn erwartet? Dass deine Leser Dir Geld spenden und sich nicht beschweren, wenn du fröhlich weiter neue Luxusgüter zeigst? Dabei meine ich auch nicht nur den letzten Post - du sagst ja in diesem Post auch, dass du dir deswegen den Einkauf bei Esprit verkniffen hast.

      Solltest du auch! Es wäre auch höchst geschmacklos, um Spenden zu bitten und dann bei Esprit zuzuschlagen. Wenn du das nicht einsiehst, kann ich auch nicht helfen.

      Wenn du Dinge gesponsert bekommst, ist es etwas anderes. Aber wenn du nach einem Spendenaufruf zukünftig auch nur noch ein neu gekauftes Luxusgut in die Kamera hältst, dann braucht man mit Dir wirklich kein Mitleid mehr haben.

      Und ich bin KEIN Hater - sondern aufrichtig enttäuscht und leicht geschockt über so viel Uneinsicht.

      (und nein, ich bin auch nicht der Kommentator vom letzten Post oder aus irgendwelchen Lästerforen - es geht wohl einigen deiner Leser so!)

      Löschen
    3. Wir können gerne tauschen meine Liebe,
      ich gebe die Klage sehr gerne an dich weiter.

      Löschen
    4. Fashion Kitchen ich verstehe deine Äußerungen immer nicht. Einige Leser sind enttäuscht davon, wem bringt nun so eine Antwort etwas? Doch niemandem.

      Löschen
    5. Was bringen denn solche Kommentare wie darüber? Ich bin auch enttäusch von einigen Lesern bzw Hatern.
      Ich sage ja garnicht, dass diese hier kommentieren. Aber das gesagt wird, ich würde das hier alles inszenieren und das Geld auf den Kopf hauen ist eine gemeine Unterstellung und Lüge und soetwas lasse ich nicht auf mir sitzen!

      Löschen
    6. Ich würde deine Leser nicht Hater nennen. Ist das irgendwie etwas Neumordernes? Es ist nicht schön das Du das hörst aber es war sehr, sehr ungünstig. Wenn Du wüsstest was mir alles unterstellt wird oder was hinter meinem Onlinerücken geredet wird. Das sind dann eben arme Würstchen und fertig. :)

      Löschen
    7. Ich glaube keine Sekunde, dass du den Rechtsstreit inszenierst, oder dass du Spendengelder verjubelst! Dennoch ist dein Verhalten gerade und deine Einstellung, wie du sie hier äußerst einfach nicht schön.

      Der Kommentar (27. März 2014 10:58) war sehr sachlich geäußert und enthielt weder Unterstellungen noch wirst du als Lügnerin hingestellt.

      Die Kritik ist in meinen Augen berechtigt und ich hoffe, dass du deine Einstellung zur Spendenannahme und dem, was du hier auf dem Blog veröffentlichst noch mal überdenkst.

      Weißt du, wie ich reagieren würde? Ich würde sagen "Hey, ich von überwältigt von Euren Spenden und werde mit Eurem Geld hoffentlich einen Finanzruin abwenden können. IHR habt das mit Eurer Spende möglich gemacht. Mein Beitrag dazu ist, dass ich mir ein Jahr lang keinen neuen Kram kaufe, um auch meinen Beitrag zu leisten, damit es zu keiner finanziellen Krise kommt."

      Deine Leser haben mit Ihrer Spende alles getan, um dich vor einer finanziellen Not zu schützen - jetzt tu du auch dein Möglichstes! Das gehört sich so. Und das geht eben nicht mit Wishlists und Shoppingeinkäufen usw.

      Löschen
    8. Hallo Hannah,

      ich habe das in zwei Posts gemacht, mich überall bedankt und großen Respekt gezeigt!
      Und das werde ich auch weiterhin tun.

