Social Media Links

Wall Street 2: Geld schläft nicht

Montag, 22. November 2010

„Gier ist gut.“ Das Lebensmotto des legendären Börsenbetrügers Gordon Gekko (Michael Douglas) aus Oliver Stones modernem Filmklassiker Wall Street von 1987 hallt noch immer in unseren Ohren. Dreiundzwanzig Jahre später sind uns die Finanzwelten und die weitreichenden Konsequenzen einer solchen Lebenseinstellung präsenter denn je, Zeit also für Wall Street 2, die Fortsetzung jener Geschichte um Geld, Macht und Gier, die heute mindestens so aktuell ist, wie in den exzessiven Achtzigern.

Gordon Gekko, der am Ende des ersten Films einer langjährigen Haftstrafe entgegensah, wird zu Beginn von Wall Street 2 aus dem Gefängnis entlassen. Doch an der Wall Street, wo er einst ein großer Player war, will nun niemand mehr auf ihn hören. Er konzentriert sich also zunächst darauf, die Beziehung zu seiner Tochter Winnie (Carey Mulligan), die sich über die Jahre gänzlich von ihm entfremdet hat, wieder aufzunehmen. Unerwartete Unterstützung erhält Gekko in Wall Street 2 schließlich, als Winnies Verlobter Jacob (Shia LaBeouf) auf ihn zukommt und ihm seine Hilfe anbietet. Im Gegenzug will der Investment Banker Jacob Gekkos professionellen Beistand bei einem geplanten Rachefeldzug. Denn Jacob macht den skrupellosen Börsenhai Bretton James (Josh Brolin) für den Selbstmord seines einstigen Mentors Louis Zabel (Frank Langella) verantwortlich.


Also ich war ja wirklich total vernarrt darauf, diesen Film zu sehen. Aber irgendwie bin ich jetzt doch etwas ernüchtert. Man muss wirklich jede Sekunde aufpassen, damit man ja keinen Dialog verpasst, denn jedes Wort ist wichtig. Es war zeitweise wirklich anstrengend und der Film hat sich auch wirklich lange gezogen. Ich weiß nicht so recht, was ich von dem Streifen halten soll, hatte mir irgendwie etwas ganz anderes erwartet, aber ich finde ihn dennoch gut. Der Schluss lässt einiges offen, deswegen unbedingt den Abspann ansehen, evtl gibts ja in 20 Jahren den 3ten Teil? Ich würd ihn mir glaub ich nicht nochmal ansehen, einmal hat gereicht. Aber Shia LaBeouf - gut da würd ichs mir überlegen. Damit man auch etwas mitreden kann sollte man sich den Film ansehen, denn der nächste Börsencrash kommt bestimmt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!