Social Media Links

Wir bauen ein Haus: Der Startschuss

Montag, 30. September 2013

Wieder eine Woche ist vergangen, aber es hat sich einiges getan. Heute ist Spatenstich! Woohooo! Der Aushub und das setzen der Zisterne (für Regenwasser) ist für diese Woche geplant. Einschottern und der Druckplattentest (ob der Boden gut ist) sind auch für diese Woche angesetzt. Ich hoffe mal, dass das alles so klappt, denn in einer Woche rückt dann schon das Bauteam an (also wir!) und dann geht es los mit Fundament gießen und mauern.
Jetzt aber nochmal von Vorne. Vor einer Woche stand der Baubeginnstermin nämlich dank dem Bauamt noch auf der Kippe! Dank endlosen Telefonaten meiner Eltern mit den Mitarbeitern vom Bauamt, haben wir das Kreuzchen und den Stempel auf unseren Bauplan bekommen! Halleluja und Amen! Allerdings durften wir für die 10 sekündige Aktion natürlich wieder tief in die Tasche greifen... man so nen Stundenlohn hätte ich auch gern. Hätte mal was gescheites lernen sollen, aber naja. 
Es gab 3 Möglichkeiten: 85cm Grund dazu kaufen = Nochmal das ganze Spiel mit Notar, Nachbarn usw. (kostet natürlich auch wieder), Haus nach links verrutschen = Neuberechnung der Statik und Plan Neuzeichnung = dauert viel zu lange und kostet auch wieder was, Abweichungsantrag stellen und ne "Kleinigkeit" bezahlen. Wir haben uns für Variante 3 entschieden. Denn alles andere hätte in diesem Jahr wohl nicht mehr geklappt und wollten wir auch nicht.



Am Wochenende mussten wir uns dann um das nächste Thema kümmern: Bäder! Wo was hin soll wissen wir ja schon, aber von welchem Hersteller soll das sein, Doppelwaschbecken mit einem oder zwei Abflüssen, Amaturen, welche Form soll die Badewanne haben und wo sollen da die Anschlüsse hin, Spiegelschrank und Unterschränke? Ja ähm, aha, genau.
Gut, also machten wir uns am Samstag auf und besuchen ein paar Bäderausstellungen. In die erste kamen wir rein, liefen 3 mal durch die Halle und nach 20 Minuten waren wir wieder draußen.
"Hat dir da was gefallen?" 
"Ne, dir?" 
"Was bauen sich die Leute denn bitte für hässliches Zeug ein?!"
So in etwas sah unsere Konversation nach der ersten Ausstellung aus. Jetzt wussten wir wenigstens schon mal was wir nicht wollten! (Ist ja auch schon mal was)
Dann gings weiter zur nächsten Ausstellung, die war schon besser, denn hier gab es richtige Badezimmer mit Fliesen, Einrichtung, usw. Man konnte sich also auch etwas vorstellen, mal in ne Wanne legen, ob die Größe auch stimmt und es gab sogar eine extra Fliesenabteilung. Allerdings gab es nirgends Preise und ein Verkäufer hat sich nicht um uns gekümmert. Wir haben uns noch ein paar Kataloge geschnappt und sind zum Mittagessen zur IKEA gefahren, denn ich wollte nach nem kleinen Snack noch etwas für die Küche ausmessen. Bei der Gelegenheit sind wir auch gleich noch in der Badezimmerabteilung vorbei gelaufen und siehe da, genau so ein Wachbecken, Armaturen und Spiegelschrank wollten wir. Ganz einfach und normal eben, nicht so abgespactes Zeugs.

Jetzt müsst Ihr aber erst mal für gutes Wetter und das beim Aushub alles klappt die Daumen drücken!

PS: Über deine Stimme zur Tchibo Blogparade "very british" würde ich mich sehr freuen!



