Social Media Links

Meine Urlaubsvertretung: Vicky von The Golden Bun

Donnerstag, 27. Juni 2013


Hallo ihr Lieben,
die liebe Anni hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte während ihrer Abwesenheit einen kleinen Post für euch zu verfassen. Gesagt, getan.
Für diejenigen, die mich noch nicht kennen… Ich bin Vicky und komme aus Südtirol; habe jetzt einige Jahre in München gewohnt und lebe seit vergangen September in der traumhaften Stadt Paris, wo ich mein Auslandsjahr absolviere. Nebenher blogge schon seit 2010 auf meinem Blog "The Golden Bun", wo ich täglich aus der Stadt der Liebe berichte.
Dass Paris eine traumhafte Stadt ist, muss ich wohl kaum betonen. Viele von euch waren bestimmt schon hier und deshalb dachte ich mir, dass ich euch eine kleine Love-List mit Insidertipps und Anregung für den nächsten Tripp zusammenstelle…
… jetzt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll.




…meine Lieblingsviertel: eindeutig das Marais & Saint-Germain des Près.
Warum? Das Marais ist das hippeste Viertel der Stadt, man findet einen Shop neben dem anderen, ganz zu schweigen von den coolen Bars und Restaurants. Das Marais ist bekannt für seine Vintageläden und Concept Stores. Für Design-Liebhaber habe ich neulich ein paar Alternativen für das bekannte Collette gefunden. Im Marais befinden sich die Concept Stores MERCI und The Broken Arm, die sich auch nur zum durchschlendern lohnen. Bei MERCI um die Ecke hat auch der neue Acne Studios Store kürzlich eröffnet, der mit einer abgefahrenen, spacigen Inneneinrichtung gestaltet wurde. Neulich habe ich auch einen supercoolen Espadrilles-Laden an der Ecke Rue du Temple/Rue Saint-Merri entdeckt. Ein paar Lederespadrilles mussten da sofort mit. Für eine kleine Verschnaufpause kann man sich in der Rue du Rosies eine Falafel hohlen und zur Place des Vosges schlendern.
  • MERCI
  • King du Falafel


Kommen wir zum etwas gehobeneren Viertel – Saint-Germain des Près. Ich hatte das Glück die ersten Monate in dem schicken, belebten Künstlerviertel zu wohnen. Im 6. Arrondissement ist immer was los. Besonders in der Rue de Buci und Rue de Seine findet ihr eine Bar und Restaurant nach dem Anderen. Die Boutiquen finden sich ein bisschen abseits des Trubels in Richtung Place-Saint Sulpice. Zehn Minuten zu Fuß befindet sich auch der Bon Marché. Auf dem Weg dorthin haben ich auch zufällig den Hérmes Store entdeckt, der eine geniale interessante Innenarchitektur aus Holzelementen hat. Für die Kunstliebhaber - wenn ihr in Richtung Seine die Rue de Seine hochläuft, findet ihr eine Kunstgalerie nach der anderen. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang zum Jardin du Luxembourg und zur Place Saint-Sulpice immer.
Rue Degrais
  • Hermés Store
  • Bon Marché
  • Place Saint-Sulpice


…meine Lieblingsparks: mein absoluter Lieblingspark ist der angelegte Parc des Buttes-Chaumont im Arrondissement. Der Park ist künstlich angelegt worden und von dem Hügel aus, hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt, insbesondere auf Montmartre. 
Außerdem liebe ich die TuilerienJardin du Luxembourg und den Palais Royal. Architekturliebhaber können sich auch noch den Parc de La Villette ansehen. 
  • Parc des Buttes-Chaumont
  • Jardin du Luxembourg
  • Jardins des Tuileries


…meine Lieblingsrestaurants Bars: Auf meinem Blog dreht sich nicht alles nur um Mode, so gibt es wöchentlich freitags immer meinen FoodFriday. In einer so bekannten und besuchten Stadt, ist es natürlich immer gefährlich in Touristenfallen zu gelangen. Um das zu vermeiden, findet ihr auf meinem Blog in der Rubrik "Pariseats" eine Reihe an Restaurants, die ich getestet habe. Preise und Adresse findet ihr immer unter dem jeweiligen Post.
Hier sind meine Favoriten:

Die beste Entrecôte – Le Relais de L'Entrecôte 

Die besten Crêpes – Crêperie Josselin ♥ oder Breizh Café

Die beste asiatische Küche – Suan Thai ♥, Le Pacifique, Cyclo

Die beste Gourmet-Küche – Les Fables de La Fontaine, Les Violons d'Ingres, Restaurant Auguste

