Social Media Links

Audizentrum Ingolstadt

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Ja letzten Freitag war es soweit, meine Eltern haben Ihren neuen Audi geholt, bzw. wir alle haben IHN geholt. Um 8 Uhr Morgens gings los, auf nach Ingolstadt ins Audizentrum.

 
Am Empfang angekommen, gabs erst mal Papierkram und danach ein kleines Frühstück. Jeder von uns hat eine Ansteckklammer und ein VIP-Armband bekommen.


Anschließend gabs eine Werksführung, die wirklich hammer interessant war, man denkt garnicht wie innovativ so ein Auto ist. Ich habe ja meine Ausbildung in der Automobilbranche gemacht und danach auch noch 2 Jahre im gleichen Betrieb gearbeitet, deswegen hatte ich schon einiges an Wissen. Aber habt Ihr gewusst, das der Autolack nur so dick ist wie ein Haar? Und man muss dazu sagen, dass der Lack aus 4 Schichten besteht. Leider durfte man - verständlicherweiße - keine Fotos machen, es ist einfach immer wieder so faszinierend wie aus Metall und Kunststoff ein Auto der Luxusklasse entsteht. Sollte man im Leben wirklich wenigstens einmal gesehen haben.
Ach und eine lustige Geschichte hat uns der Herr der die Führung gemacht hat auch noch erzählt. Man kann sich wirklich jede Farbe lackieren lassen die man möchte, so lange man ein Farbmuster hat kein Problem. So hat es auch Michelle (Schlagersängerin) gemacht, sie ließ sich Ihren Audi in einem knalligen Pink lackieren und das Farbmuster war einer Ihre Lieblingsnagellacke! Tja wir Frauen sind halt alle gleich! ;)

Um 12 Uhr wars dann soweit, die Autoübergabe fand statt. Hach, ein wunderschönes Auto, würd ich auch sofort nehmen. Eine Fotografin hat ein paar Bilder gemacht, die wir danach bekommen haben, auch Wasser, Warnwesten und einen Schlüsselanhänger gabs zum neuen Wagen dazu. Der nette Kundenbetreuer hat natürlich alles erklärt, vom Boardcomputer bis zum Motor.







So jetzt gabs erst mal eine kleine Stärkung, da wir ja alle VIP-Bänder hatten, konnten wir alles und so viel essen, wie wir wollten! Es war so lecker, also wirklich, ich hab selten so gut gegessen.





    
Nachdem wir uns alle gestärkt hatte gings ins Audi Museum, wir hatten 2 total nette Betreuer dabei, die wahnsinnig viel Fachwissen an uns weitergegeben haben und sowas von freundlich waren. Wirklich jeder von den Mitarbeitern ist die Freundlichkeit in Person und der oberbayrische Dialekt ist einfach zu schön, man fühlt sich sofort wie daheim.



 Das aller erste Auto das mein Papi gefahren hat, in genau der gleichen Farbe!

 NSU Max, dieses Motorrad hat mein Opa in seiner Jugend gefahren, wir haben das Modell für Ihn als Weihnachtsgeschenk gekauft, da freut er sich bestimmt total drüber!












Mittlerweile war es schon 16 Uhr und wir haben uns noch eine kleine Stärkung und eine Runde Sekt gegönnt und haben uns dann auf den Heimweg gemacht.
Der Tag war wirklich super und wir freuen uns schon, wenn wir das Auto von meinem Freund im Februar 2011 endlich abholen können!






Der Audi Paternoster, hier stehen 15 Conceptcars drauf, die es Weltweit nur einmal in der Ausführung gibt! Am 10 Dezember wird das Audi Museum 10 Jahre alt und aus diesem Anlass wird die Mysterybox und das darunter stehende Auto enthüllt! Bin gespannt welches das sein wird! PS: das Teil ist 20 Meter hoch! Mehr Bilder aus dem Muesum gibts, wenn ich endlich die restlichen Bilder von meinen Eltern bekomme!


Falls Ihr irgendwelche Fragen habt, immer her damit!

1 Kommentar :

  1. Oh wow! Ich l-i-e-b-e Audi!
    Das beim Abholen des Autos so viel Tam-tam gemacht wird, wusste ich gar nicht - und ich finde es wirklich genial! Würde mir gerne auch mal die Produktion ansehen. Danke für die wirklich tollen Bilder! ;-)
    Verschneite Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!