Social Media Links

MBFW Berlin Spring/Summer 2014 – Die GQ Cocktail Night und VonSchwanenflügelpupke

Freitag, 6. September 2013


Doch leider brach das Pech mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin nicht ab... Ich lief also zur nächsten Bushaltestelle und vertraute auf die Straßenkenntnisse des Busfahrers. Dieser schilderte mir den Weg von meinem Ausstieg bis zur gewünschten Location und so machte ich mich ohne jeden Zweifel an dessen Kenntnissen auf den Weg. Doch der Busfahrer war anscheinend doch nicht so vertraut mit den Straßen und so fand ich mich weit ab vom Schuss in einer zwielichtigen Seitenstraße Mitten im Nirgendwo. Nicht mal meine Bahn-App, auf die ich nun alles gesetzt hatte konnte, mich noch rette und so stellte ich mich wild winkend an die nächste große Straße. Erleichtert, dass ein Taxi hielt und nicht ein anderes Auto auf der Suche nach einem netten Abend, was ich der Gegend zugetraut hätte, machte ich mich also auf den Weg zum Highlight des Abends: Der GQ-Cocktail-Night! 


Als ich mit dem Taxi vorfuhr sah ich eine wilde Menge Fotografen auf mein Auto zulaufen. Zum Glück musste ich noch zahlen und hinter mir hielt ein zweites Taxi, dessen Fahrer die Bezahlung wohl schneller abwickelte. Und dann ging das Blitzlicht-Gewitter auch schon los! Aber nicht vor meinem Taxi sondern hinter mir. Denn dort stieg kein geringerer aus als der Modeschöpfer Wolfgang JOOP! Völlig überfordert mit der Situation stand ich nun fast neben Herrn Joop auf dem roten Teppich vom 'Das Stue' und konnte mich kaum bewegen. Zu gerne hätte ich die verdutzten Gesichter der Pressefotografen gesehen, wenn ich zuerst ausgestiegen wäre! Nachdem ich meinen Schock halbwegs überwunden hatte, empfing mich am Eingang auch schon Marcello von Ernsing's family und ich bekam vom Sicherheitspersonal ein GQ-Bändchen ums Handgelenk. Mittlerweile in Konkurrenz zu Wolfgang Petris Armschmuck betrat ich den vollen Lounge Bereich voller Deutscher Schauspieler, Moderatoren, Models, Promis und Bekannten aus Film und Fernsehen, die einen mehr und die anderen weniger bekannt. Darauf erst einmal ein Glas Champagner! Denn eins habe ich gelernt in Berlin: Champagner gibt es auf solchen Promi-Veranstaltungen immer und das nicht zu knapp und alles umsonst! Ab ins Partygetümmel und die ein oder andere Unterhaltung mit Jochen Schropp, Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse, Ivan Strano, Raul Richter und vielen interessanten Menschen geführt. Auch Christian Deerberg, mit dem ich schon länger befreundet bin, war anwesend. Die Stimmung war der Wahnsinn und alles lief sehr familiär ab. Gegen drei Uhr morgens schnappte ich mir noch eine der ausliegenden Ausgaben der GQ und fuhr zurück ins Hotel. Eine kurze Nacht wartete auf mich, denn um zehn Uhr war Treffen zur Show vom Label 'Vonschwanenflügelpupke'. 


Der Wecker klingelte um 7:00 Uhr: aufstehen, duschen, anziehen, stylen. Das reichhaltige Frühstück war sehr lecker und ein kurzer Moment der Ruhe, bevor ich mich in das Getümmel vor dem Brandenburger Tor stürzen würde. 
Doch vor dem Start: Packen und auschecken. Zuversichtlich, dass die Berliner Verkehrsbetriebe es heute gut mit mir meint, stand ich also am Bahnsteig. Dann das Surren der U-Bahn doch kein quietschen der Bremsen oder ein leiser werden des Fahrlärms... FUUUUUH! Die Bahn war wieder weg. Ohne zu Halten und ohne Anstalten zu machen, langsamer zu werden. Verdutzt sah ich mich um und blickte in fassungslose Gesichter der anderen Reisenden. Naja die nächste U-Bahn hielt dann ausnahmsweise doch an und ich fuhr zum Brandenburger Tor. 


Vor dem Zelt erwarteten mich wieder Katrin und Marcello von Ernsting's family, welche mich wegen meinen Pannen mit den Öffentlichen mit "Du ziehst es auch an!" begrüßten. Wir machten noch ein Bild auf dem roten Teppich und anschließend sahen wir uns dann die Show an. Wobei Show etwas übertrieben ist... es war mehr eine Installation oder ein Puppenspiel. Denn die Models saßen oder standen auf Podesten, Stühlen, Würfeln oder auf dem Boden. Genau wie auf den Eintrittskarten, fanden sich auch auf den Kleidern von ‚Vonschwanenflügelpupke‘ bunte Möbelstücke wild aufgehäuft aufgedruckt. Auch Schränke und Stühle im Miniaturformat kamen als Ketten zum Einsatz! Die Models sahen aus wie Puppen und hatten alle die gleiche Perücke auf. Sie bewegten sich wie Puppen, standen einfach regungslos ins Leere starrend da oder saßen demotiviert wie eine weggelegte Puppe auf dem Boden. Man sah den armen Models an, wie heiß es ihnen unter den Perücken und Scheinwerfern war. Deswegen war extra eine Frau mit einer Wasserflasche unterwegs, die diese über verschiedenfarbige Strohhalme mit Wasser versorgte. Die zwei Designerinnen waren natürlich auch anwesend und mischten sich unter ihre Models. Leider konnten wir nicht lange bleiben, denn der Terminkalender war voll und die nächste Veranstaltung sollte ein grandioser Abschluss meines Aufenthaltes werden: Der GALA-Fashion-Brunch! Ja liebe Mädels und Jungs... Fashion Kitchen war für euch exklusiv auf dem Fashion-Brunch der GALA im renommierten Berliner Hotel Ellington!

1 Kommentar :

  1. Oh wahnsinn was du nicht alles erlebt hast. Neben Wolfgang Joop zu stehen, was für eine Ehre.

    Liebe Grüße Kristina
    von Fashion-Beauty-by-Kristina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!