      Ich bin wirklich traurig, dass ich jetzt so angegangen werde, nur weil ich gesponserte Artikel zeige.
      Soll ich das denn jetzt nie mehr tun? Jeder Blogger geht Kooperationen ein, so auch ich. Denn auch Firmen unterstützen mich so.

      Es geht nicht um Leute hier oder die Kommentare. Um Gottes Willen!
      Es geht um ein Forum, wo über Blogger (nicht nur über mich, sondern auch viele Andrere) gelästert und schlecht geredet wird und auch Lügen und Behauptungen aufgestellt werden.

      Denen wollte ich ein Statement setzen und entgegen treten.

      Löschen
    9. Die Lästereien in solchen Foren gehen auch echt gar nicht - das verstehe ich! Ich denke, es haben sich leider aber noch andere deiner (treuen!) Leser angesprochen gefühlt.

      Und es geht ihnen nicht um gesponserte Produkte, sondern allgemein um das Verhältnis: Spenden annehmen und trotzdem noch neue Produkte (die Luxus sind!) zu zeigen.

      Diese (gesponserten) Produkte können sich vielleicht einige deiner Spender nämlich nicht leisten! Du könntest ja auch alle deine gesonserten Sachen in Zukunft an deine Leser verlosen, aus Dank für Ihre Großzügigkeit. Dann würdest du wirklich zeigen, dass auch Du deinen Teil tust und etwas zurückgibst! Nur so als Idee.

      Löschen
    10. Aber das ist doch immer so. Ich kann mir auch keine LUXUS Dinge leisten.
      Oder hüpfe ich hier nur in Markenklamotten rum?
      Nein, im Gegenteil, ich bin bodenständig und Marken sind mir nicht wichtig.

      Ich mache sehr oft, echt tolle Gewinnspiele. Ich habe leider nicht die Zeit alle Produkte die ich zugeschickte bekomme zu verlosen. Da ich da dann wohl nur noch am verpacken und versenden wäre.

      Es wird aber in nächster Zeit einige Gewinnspiele geben. Aber das ist absolut unabhänig von dem ganzen hier.

      Löschen
    11. Nicht nur Markenklamotten sind Luxus - auch das 10. C&A Shirt zu kaufen ist Luxus!

      "Ich habe leider nicht die Zeit alle Produkte die ich zugeschickte bekomme zu verlosen."

      Du bekommst also so viele Geschenke, dass es zu viel Aufwand wäre, sie zu verlosen? Na da habe ich ja Mitleid. Vielleicht fragst du mal bei deinen Sponsoren nach, ob Sie dir statt den vielen Sachen lieber Geld geben für die Werbung, die du für sie machst. Ich spende jedenfalls nicht mein letztes Taschengeld an jemanden, der Berge von gesponserten Geschenken bekommt und zeigt, was er sich als nächstes teures für sein Haus kauft.

      Sorry, aber ich finde den Spendenaufruf im Nachhinein betrachtet sehr bedenklich. Du bist anscheinend echt niemand, der Spenden nötig hat -.-

      Löschen
    12. Ich geh von 7 bis 16 Uhr auf die Arbeit, danach bin ich bis 20 Uhr auf der Baustelle, danach geh ich nach Hause, mach die Wohnung sauber, dusche und esse etwas.
      Irgendwann muss ich dann auch noch um meinen Blog kümmern oder Dinge für unser Haus erledigen.

      Es tut mir leid, aber ich kann es dir wohl nicht Recht machen.

      Löschen
    13. Auch andere Menschen gehen morgens aus dem Haus, gehen zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit, kommen erst abends heim und haben dann weitere Verpflichtungen.
      Das ist doch kein Argument.