Wir haben schon:
  • Bauplan
  • Notar
  • Kaufvertrag Grundstück
  • Vermessung und Gemarkung
  • Grunderwerbssteuer
  • Finanzierung
  • Statik
  • Bauunternehmer
  • Dachdecker und Dachfenster
  • Baustrom
  • Bauplan eingereicht, ging nicht durch die Freistellung. Abweichungsantrag gestellt.
  • Heizung und Wasserinstallationen im Plan einzeichnet
  • Elektrik
  • Aushub

Wir brauchen noch:
  • Telefon-und Internetanschluss
  • Stromanschluss
  • Wasseranschluss
  • Heizung und Sanitär (warten immernoch auf Angebot)
  • Dachstuhl (Angebotsbesprechung für diese Woche geplant)
  • Fenster und Rollos (Angebotsbesprechung für diese Woche geplant)
  • Bad-und Kloausstattung (angeschaut, wissen jetzt was wir wollen) ✘ 



Weiterlesen...

Black & Brown

Sonntag, 29. September 2013

Und schon wieder ist eine Woche um. Die Zeit verfliegt und es ist schon richtig Herbst geworden. Deswegen habe ich meine Lederjacken aus dem Schrank gekramt und heute mal eine Schwarz/Braun Kombi versucht. Ich muss sagen mir gefällt es wirklich gut.
Jetzt wünsche ich Euch aber nen wunderschön sonnigen Herbst Sonntag. Genießt die Sonne und macht Euch einen schönen Tag.



Outfit: Kunstleder-Jacke - SheInside | Ripped Jeans - Pimkie | Bluse, Boots - Zara | Tasche - JustFab | Gürtel - H&M | Zahnkette - Oasap | Sunnies - RayBan




Weiterlesen...

Paprika Risotto mit Zucchini-Gemüse und scharfen Hähnchen Spießen

Samstag, 28. September 2013

Die Zucchini Zeit ist fast vorbei deswegen gibt es nochmal ein leckeres Rezept mit dem tollen Gemüse. Da ich Zucchini super gerne esse, gefriere ich ihn, in Würfel geschnitten, portionsweise ein, so habe ich immer etwas zur Hand. Zudem muss ich sagen, dass ein Risotto sowas von schnell und einfach geht. Also keine Angst und traut Euch ruhig. Man muss eben nur immer ein Auge drauf haben und die ganze Zeit rühren. Am Schluss wird man aber mit einem super leckeren Risotto belohnt. Also auf in die Küche und ran an die Pfannen.


Zutaten:
  • Risottoreis (Reishunger)
  • Butter
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • Brühe
  • Zucchini
  • Zwiebeln
  • Tomatensoße
  • Kräuter
  • Hähnchenbrust
  • Ayvar
  • Sambal Olek
Zubereitung Risotto:
Ein Stück Butter in einem Topf zerlassen und darin kurz den Risottoreis anschwitzen. Mit etwas warmer Gemüsebrühe ablöschen und nach und nach ca. 700ml warmer Gemüsebrühe auffüllen. Der Reis saugt die ganze Flüssigkeit auf und wird richtig schön schlotzig. Ungefähr 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen und ständig umrühren. Zum Schluss mit Salz würzen, einen Löffel Butter dazu geben und mit geriebenen Parmesan verfeinern, fertig!

Zubereitung Zucchini-Gemüse:

Zwiebeln fein würfeln und in etwas Olivenöl in einer Pfanne andünsten. Zucchini in Würfel schneiden und dazu geben. Beides gut anbraten und nach ca. 5 Minuten weiter dünsten lassen. Anschließend ein Glas Tomatensoße zugeben und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Basilikum und einem Löffel Ayvar würzen. Jetzt für 10 Minuten köcheln lassen.

Zubereitung scharfen Hähnchen Spießen:

Hühnchenbrust etwas plätten und in Streifen schneiden (Spieße muss man nicht unbedingt rein stecken) und mit Sambal Olek einpinseln. In einer heißen Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten bis die Hähnchenteile knusprig sind.

Alles auf einem Teller garnieren und genießen!

Weiterlesen...

Instagram #32

Freitag, 27. September 2013

Come and follow me on Instagram: FashionKitchen 
Ihr könnt mir auch ohne Instagram Profil einfach über die Internetversion von Instagram folgen.



schon eine Woche ist es her, dass meine liebe Joana mich besucht hat.| Auch Julia war vor kurzem bei mir zu Hause und hat mein Badezimmer in ein Schminkparadies verwandelt.


