Social Media Links

Death by Chocolate Cake

Dienstag, 10. September 2013

Vor einiger Zeit überkam mich an einem Samstag Nachmittag die Lust auf einen super schokoladigen Kuchen, also ging ich in die Küche und richtete alles her. Doch etwas entscheidendes hat gefehlt! Ein gutes Rezept, aber ich wusste schon woher ich das bekomme, nämlich von der lieben Ann-Katrin von Penne im Topf. Der Kuchen auf den Bildern sah so unverschämt gut aus, der musste einfach super lecker schmecken!
Leider bin ich aber mit den Becher-Maßen garnicht zurecht gekommen, deswegen habe ich einfach nach Gefühl gebacken. Und raus kam diese Kalorien-Schoko-Bombe! Muhahaha!
Ich sags Euch gleich, mehr als ein Stück packt Ihr nicht! Er ist schon fast ein bisschen zu schokoladig, mein Freund meinte, das gibts nicht! Schokolade kann man nie genug haben! :D 
Also probiert das Rezept aus und sagt mir, ob es schokoladig genug war!



Zutaten:
  • 3 Eier
  • 200g Zucker
  • 250g Mehl
  • 200g Saure Sahne
  • 3 EL Back Kakao
  • 100ml Öl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g Schokolade
  • Schokoglasur
  • Himbeeren
Zutaten:
Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Das Eigelb mit Zucker schön schaumig rühren und nach und nach alle Zutaten dazu geben und verrühren. Die Schokolade in Stücke hacken, oder in einen Frischhaltebeutel geben und mit einer Pfanne oder Fleischklopfer zerkleinern und dazu geben. Anschließend den Eischnee unterheben und den Teig in eine ausgefettete und bemehlte Form füllen. Bei 180°C ungefähr 45 Minuten backen.
Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Nachdem der Kuchen komplett ausgekühlt ist kann man ihn mit Schokoglasur und Himbeeren dekorieren. 
Die Kombination von Schokolade und Himbeeren ist einfach der Wahnsinn! Wer mag kann natürlich auch Himbeeren in den Teig mischen.





Kommentare :

  1. Haha, ja das mit den Bechermaßen kenn ich auch. Hab aus meiner Zeit in Kanada Rezepte mit gebracht und die backen/kochen nur mit den Bechermaßen. Hier zu hause hats dann erstmal gedauert die ungefähren Maße hinzukriegen. Aber am einfachsten is es immer noch sich so ein Messbecherset zu kaufen, wo neben Gramm ja auch die Cups drauf stehen ^^.

    Der Kuchen sieht verdammt lecker aus :)

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Also rein vom Aussehen her würde ich locker behaupten, dass da noch mehr Schokolade rein könnte :D
    Lecker siehts aber trotzdem aus ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Oh der sieht so geil aus :D Da würde ich jetzt so direkt nach dem Mittagessen am liebsten reinbeißen :D


    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow der schaut WIRKLICH schokoladig aus!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus...da könnte ich direkt reinbeißen :)

    AntwortenLöschen
  6. Ooooh, danke für´s Nachbacken!! Habe den Kuchen ja bei FB schon bewundert, weil er bei dir so unglaublich hübsch ausschaut! Das Problem mit den Becherangaben kenne ich aber auch - gut, dass du es für dich so prima gelöst hast! Liebe Grüße, Ann-Katrin ;)

    AntwortenLöschen
  7. Der sieht zum anbeißen guuuut aus!!<3 will auch ein stück.:D

    Liebste grüße

    xx

    AntwortenLöschen
  8. ohh, der sieht so lecker aus! vor allem mit den Himbeeren obendrauf, oooh, mir läuft das Wasser im Mund zusammen!*__*
    übrigens, mir sind Becherangaben um einiges lieber als Rezepte mit Grammangaben. So unterschiedlich sind Geschmäcker - aber hauptsache das Endergebnis schmeckt gut :D

    AntwortenLöschen
  9. Oh mein Gott der sieht zum dahinschmelzen lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  10. hmmmmmmhhmmmm lecker!
    Rezept wird getestet! :-)

    Und sehr schöne Fotos vom Kunstwerk, macht richtig Hunger und Backlust

    AntwortenLöschen
  11. Wow, der Kuchen sieht unglaublich lecker aus *.*

    AntwortenLöschen
  12. hmmm, der schaut aber toll aus. wird demnächst fürs Büro gebacken - und dein Freund hat absolut Recht - es kann NIE NIE NIE zu schokoladig sein :-)

    Alles Liee Marion

    AntwortenLöschen
  13. Lecker! Das nenne ich doch mal einen Schokokuchen und wie schön der dekoriert ist! *herzchenaugen* :)

    AntwortenLöschen
  14. für die Ösis - was nehmen als "saure Sahne"? Sauerrahm? Creme fraiche? Schlag? Rama Creme fine?

    Marion

    AntwortenLöschen
  15. @MarionJa, du kannst Sauer Rahm oder Schmand nehmen :) Rama Cremefine geht aber auch.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!