      Ich verstehe sehr gut, wie nervig so ein Rechtsstreit ist (als Juristin hat man damit doch ein wenig Erfahrung). Und würde es sich wirklich um eine finanzielle Notlage handeln, würde ich es auch verstehen, dass man seine Leser um Hilfe bittet. Denn wie du schon gesagt hast, es muss ja keiner spenden, es ist alles freiwillig und damit selbstvertsändlich auch vollkommen in Ordnung. Um Hilfe fragen darf man immer.
      Aber du hast die Situation so dargestellt, als würdest du dieses Geld unbedingt brauchen, um finanziell nicht komplett bankrott dazustehen. Und das entspricht einfach nicht den Tatsachen. Du willst das Geld, weil du deinen Lebensstandard nicht einschränken willst. Du willst dir dennoch weiterhin Klamotten, Kosmetik & Co. kaufen können. Dass du das tun willst ist natürlich auch verständlich - kein Mensch will seinen Lebensstandard verringern müssen. Aber dies auf Kosten deiner Leser zu machen und sie in dem Glauebn zu lassen, dass es um deinen finanziellen Ruin geht, dass ist verlogen.
      Als ich studiert habe konnte ich mir auch nichts leisten. Und damit meine ich, dass ich bei New Yorker im Laden stand und mir überlegte, ob ich mir ein Oberteil für 15€ leisten kann, weil ich sonst nur Shirts für 10€ gekauft habe, da ich einfach als Studentin kein Geld hatte. Klar war das scheiße, natürlich hätte ich mir gern mehr gegönnt. Aber es ging nicht, also habe ich es nicht.
      Wenn man in einer scheiß Situation ist (auch wenn sie unverschuldet ist), MUSS man nunmal seinen Konsum einschränken, um über die Runden zu kommen. Dazu bist du aber anscheinend nicht bereit. Und da ist es mehr als verständlich, dass sich deine Leser darüber aufregen.

      Löschen
  4. Ich sag nur so viel: Wenn ich andere Leute um Spenden gebeten hätte, würde ich mich schämen, ein paar Tage später neue Kosmetik, Kleidung und Schuhe zu zeigen. Das macht man einfach nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Wisst ihr wohin ich spende? An Bedürftige Menschen. Nicht an Leute, die anscheinend immer noch Schminke und Klamotten im Kopf haben. Dann kann deine Lage ja so schlimm nicht sein.

    "Aber nein, ich werde nichts kaufen. Da ich gestern ziemlich hart kritisiert und an den Pranger gestellt wurde."

    Aha sonst hättest du also zugeschlagen? Wo es dir letzte Woche noch Spendenaufruf-miserabel ging?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, sonst hätte ich auch nichts gekauft, da mir momentan mein Haus wichtiger ist und ich da jeden Cent rein stecke.
      Anscheinend hast du immer nochnicht kapiert, das ich die Sachen aus dem gestrigen Post gesponsert bekommen habe.

      Löschen
    2. Es geht nicht um die Sachen aus deinem Post, sondern um deine Aussagen und generell deine Einstellung!

      Löschen
    3. Richtig! Insbesondere das:

      "Wenn die Leute nicht mit der Tatsache zurecht kommen, dass ich mir auch mal Klamotten, Kosmetik oder etwas anderes von meinem eigenen Geld kaufe und nicht bis Ende des Jahres im Sackrupfen rumlaufen und bei Brot und Wasser leben werde, dann tut es mir Leid. "

      "Hach, die Sachen sind wirklich sooo schön und es kribbelt mir in den Fingern. Aber nein, ich werde nichts kaufen. Da ich gestern ziemlich hart kritisiert und an den Pranger gestellt wurde. "

      Solche Sätze kann man nicht bringen, wenn man kurz davor um Spenden gebeten hat :-(

      Ich meine das echt nicht böse, aber es ist echt schade, dass du gar keine Einsicht zeigst.

      Löschen
    4. so, ich habe die Sätze jetzt abgeändert, es ist wirklich schlimm wie alles auf die Goldwaage gelegt wird.