Danke an Traclemoon, jetzt brauche ich nie mehr Bodylotion kaufen! Mein Freund liebt die Lotion übrigens auch total! | Auch Danke schön an Catrice für die tollen Nagellacke, Chubby Sticks und Mascaras. Von Essence habe ich ein tolles Nail Art Set bekommen.


Die kuschel Weste und Kette habe ich letztens bei New Yorker gekauft. | Clutch und Schmuck gibts bei OhhMy


Neuen Parka von DefShop ausgeführt und danach noch was bei Vapiano schnabbuliert.


Momentan meine liebsten Wohlfühl-Sonntag-am-Sofa-Lümmel-Klamotten
dunkelgrau-gelber Jogginganzug - MartofChina
graue-weißer Jogginganzug - SheInside


Sieht meine neue Handgemachte Glazin Cake iPhone Hülle von CandyCases nicht zum anbeißen aus? | Und wer jetzt Hunger auf was süßes hat, sollte gleich den Death by Chocolate Cake in den Ofen schieben.


Auch von Ernstings Family kam ein Herbstpäckchen an. Ein Berg Klamotten für mich, aber es war auch ein Pulli und Schal für meinen kleinen Bruder dabei.

Weiterlesen...

Kuchen im Glas

Donnerstag, 26. September 2013

Oh wie gerne hätte ich jetzt ein Glas mit wunderbar lockerem Kuchen und saftigen Kirschen. Dazu ein Glas eiskalte Milch, was gibt es besseres? Aber leider ist der ganze Kuchen schon bis aufs letzte Glas verputzt. Määääh! Aber so ein Kuchen im Glas ist schon praktisch, man kann ihn mit in die Uni oder Schule nehmen, zu einem Picknick oder verschenken. Der Kuchen hält sich übrigens bis zu 3 Monate und eingefroren noch länger. Nach dem auftauen einfach kurz in den Ofen stellen und er schmeckt wie frisch gebacken. 
Na toll, jetzt hab ich hunger.... Ihr auch?



Zutaten für 10 - 12 Gläser:
  • 5 Eier
  • 200 ml Öl
  • 250 ml Eierlikör
  • 250g Puderzucker
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Schokoraspel
  • 1 Glas Schattenmorelen
Zubereitung:
Eier trennen und Eiweiß schaumig schlagen. Eigelb und Puderzucker verquirlen und danach Mehl, Öl und Eierlikör dazu geben. Alles gut vermengen, danach Schokoraspel untermischen und ganz zum Schluss den Eischnee unterheben. Jetzt den Teig mit einem Löffel in die Gläser geben, ein Paar Kirschen drauf setzen und das ganze bei 180°C für 25 Minuten in den Backofen. Nach dem Backen gleich den Gummiring auflegen, Deckel drauf und mit den Metallklammern verschließen. So macht man den Kuchen haltbar.
Man kann den Teig natürlich auch in einer Spring- oder Gugelhupf Form backen. Hier einfach die Kirschen unter den Teig mischen.

TIPP: Wenn man den Kuchen aus dem Glas stürzen will, sollte man die Gläser vorher unbedingt gut einfetten und einmehlen.




Weiterlesen...