Der beste Brunch – Marcel ♥, Le Basile, KONG und Eggs&CO 

Die beste Fallafel – As du Falafel  & King du Falafel

Das süßeste Restaurant – Ma Salle a Manger 

Die coolsten Bars – Le Comptoir Général  & La Bellevilloise

außerdem: Marché aux Enfants Rouges  – super leckeres marokkanisches Essen, Les Cocotte 

  • Le Relais de L'Entrecôte
  • Le Pacifique
  • Kong
  • Ma Salle À Manger
  • Les Cocottes
  • Le Comptoir Général
  • Marcel
  • Suan Thai
  • Marché des Enfants Rouges


… die beste (kostenlose) Aussicht in Paris: die beste Aussicht hat man eindeutig vom Arc de Triomphe (unter 25 kostenlos). Vom Eiffelturm hat man natürlich auch eine super Aussicht, muss allerdings lange Warteschlangen in Kauf nehmen und viel wichtiger – man sieht den Eiffelturm selbst nicht. Die beste Zeit im Winter ist gegen 17:00 Uhr den Turm zu besteigen und bis 18:00 Uhr auf das erste Glitzern des Eiffelturms zu warten.
Außerdem lohnt es sich auf die Terrasse vom Printemps und Galerie Lafayette hoch zu fahren. Auch vom Centre Pompidou und Notre Dame hat man einen tollen Blick auf die Stadt der Liebe.
  • Terrasse de Printemps
  • Arc de Triomphe
  • Aussicht auf Montmartre Buttes-Chaumont
  • Aussicht Montmartre


… die besten Macarons: Zusammen mit ein paar Bloggern haben wir einen Macaron Smackdown  veranstaltet und die 6 besten Macaron-Konditoreien ausprobiert. Die besten gibt es eindeutig bei Pierre Hermé und es lohnt sich ein bisschen mehr Geld auszugeben, als bei Ladurée zu landen. Außerdem sind die süßen Dinger von Sadaharu Aoki auch super lecker. Was Pierre Hermé so einzigartig macht und Laduée nicht einmal mit im Rennen war, könnt ihr in meinem Artikel nachlesen. 


… meine Lieblingsmuseen: Ein Museumsbesuch sollte bei jedem Paris-Besuch drin sein. Im Palais de Tokyo & Jeu de Peume gibt es laufend wechselnde Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst – bei sind meine Favoriten. Das Centre Pompidou lohnt sich alleine schon wegen seiner beeindruckenden Architektur und dem Blick auf die Stadt von der Terrasse. Außerdem lohnt sich das Musée de L'Orangerie für Monet-Liebhaber und Musée d'Orsay für Impressionismus. Am besten schaut ihr aber vorher, welche Ausstellungen grade so in den Museen sind. 
Centre Pompidou
  • Musée de l'Orangerie
  • Musée d'Orsay
Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir gerne eine Email an vicky@thegoldenbun.com schreiben. Mehr Paris-Updates findet ihr auf meinem Blog oder auf meinem Instagramaccount @thegoldenbun.

À bientôt & bisous,
Vicky

Kommentare :

  1. Ein wundervoller Post ♥ Ich liebe liebe liebe Paris und ich kann es gar nicht abwarten, bis ich wieder dort bin!!! Werde mir aaaall deine Tipps mal notieren und die ein oder andere Empfehlung dann vor Ort nutzen :) Danke dafür!

    Werden auch ab sofort deinem Blog folgen, einfach fabulös ♥

    LG,Jules und Mine

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich schöner Post!
    Ich war selber leider noch nie in Paris, aber wenn ich dort bin, werde ich mit Sicherheit einige deiner Lieblingsrestaurants und Bars besuchen. Danke für den tollen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ganz super toller und interessanter Beitrag! Danke dir! Ich war schon 2x in Paris, aber du hast definitiv Neues für mich geschrieben. Gerade die Restaurants Tips sind genial. Werde ich mir auf alle Fälle merken, denn nach Paris komme ich mit Sicherheit mal wieder!

    AntwortenLöschen
  4. Bester Gast-Post bisher

    AntwortenLöschen
  5. Ich war leider noch nie in Paris würde aber sehr gerne einmal hin... Danke für die guten Tipps :)

    Und Vicky, du siehst wirklich bezaubernd auf dem ersten Bild aus! :)

    ♥ Laura
    Fashionblog

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!