      Löschen
    5. Naja, alles gesponsert un alles Geld ins Haus stecken stimmt auch nicht, oder? Ich zitiere dich mal von FB:

      "Auch wenn das c&a Event nicht der hit war habe ich ein paar hübsche Sachen eingekauft!"

      Du scheinst also auf der einen Seite Spenden von deinen Lesern zu sammeln und zeitlich shoppen zu gehen...naja. Nicht schön. Von wegen alles nur gesponsert. Was soll man denn da jetzt glauben? :(

      Löschen
    6. Wir waren zu dem Event eingeladen und haben Gutscheine bekommen von denen wir uns etwas gekauft haben.

      Löschen
  6. Hi Anni,

    ich bin ein großer Fan deines Blogs und melde mich deshalb auch mal zu Wort.

    Ich finde es nicht bedenklich, dass du gesponserte Sachen nach dem Spendenaufruf zeigst. Vielleicht solltest du die Artikel aber nicht nur über das Label kennzeichnen, da dies die meisten überlesen.

    Ich persönlich habe mir ein Beispiel hieran genommen (http://www.coralandmauve.at/p/transparenzinformation.html). Somit könntest du Sternchen an die jeweiligen Artikel machen und am Ende des Beitrags eben die jeweilige Grafik. Ich glaube, so würdest du dir viel Stress ersparen, da so sehr deutlich wird, dass du es gesponsert bekommst.

    Vielleicht wäre das ja was für dich =) so würden die Leute deinen Blog bestimmt noch viel lieber lesen!

    Wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und viel Kraft und Unterstützung für den Prozess!

    Alles Liebe
    Sandri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandri,

      so werde ich das wohl auch in Zukunft machen!

      Löschen
    2. Lass dich nicht runtermachen! Der Post mit den Schuhen war halt ein bisschen unglücklich, da nicht gleich alle gesehen haben, dass es "Sponsored" ist... deswegen ist es bestimmt eine gute Idee, dies zukünftig ganz deutlich zu machen =). Halt die Ohren steif!

      Löschen
  7. Zuerst lass dir gesagt sein: Neider und missgünstige Menschen gibt es immer und überall, die Kunst ist es, sie nicht an sich heran zu lassen. Also Kopf hoch, Brust raus und weiter so!

    Und dann lass dir ein Danke für ein Esprit-Tipp gesagt sein.. diese Marke hatte ich irgendwie abgeschrieben, aber offensichtlich lohnt sich ein Blick!

    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Halli Hallo,
    ich mag mich auch nochmal zu Wort melden. Es ist schade, dass Du es so dermaßen in den falschen Hals bekommen hast, denn ich finde das Dir niemand etwas Böses wollte, nur ist es auch für mich sehr widerlichsprüchlich, wenn ich erst nach Geld frage für den Prozess und dann Schuhe reinstelle, die für mich nicht ersichtlich gekennzeichnet wurden, sodass sich natürlich automatisch der Gedanke auf den Weg macht:"Ach, erst Spenden sammeln und dann Schuhe einkaufen." Du sollst gewiß nicht in Lumpen rumlaufen aber für mich klang es wirklich so, als ginge es Dir sehr, sehr schlecht. Du baust gerade ein Haus, dass kostet und das mehr als genug und zudem ziehst Du in den Prozess wegen dem Webnamen. Die Frage und das schrieb ich schon in einem anderer Kommentar, warum steckt man nicht all das Geld in das Haus und in seine Dinge die man haben mag, anstatt sich die Nerven und vor allem auch die Energie mit so einem Prozess zu "verschwenden"? Ich meine es nicht böse. Was ist wenn Du den Prozess verlierst? Dann bist Du Geld los und deinen Namen. Findest Du lohnt sich das? Natürlich würde auch ich meinen Namen behalten wollen, denn er ist toll und zeichnet mich und meinen Blog aus aber ich möchte mich doch nicht in eine finanzielle Ruine treiben. Das lohnt sich einfach nicht und das ist das Ganze einfach nicht wert.