Wiesn 2013

Mittwoch, 25. September 2013

Es ist Sonntag Morgen 8:15 Uhr, ich und Joana sprinten zum Auto und rasen zum Bahnhof. Ich lasse Joana am Fahrkartenschalter raus und suche einen Parkplatz. Es ist 8:20 Uhr und in einer Minute fährt der Zug ein. Ich renne mit Tasche und Jacke unter dem Arm zum Bahnsteig, Joana mit dem Ticket in der Hand hinterher. Wir keuchen wie zwei alte Frauen, aber wir haben es pünktlich geschafft. Der Zug fährt ein und wir können einsteigen. Ja, wir sind auf dem Weg zum Münchner Oktoberfest! Ja, Joana wollte da unbedingt hin und da ich ja so eine gute Freundin bin, habe ich Ihr den Wunsch erfüllt. Nach 2 Mal umsteigen (ja, nach meiner Fahrkarten-Plan-Auswertung sind wir so eine eine halbe Stunde früher da) und knapp 2 Stunden Zugfahrt stehen wir am Münchner Hauptbahnhof.
Jetzt gehts los, immer der Masse in Dirndl und Lederhosen hinterher. Und wir erspähen auch schon die ersten Ausländer und Saupreißen! Die ganze Palette an Schneewittchenverkleidung mit Strapsen, Lederhosen-Kostüme, mega kurzen Mini-Porno-Dirndl, jegliche Art von Turnschuhen zu Dirndl und Lederhosen, Bierfaß-Hüten und und und geht garnicht! Es muss schon traditionell sein. Joana hatte damit keinerlei Probleme, denn sie wurde Tags zuvor komplett von meiner Mama eingekleidet. Das Dirndl das Joana trägt ist über 30 Jahre alt und maßgeschneidert, meine Mama hat es sich als junges Mädchen mal (am Chiemsee) gekauft. Auch ein Trachtenjäckchen und eine Kette gab es von meiner Mama für Joanas perfektes Dirndloutfit. 
Nach kurzem Fußmarsch standen wir dann auf dem Oktoberfest und suchten uns als erstes einen ein richtig bayerisches Frühstück. Weißwürscht mit einer frischen Brezen und süßem Senf, was gibt es besseres? Frisch gestärkt liefen wir dann an den vielen Schaustellern und Karussells vorbei. Stöberten durch Massen an Lebkuchenherzen, naschten gebratene Mandeln und Fruchtspieße und schauten uns den Trachtenumzug an.
Natürlich haben wir auch einen Abstecher in das ein oder andere Zelt gemacht und waren bei der Bavaria. Nach einigen Stunden hatten wir alles gesehen und machten uns, glücklich und zufrieden auf den Weg nach Hause.

Wer jetzt auch Lust auf die Wiesn bzw. das Münchner Oktoberfest bekommen hat schaut mal bei, C&A vorbei, denn da gibt es super schöne Dirndl und Lederhosen zu günstigen Preisen.

PS: Wusstet Ihr, dass so ein Geschirr bzw. Zaumzeug für ein Brauereipferd bis zu 50.000 Euro kosten kann?













Weiterlesen...

Joana zu Besuch in Bayern

Dienstag, 24. September 2013

Es ist Freitag Abend 17 Uhr und wir warten jeden Moment darauf, dass es an der Tür klingelt. 17:30  Uhr durch, nichts. 18 Uhr durch, nichts. Joana meldet sich: "Ich stehe im Stau!" es vergehen 2 weitere Stunden bis ich Sie um kurz nach 20 Uhr, wild auf der Straße herrumspringend in einen Parkplatz einweise. Endlich ist Sie da! Jetzt gibt es erst einmal lecker Essen und ein Weizen. Meine Eltern wollten Joana unbedingt kennen lernen und haben mal wieder den Grill an geschmissen. Nach dem Essen gab es eine kleine Likör-Verkostung. Irgendwann fuhren wir dann nach zu mir nach Hause. Noch bis 2 Uhr Nachts haben wir gequatscht und gelacht, sind dann aber doch irgendwann ins Bett gegangen.

Samstag Morgen gab es dann erst mal ein super leckeres Frühstück. wir hüpften bis Mittags in unseren Schlabber-Schlafanzügen rum. Wir beschlossen uns doch endlich mal an zuziehen und ein kleines Video für Euch zu drehen. Danach meldete sich unser Magen wieder und wir gingen zum Reste-Essen zu meinen Eltern. Nachdem wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatten schlüpften wir in unsere Gummistiefel und besichtigten den Bauplatz. Joana hat sofort beschlossen gleich ein Grundstück neben uns zu kaufen und hier her zu ziehen! :D Man wäre das cool!
Auf der riesigen Wiese blühten noch alle möglichen Blumen und so striff Joana durch das kniehohe Gras und pflückte einen großen Strauß Blümchen.
Die Blumen wurden bei meiner Oma auf der Gartenbank gleich in einen Blumenkranz geflochten und wir schossen super viele und vorallem zauberhafte Fotos.
Zum Schluss wurden noch ein paar Hühner gefüttert und dann machten wir uns auch schon wieder auf den Heimweg...

Hier gehts zu Joanas Bericht: Joana in Bayern










Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES