Social Media Links

Zugedeckter Zwetschgen Krapfen

Montag, 3. September 2012

Momentan überhäuft mich meine Oma mit Zwetschgen, ich glaube die letzten Tage habe ich so um die 10 Kilo verarbeitet! Langsam kommt mir das Steinobst zu den Ohren raus! :D
Aber ich stehe einfach total auf Zwetschgen, in wirklich jeder Variante! Heute möchte ich Euch ein Rezept von meiner Oma vorstellen, denn ich könnte mich in Ihren zugedeckter Zwetschgen Krapfen reinlegen! Der Krapfen ist dank dem Deckel so saftig, dass sich ein richtiger Sirup im Backblech bildet und so den Krapfen richtig tränkt!
Die nächsten Tage zeige ich noch ein paar mehr Möglichkeiten Obst und Beeren zu verarbeiten.
 
Du brauchst:
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe / Hefewürfel
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 75g Zucker
  • 100g Margarine
  • 1 Prise Salz
  •  ca. 1,5 kg Zwetschgen / Pflaumen
Zubereitung:

Für den Hefeteig habe ich Trockenhefe verwendet, weil ich mir den Vorteig sparen wollte. Wer aber einen Hefewürfel verwenden möchte, muss einen Vorteig herstellen.
In eine Schüssel kommt das Pfund Mehl, in der Mitte eine Mulde formen, ein Ei, Salz, Zucker und die Trockenhefe zugeben. Die Milch muss lauwarm sein, damit die Hefe anfängt zu arbeiten und treibt. Die Margarine / Butter gebe ich flüssig hinzu und vermenge alles mit den Knethaken meiner Küchenmaschine zu einem glatten Teig (ca. 6 Minuten Knetzeit). Den Ofen kann man inszwischen auf 50°C vorheizen.
Jetzt knete ich den Teigklumpen nochmal richtig auf meinem Nudelbrett durch (Brett vorher einmehlen, damit nichts anklebt!), zu einer Kugelformen und wieder in die Schüssel legen (sollte hitzebeständig sein!), jetzt kommt die Teigkugel für 30 Minuten zum gehen in den Ofen oder an einen warmen Ort.
Nach dem gehen sollte der Teig schön aufgegangen und sein Volumen wenigstens verdoppelt haben. Ein Stück für den Deckel abtrennen und bei Seite legen, den Rest in das vorher gefettet und bemehlte Backblech  geben un im Blech ausrollen. Ich mache es aber lieber auf dem Nudelbrett und hebe dann den Teig ins Blech! Einen schönen Rand formen und die entsteinten Zwetschgen eng aufsetzen, anschließend die Zwetschgen mit Zucker bestreuen und den Teig für den Deckel ausrollen. Auf den Krapfen geben und gut mit dem Boden verschließen, mit einer Gabel einstechen und ab damit in den Ofen. Bei 170°C sollte der Krapfen 40-45 Minuten backen.
Noch lauwarm schmeckt der zugedeckte Krapfen am Besten!
 
ACHTUNG: Darauf achten, dass das Blech hoch genug ist, der Sirup der durch den Saft der Zwetschgen und den Zucker entsteht läuft sonst aus und versaut den ganzen Ofenboden!












Vergesst nicht bei meinem Gewinnspiel mitzumachen!

Kommentare :

  1. hmm .. sieht das lecker aus!! :) Diese Variante kannte ich noch nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Yummie, sieht fantastisch aus! <3 Vielen Dank für's Rezept. :)
    Guten Wochenstart & liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hmm sieht zum anbeißen lecker aus!!!
    LG
    http://glamourfashionangel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Wie viel Milch soll denn an den Teig? Finde keine Mengenangabe dazu?

    AntwortenLöschen
  5. @Anonymoh sorry hab ich vergessen dazuzuschreiben!
    250ml sollen rein!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!