    Ich denke auch das sich hier NIEMAND für etwas Besseres hält, sondern diese Menschen ihre Enttäuschung kundtun und es irgendwie komisch finden und ich kann ihnen das nicht einmal verübeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde das es sich lohnt.
      Ich gebe nicht einfach so auf.
      So wurde ich nicht erzogen.

      Löschen
    2. Gut, dann hoffe ich für Dich das Du den Prozess für Dich und deine Leser gewinnst und nicht verlierst, denn ich weiß auch nicht.

      Löschen
  9. Ich finde bzw. fand dich immer sehr sympathisch und habe auch gespendet, eben weil ich finde, dass du in einer total beschissenen Lage bezüglich deines Blogs bist.
    Aber dann SOLCHE Äußerungen wie "Wir können gerne tauschen meine Liebe,
    ich gebe die Klage sehr gerne an dich weiter." finde ich alleralleruntereste Schublade!
    Wenn mir so viele Leute spenden würden, wär ich so klein mit Hut und würde hier nicht mit solchen Sachen um mich werfen.
    Das stellt deine schlimme Situation teilweise wirklich sehr in Frage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Kommentare, tut mir leid auch nicht sonderlich schön. Es sind deine Leser, deine Dir treuen Leser. Ich hatte mich so gefreut deinen Blog zu finden und fand ihn überhaupt nicht schlecht aber ich finde manche Kommentare wirklich vom Herzen schade, ohne Dich angreifen zu wollen oder sonst etwas.

      Löschen
    2. Die Situation ist real. Leider. Ich hätte es auch lieber anders.
      Warst du schon mal in so einer Lage?
      Ich finde es einfach nicht gut zu urteilen, wenn man nicht weiß was alles noch so hinter den Kulissen läuft.
      Ich hätte noch viel mehr schreiben können, aber das darf ich aus rechtlichen Gesichtspunkten nicht.
      Vielleicht bin ich auch etwas empfindlich momentan.
      Aber ich wünsche das hier wirklich keinem!

      Löschen
    3. Wie sollen deine Leser denn urteilen, wenn sie so etwas lesen mit dem "Wir können gerne tauschen?" Müssen sie dazu in der Lage gewesen sein um ihre Meinung zu haben? Das ist weder für deinen Leser, noch für Dich schön und ich kann sehr gut verstehen das Du empfindlich reagierst.

      Löschen
  10. Deine Leser kennen natürlich nicht die komplette Situation (die bestimmt schlimm ist). Sie sehen nur:

    "Oh die arme Bloggerin, ich muss ihr helfen und spende mein Taschengeld"

    und im nächsten Moment postest du fröhlich die tollsten Luxusgüter (egal ob gesponsert oder nicht!!).

    Ist doch klar, dass das nicht zusammenpasst und viele sauer macht. Ich weiß nicht, wie du deinen Blog zukünftig mit Themen versorgen wirst, aber ich hoffe (aus Respekt vor deinen Spendern!), dass es keine neu gekauften Sachen mehr sein werden.

    Ich wünsche Dir für den Prozess viel Kraft und nur das Beste!
    Liebe Grüße, Lari (die auch gespendet hat um dich zu unterstützen!)

    AntwortenLöschen
  11. Meine Liebe,
    ich halt mich aus so Sachen ja raus, aber ich denk du weist auch, dass ich das auch alles richtig verstehe und daher nicht irgendwas falsches denke. Im Gegenteil, mir tut das echt unendlich leid. Habs auch schon mit meiner Schwester drüber gehabt, weil sie beim Anwalt arbeitet.
    Jedenfalls hat das alles mit deinen gesponserten Sachen ja mal genau gar nix zu tun. Denn die Firmen mit denen du kooperierst wollen ja dass du ihre Sachen trägst und nicht, dass du Geld von ihnen bekommst. Ich glaub viele überfliegen so nen Post nur und sehen dann nur NEUE Sachen. Dass du die gesponsert bekommst übersehen sie dann gerne mal. Ich denk du bist wirklich eine wundervolle Bloggerin die im Gegensatz zu viele anderen extrem bodenständig geblieben ist!

    Ich finds immer wieder traurig, dass so etwas für viele das gefundene Fressen darstellt und sie sich wie die Geier auf einen stürzen. Daher glaub ich manchmal echt es ist besser solche Sachen vom Blog weitestgehend fern zu halten. Ich fand es nämlich immer bemerkenswert, dass du so selten negative anonyme Kommentare bekommst. Und dann kommt ein privates Problem auf und plötzlich drehn alle durch. Einfach nur traurig.

    Und zum wichtigsten Teil, nämlich dem um was es hier eigentlich gehen sollte ...dem Post und Esprit! Ich wusste gar nicht, dass die auch so Homezeugs haben. Das sieht mal sau cool aus! An Kissen könnt ich mich eh tot kaufen aber die Teppiche sind mindestens genau so traumhaft schön!

    Fühl dich gedrückt meine Liebe :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte!
      Es ist schön doch noch etwas Rückhalt zu bekommen. :*

      Löschen
  12. Von welchem Forum sprechen denn hier alle??

    AntwortenLöschen
  13. Erst einmal Esprit gefällt mir gut.
    Ich habe mich noch nicht dazu geäußert, aber ich finde, es ist schockierend, was dir passiert ist und ich drücke dir wirklich superfest die Daumen, dass alles gut für dich verläuft. Du hattest zuerst den Namen (das kannst du sicherlich beweisen), also hast du gute Gewinnchancen.
    Soweit es meine Zeit zuließ, habe ich die Kommentare mitverfolgt und es ist bewundernswert, was du für tolle und treue Leser hast. Sei stolz darauf!
    Als ich deinen Spendenaufruf sah, dachte ich nur, wow die ist mutig! Denn ich habe mich in deine Lage versetzt und dachte dabei, ich hätte es nicht gemacht, eben weil man viel gesponsert oder bezahlt bekommt. Allerdings als ich die Reaktionen auf die Spendensache mitbekam, war ich überrascht, so viele Spenden kamen zusammen und deine Leser stehen dir beiseite. Überwältigend! Ich dachte nur, wow - und ich selbst hättest dich in die Ecke verkrochen und ich hätte diesen Schritt nie gewagt aus Angst vor negativen Reaktionen. Sicherlich jetzt sind einige hier und meckern... aber das ist die Mindestzahl. Ich jedenfalls finde deine Vorgehensweise bewundernswert und beispielhaft!
    Zudem wünsche ich dir viel, viel Glück und Kraft!!! Es ist ein Unding, das sowas überhaupt passieren muss.
    Love Minnja

    AntwortenLöschen
  14. Hey. Esprit hat echt tolle Sachen zur zeit. Allerdings dürfen die Bilder von esprit mit den Models nicht verwendet werden. Eine blogger-Freundin von mir hat deswegen einen Brief vom Anwalt bekommen wegen Verletzung Bildrechte. Als ich letztens eine Collage mit esprit Produkten gemacht habe wurde mir ebenfalls gesagt Bilder ja aber keine mit den Models.
    Wenn ich mich irre dann korrigier mich bitte.
    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schreiben vom Anwalt kam jedoch von den Modelagenturen, die für Esprit und andere Modelabels arbeiten oder?

      Löschen
  15. Esprit ist einer meiner Lieblingsläden und ich lebe seit einiger Zeit in einem Esprit-Home. Selbst die Tapete und die Gardinen sind von Esprit. Mein Freund ist so ein kleiner Espritfreak. Und die Klamotten von Esprit sind auch meine Favoriten. Schau mal nach den Wickelblusen, die sind so toll. Ich könnte mich dort totkaufen.

    LG Sofie von generationcouture

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!